Aventurische Theologie

  • Bei den Krakoniern ist es aber tatsächlich so, dass sie den Haikönig gefangen haben und nun deshalb die Hammerhaie ihnen als Reittiere dienen müssen. Es kann also deutlich Einfluss haben.

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9

  • Womöglich liegt das mit den Katzen aber auch daran, dass Katzen entweder a) Einzelgänger sind oder b) Aphasmayra als Katzendämonin da mehr Einfluss drauf hat.

    "Das schlimmste Monster in Aventurien? Nennt sich Meister. Sitzt vor dir am Tisch."

  • Teilweise wird ja die krude Theorie geäußert, Asphamaira SEI die Katzenkönigin, die ob ihrer Grausamkeit in die Niederhöllen verbannt wurde. :D

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9

  • Womöglich war sie auch die Katzenkönigin, jedoch wurde dieser Platz einer anderen Entität übergeben, nachdem sie in die Niederhöllen ging. Sie jedoch hat noch einen Teil des Einflusses gewahrt, sodass die Katzen nun weiter frei sein können.

    "Das schlimmste Monster in Aventurien? Nennt sich Meister. Sitzt vor dir am Tisch."

  • Interessant! Zwei Katzenköiginnen würden das Problem allerdings lösen und auch die hohe Grausameit der Katzen liesen sich so über eine ihrer Herrinnen, eine mächtige Dämonin, erklären. Grausamkeit hat ja eigentlich auch keinen Platz in der göttlichen Ordnung, sie ist eine Eigenschaft Belkelels, Belhalhars oder Blakaraz - oder eben Asphamairas.

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9

  • Man sollte wirklich davon absehen, alle schlechten Eigenarten, zu denen Sterbliche fähig sind, einzig und allein den Dämonen zuzuschreiben. Viele Menschen, gerade die jüngsten unter ihnen (jene mit den "unschuldigen" Seelchen), sind zu enormer Grausamkeit fähig. Ich glaube nicht, dass jeder Kinderseele, nur weil sie besonders grausam, ausgrenzend, gemein und fies sein können, gleich von etwas dämonischem berührt sein muss. Das ist enorm kontraproduktiv als Grundannahme.


    Was die Tierkönige der Katzen betrifft, würde ich sagen, jede Art hat ihren eigenen. Und der Tierkönig aus dem DSA4 AB (welches unglaublich schlecht war) ist eben nur der Katzenkönig der Stubenkatzen (auch wenn das AB anderes suggeriert). Immerhin scheinen Tierkönige dahingehend manchmal eine sehr kleine "Gruppe" an untergebenen zu besitzen und manchmal einen gewaltigen Fundus an unterschiedlichen Arten. Es schadet jedenfalls nicht, wenn es mehr als einen Tierkänig für die sehr diversen Katzen gibt und wenn es eben nicht die unlustige Variante des gestiefelten Katers sein muss.

    Drama-Karten und Geschichten für alle Spielwelten: Jetzt mit Jannasaras Tagebüchern und Kartenmappen! Klickt rein!

  • Gerade Kinder vor dem 12. Geburtstag stehen aventurisch ja oft sogar unter dem Geburtssegen und können gar nicht dämonisch verführt werden...
    Wobei Grausamkeit auch wieder so ein subjektiver Begriff ist. Ist eine peinliche Befragung grausam? Eine Belagerung, in der Zivilisten hungern müssen? Eine öffentliche Hinrichtung? Bei den Samurai war "Härte" sogar Teil des Tugenkatalogs, wenn ich mich nicht irre. Und auch schon zwischen und sogar innerhalb der Kirchen der Zwölfgötter dürfte es Uneinigkeit geben... Nur eine Augustinische Theologie, wonach Babys abgrundtief böse sind, dürfte es wohl kaum geben. :D
    Gewollte Graußamkeit könnte man aber schon dem Namenlosen zurechnen, Grausamkeit, weil man nicht anders kann (Sadismus und Serienmörder wenn man so will) den Erzis, auch wenn es nicht unbedingt so sein muss, dass sie die Quelle sind. Firun wird ja auch nicht jeden Schneesturm schicken.

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9

  • Interessant! Zwei Katzenköiginnen würden das Problem allerdings lösen und auch die hohe Grausameit der Katzen liesen sich so über eine ihrer Herrinnen, eine mächtige Dämonin, erklären. Grausamkeit hat ja eigentlich auch keinen Platz in der göttlichen Ordnung, sie ist eine Eigenschaft Belkelels, Belhalhars oder Blakaraz - oder eben Asphamairas.

    Iat ja sowieso komisch, dass es nur eine Katzenkönigin gibt, aber beispielsweise Wölfe und Bären für jede Unterart einen eigenen Tierkönig haben. Das habe ich nie ganz verstanden.