Zauberkarten

  • Brauchen wir diese Karten überhaupt ??? 1

    1. Nein (0) 0%
    2. Ja (1) 100%

    In dem Thread \"Zeiteinteilung\" meinte jemand, dass man zur besseren Übersicht wärend des Spiels Zauberkarten anfertigen sollte, auf denen man jede wichtige Info zu dem jeweiligen Spruch findet.
    1. Soll der Spieler diese Karten immer selbst ausfüllen (d.h. er trägt alles selber ein) ???
    2. Oder soll dass so aussehen, dass man diese Karten wie eine Art Lexikon aufbaut (d.h. alle Sprüche stehen auf den Karten mit ihren jeweiligen Werten etc.)
    3. Ein Mix aus beidem (d.h. der Spruch steht mit seiner Wirkung, Dauer Kosten etc. da, jedoch wird das Feld ZF hinzugefügt und auch ein Feld für Modifikationen)
    4. Was fällt euch ein, was auf jeden Fall drauf stehen muss ???

  • Sowas ähnliches hatte der Ex-Hexe aus unserer Gruppe. Alle Zauber, die es beherschte, standen auf verschiedene Blättern, mit Wirkung, Kosten und Ausführun. Dann noch ein Extrazettel wo alle aufgelostet waren, zusammen mit der ZF.
    Meinst du sowas in der Art?

    "I was playing poker the other night ... with Tarot cards. I got a full house and four people died." [br]Steven Wright

  • nun ich dachte mir das so, dass du halt die Karten vor dir liegen hast und auf jeder dieser Karten steht jeweils ein Zauberspruch incl. ZF, Wirkung, Dauer, Kosten, Schaden und evtl. auch einem Feld für die Mod. D.h. jeder notiert sich auf den Karten seine Werte. Die Frage, die sich mir halt jetzt nocht stellt, ist: Was soll alles mit drauf ??? Sollte man schon manche Dinge hinschreiben, wie Wirkung, so dass der Spieler das nicht mehr machen muss ??? (Lest euch einfach nochmal die Fragen oben durch)

  • Also ich finde so etwas sehr praktisch. Ich habe es so gemacht dass ich mir einfach meine Sprüche aus dem CC, ohne Beschreibung, kopiert habe und so ein paar Zettel vor mir hab. Dafür muss man nicht jedesmal das ganze CC durchsuchen.

    Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse alles, was du sagst. (Matthias Claudius)

  • Hallo
    Mmmh, naja... Ich hab das folgendermaßen gemacht: Ich habe ein kleines Buch (Tage-/poesiebuchgröße) in dem alle infos, Erfahrungen, Zaubersprüche des Chars beschrieben sind. Mit Absicht habe ich ein Buch gewählt, weil mir die \"Zettelwirtschaft\" wärend eines Abenteuers ziemlich auf den Sack geht.
    Allerdings hat sich dadurch die Benutzung des CC nicht eingeschränkt. Ich nehme das immer wieder zur Hand. Der Vorteil, Zauber nochmal seperat aufzuzeichnen ist meiner Meinung nach nur: Das CC wird weniger benutzt und \"lebt\" dadurch länger. (Bei mir fliegen schon die Seiten \'rum).
    Gruß

  • Für AD&D gab es solche Karten schon mal. Die habe ich damals als sehr hilfreich empfunden. Allerdings gibt\'s bei AD&D auch ein paar Sprüche mehr als bei DSA... Trotzdem ist soetwas für jedes spruchbasierte Zaubersystem empfehlenswert!
    Der jeweilige Spruch sollte auf der Karte möglichst originalgetreu zum CC wieder gegeben werden - denn häufig entsteht Streit über Detailfragen. Blöd, wenn man dann trotz Karten wieder zu blättern anfangen muss. Aber solche Karten dürfte wohl nur Fanpro selber herstellen - denn die Texte sind ja urheberrechtlich geschützt. Insofern könnte es schon Ärger geben, wenn ein anderer sowas ins Netz stellt - egal wie hilfreich die Karten sein mögen!


    @dago: Sprich doch einfach mal Fanpro selber an, wie es mit solchen Karten steht. Gerade Rollenspielverlage sind immer offen für Vorschläge von begeisterten Fans - sofern sie realisierbar sind und ins Konzept passen.

  • @ ovir
    Da hast du schon recht. Wenn ich die Karten mache, frage ich vorher bei Fanpro an und werde ihnen auch dann direkt mein Konzept vorlegen (evtl. schon auf der Ratcon, mal gucken, wieviel Zeit ich denn die nächsten Tage habe.) Aber wie ich das jetzt so euren Aussagen entnehme, werde ich diese Karten machen ...

  • Hab den doppelten gelöscht.
    Mal ne andere Meinung: Ich halte gar ncihts von solchen Karten. Wieso? Gegenfrage: Wieso sollte man die brauchen? Die Zauber, die man benutzt kann man sehr, sehr schnell auswendig und wer sie nie benutzt, der braucht sie nicht zu kennen (Held wie Spieler)

  • Ich bin da ganz nico ansicht! die wichtigsten zauber lernt man sehr schnell auswendig und die anderen braucht man sowieso sehr selten. außerdem hält es das spiel nur auf wenn der zauberer ständig in seinen karten blättern muss

  • @ dragonsaw
    Die Funktion dieser Karten ist es ja genau, dass dieses ewige Blättern erspart belibt, da diese Karten eine schnelle Übersicht verschaffen sollen. Sonst sucht der Magus immer nach dem Spruch in seinen Werken und dann muss er erst blättern. So genügt ein kleiner Blick und schon ist er fertig.
    @ NickNack
    Ja viele merken sich die Sprüche schnell. Doch sind diese Karten auch eher für Anfänger gedacht. Denn die kennen ihre Sprüche nicht so sehr ...

  • Ich meinte es ja ebenfalls so, dass man die zauber lieber außwendig lernen sollte. alles andere hält vom spielen ab ;)


    Naja aba als anfänger? Da würde ich aber dann sagen nicht mehr als die 15 wichtigsten zauber ansonsten ist es ja wieder mehr sucherei da kann mann direkt ins inhaltsverzeichnis des buches blicken ;)

  • Da sind wir doch wieder bei dem Thema: \"Bastel Deinen Helden-Bogen selber\"
    Ich bin der Meinung, dass jeder seinen Bogen nach eigenen Bedürfnissen fertigen sollte, grade der Magier hat viele unendliche Sammlungen von TaW , ZfK, Bibliotheken, Tiere und gewöhnliche Gegenstände und jeder braucht ein wenig andere Bögen.
    Wieso machst Du also nicht die Karten, wenns einfacher ist. Wichtig ist vor allem das der CC und MA heil bleiben (alles ganz kaputt bei uns inzwischen). Und wenn Du´s ins Netz stellst und vorher Erlaubniss hast, dann is alles ok. :P


    PS: Die neuen Boxen halten auch nicht länger (vor allem MBK ist schon mit einzelnen Seiten gesegnet), was wohl Hesinde dazu sagen wird??? :roll:


    Grüsse Grumbrak

  • ich denke das es doch schon eine erleichterung ist am anfang aber wenn dan zum selbst aulfüllen mit einer tabelle wo man dann ales schön aufschreiben kann ich hab selbst keinen magie bagabten helden zu komplieziert aber wenn des mal rauskommt dann würde ich auch mal einen anfangen

  • Also den Aussagen, die ich hier aufgeschanppt habe, zufolge sollte ich die Karten wohl doch sein lassen ...

  • He!
    Wie kommst du auf sowas, also ich denke das würde schon Sinn machen. :)

    Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse alles, was du sagst. (Matthias Claudius)

  • @Dago mhh wo siehst du denn \"gute\" aussagen die dagegen sprechen ??
    Naja solche Karten sind schon sinnvoll , der Magier kann schneller nachgucken wie genau der zauber wirkt , und gegebenfalls dem meister schnell die karte geben falls der sich mit dem Zauber nicht auskennt. Außerdem kann man so schon den Zauber durchgehen wenn andere noch dran sind ( anstatt die zeit damit zu verbringen die richtige seite zu suchen und laut rumzublättern und aufpassen muss das das haft nicht auseinanderfällt.. ich schweif ab :roll: ) . Natürlich sollte man die Zauber eigentlich auswendig kennen , aber auch einer der eigentlich alle kennt kann mal einen vergessen , bzw , wob er jetzt 12 oder 13 asp kostet .