Zwergenbestattung

  • Wir hatten kürzlich einen Angroschtempel, der angegriffen wurde. Eine der gefallenen Verteidigerinnen ist äh war eine Zwergin und ich würde ihr gerne eine angemessene Angroschbestattung zukommen lassen. Wer kann mir dazu Quellen geben? Gerne auch inoffizielles.

    Hexenfanclub
    Splittermond - das beste Regelwerk

  • Meinem Derwisch wurde neulich von einem Zwerg erklärt, dass man Zwerge ordentlich verbrennt. Zurück in Angrosch Schmiedefeuer oder so ähnlich. Fand mein Derwisch einleuchtender als vergraben.


    Da der Zwergenspieler nur Zwerge spielt, jedes Wortlein kennt das publiziert wurde und sich total darüber gefreut hat, als ich ihm die alte Zwergen/Elfen-Box geschenkt habe (das Elfenbuch hat gefehlt), gehe ich davon aus, dass es offiziell genug ist. Wobei ich mich sehr dunkel daran erinnere, das ebenso in der genannten Box gelesen zu haben.


    Die Art verbracht zwar viel Material, aber bis Zwerge an Altersschwäche sterben dauert es ja etwas. :)

    I ♡ Yakuban.

  • Merci, die alte Box habe ich sogar :)

    Hexenfanclub
    Splittermond - das beste Regelwerk

  • Auf die schnelle.
    Angroschtempel haben normalerweise einen Feuerschacht der direkt in einen Lavasee/fluss führt. Dort werden die Opfergaben und auch die Toten hereingeworfen, um sie Angrosch zu übergeben.
    Ansonsten werden die Leichen vollständig verbrannt. Vermutlich mit einer aufwändigen und langen Zeremonie. (Wir kennen ja alle die Zwerge)

    mit ritterlichem Gruß
    Ebendieser

  • Garoschem,
    Laut Vademercum soll man dabei folgende Worte sprechen:
    „Lebensflamme erlischt, doch Lebensfunke bleibt. Einst von Angrosch aus ihm selbst heraus gegeben kehrt zum Schöpfer zurück. In seiner Esse weiter zu lodern an seiner Seite wird er/sie mit dem Väterchen schmieden. Seite an Seite mit allen Ahnen.“ - Ingerimm Vademercum, S.57


    Wie aus dem Text hervorgeht glauben die meisten Zwerge, dass ihr Lebensfunke aus Angroschs Esse entnommen wurde und nach dem Tod dorthin zurückkehrt. Um ihre Ahnen zu ehren wird bei Ambosszwergen manchmal ein Teil der Asche des/der Verstorbenen in Stahl eingehämmert. Die Taten dieser Waffe ehren die Toten dann nochmals.

    Edited once, last by Boram: Tipp Fehler im Zitat ausgebessert. ().

  • Kann leider nur einmal auf "Gefällt mir" klicken. Das ist sehr hilfreich, danke.

    Hexenfanclub
    Splittermond - das beste Regelwerk