Eisenarm gegen Klingen

  • Den Zwölfen zum Gruße mein lieben Orkis,


    ich habe mich in letzter Zeit viel mit WdS und Kampf in Aventurien beschäftigt. Dabei ging es vor allem viel um klingenbassuerten Kampf aber jetzt habe ich einige Fragen zum waffenlosen Kampf. Bei den meisten Beschreibungen ging es um den Kampf Faust gegen Faust und wie man zB über 'versteckte Klinge' sich einen Vorteil raus arbeitet.


    Aber wie sieht es im Kampf Faust gegen Klinge?


    Dabei ging es mir jetzt nicht um einen Mönch der in Kutte umher wandert und alle verhaut wie man es aus vielen Filmen kennt. Ich ging mehr in Richtung eines Einbrechers der sich gegen einiges/alles wehren kann.


    Wie sieht es damit aus, gibt es Techniken oder Kniffe die da ein muss darstellen oder auch bestimmte Ausrüstung?
    Und Ausweichen und Aufmerksamkeit sind schon fest eingeplant, sind in diesem Fall glaube ich Nr.1&2 die man haben sollte.


    :zwerghautelf:

  • Unbewaffnet gegen bewaffnete Kämpfer ist eher ein Notnagel als ein Hauptkampfstil, mit dem sich dauerhaft etwas reißen lässt. Auch mit Eisenarm kassiert man selber bei PA Schaden und eigener RS senkt sofort die Werte, Gegner in Rüstung (was mEn meistens der Fall ist) schützt diese aber vor Angriffen mit meistens W+ nicht sehr viel TP (A).
    Man kann zwar TP draus machen, mit entsprechenden Handschuhen und Stiefeln auch noch etwas mehr und mit dem Sprungtritt kann man schon zur Sache gehen (aber bei misslingen kommt der auch nicht so gut), mit Dolch und Versteckter Klinge kann man auf einmal einen "Wuchtschlag" (Gerade mit Ansage) mit dem Dolch machen, aber das Mittel der Wahl ist das halt auch nicht überall und in jedem Falle.
    Man zählt halt als unbewaffnet und erleidet die entsprechenden Mali.


    Im Falle eines Einbrechers, der ungeplant von dem Hausbesitzer/Bewohner der Wohnung überrascht wird oder auf ein oder zwei Gardisten stößt, finde ich das durchaus probat. Auf einem Einbruch bietet es sich ja auch weniger an, da sperrige Waffen mit zu nahmen. Bloße Hände oder mal ein Dolch kommen da gut. Ich würde es nur nicht als Hauptkampfstil gegen alles nehmen.


    Generell haben wir zum Thema unbewaffneter Kampf und dessen Effizienz und Möglichkeiten eine Menge bestehender Threads. Allein das Stichwort "unbewaffnet" spuckt da einiges zu aus. z.B. Waffenloser Kämpfer, Versteckte Klinge im bewaffnetem Kampf, Mercenario und der Dolch und manches mehr.

  • Schau dir mal die Themen an, die es hier schon gibt. Wenn du explizite Frage hast, kannst du dich ja wieder melden :)
    Ich selbst mag unbewaffneten Kampf sehr gerne, finde die Regeln aber zum Teil sehr überladen. Hier hab ich mal einen Hausregel-Vorschlag reingestellt, der das ganze ein bisschen zusammenfasst. Ist halt noch work-in-progress.

    Along the shore the cloud waves break,

    The twin suns sink behind the lake,
    The shadows lengthen
    In Carcosa.