SF Exorzist und Zauberzeichen

  • Ich hab gerade mal wieder in WdZ gelesen und bin auf eine Formulierung bei der Sonderfertigkeit Exorzist gestoßen:



    Quote from Wege der Zauberei

    [...] dass er bei einer Austreibung von Dämonen oder Geistern oder der Errichtung eines Bann- oder Schutzkreises (oder eines entsprechenden anderen Zauberzeichens gegen Dämonen, Geister oder Untote) [...]


    Hervorhebung durch mich.


    Nun würde ich ganz gerne wissen welche Zeichen mit der SF erleichtert erschaffen werden können. Bann- und Schutzkreise sind ja klar, aber sonst?
    Wie sieht es mit dem Zeichen der Zauberschmiede aus, dass ja sogar explizit ein wahren Namen der zu verletzenden Wesenheit braucht?



    Dann noch meine zweite Fragestellung, die bei dem recherchieren auftrat:
    Haltet ihr es für möglich Zusatzzeichen: Zielbeschränkung auch nur auf Dämonen beschränken? Wahrscheinlich müsste der Held, wenn es generell denkbar ist wohl nach einer passenden Sigille forschen, oder mit wahren Namen experimentieren.
    Folgefrage: Wenn es möglich wäre, könnte man das Zeichen Verderben des Magiers nur auf Dämonen beschränken? Würde es dann nur von Dämonen AsP ziehen und auch nur diesen Schaden machen oder trotzdem allen im Bereich der Glyphe Schaden machen? Und wäre dies dann durch die Sonderfertigkeit Exorzist erleichtert?


    Fragen über Fragen. Ich hoffe ihr könnt da etwas Ordnung ins Chaos bringen. :D

    insane inside

  • Ich hab mich nur ein bisschen in die Zauberzeichen eingelesen, also kann ich hier nur meine Meinung kundtun.
    Ich denke mal, dass Erstmal nur Bann- und Schutzkreise von der SF Exorzist betroffen sein sollten.
    Zeichen der Zauberschmiede passt aber wie die Faust aufs Auge, da jeder Magier, der sich (mit Exorzist) aufs Dämonenjagen/bannen spezialisiert hat den nutzen der Sache erkennen sollte - und sich entsprechend damit beschäftigt hat. Daher würde ich es auch für dieses Zauberzeichen als Meister zulassen.


    Das mit der Zielbeschränkung halte ich für möglich! Mit Zauberzeichen kann man viel mehr anstellen, als die Texte hergeben. Hier liegt aber auch ihr größter Nachteil, da die Sache unausgegoren wirkt: Gerade bei Zeichen der elementaren Attraktion ist je nach Leseart eine weite Spanne von sau geil bis fast nutzlos zu erreichen...

    Along the shore the cloud waves break,

    The twin suns sink behind the lake,
    The shadows lengthen
    In Carcosa.

  • Du wieder mit deinen Nischenfragen :P


    Also ich sehe das so: Wenn man sich die Zeichen anschaut, ist das Zeichen der Zauberschmiede das einzig sinnvolle.


    Jetzt ist es natürlich möglich, mittels Zusatzzeichen Zielbeschränkung theoretisch auf Dämonen zu beschränken, aber:


    a) streng genommen ist nur von einem Zeichen die Rede, das von der SF profitieren kann, nicht noch von einem "erweiterten" Zeichen durch Zusatzzeichen. Allerdings hätten sie dann auch einfach nur das Zeichen der Zauberschmiede erwähnen können. Ich selbst würde es auf jeden Fall auch auf Zusatzzeichenerweiterung beziehen in meiner (also auch deiner^^) Runde. So könnte dann z.B. auch das Zeichen gegen Magie + Zusatzzeichen Zielbeschränkung von der SF profitieren (falls sich irgendwelche Dämonen mal magisch an Objekten vergreifen wollen) - sollte man Punkt b) erfüllen können.


    b) geht die Zielbeschränkung des Zusatzzeichens nur auf Personen und Personengruppen. Deine Zibilja z.B. könnte durch ihre Repräsentation auch die Norbarden, Insekten oder ihre Sippe wählen als Ziel. Da die exotischsten Zielbeschränkungen in den Anmerkungen zu dem Zeichen sowas wie Echsen oder Insekten sind, unterstütze ich deine These des Es-muss-erst-noch-geforscht-oder-gefunden-werden. Wüsste jetzt allerdings nicht, wie man durch Wahre Namen - Forschung das Zusatzzeichen Zielbeschränkung dazu bringen könnte, sich auch auf Dämonen auszuwirken, glaube eher, das ist ein unabhängiger Bereich.


    Verderben des Magiers: Wenn Punkt b) erfüllt wäre, sähe ich da kein Problem drin. Man würde eben Dämonen damit nerven (wenn der Meister sie denn mal zaubern lässt^^), aber eben pro SR Magie entziehen, was ja z.B. in Kampfsituationen jetzt nicht soo viel bringt. Zu heftig wäre es mir jedenfalls nicht. Der sich entladende Schaden ist so eine Sache bei Zielbeschränkung. Ist ja eine Sekundärwirkung. Im Sinne der Magietheorie ist jedoch die Frage, ob die eingesogenen AsP der Dämonen von ihnen noch "chaotisch gezeichnet" sind und deswegen nur ihnen schaden, oder eben einfach als freie für jeden theoretisch nutzbare Kraft anzusehen sind, die allen Wesen schaden machen bei Entladung. Ich würde eher letzteres vermuten, würde in der Spielpraxis aber denke ich wieder mal eine Wahrscheinlichkeit würfeln, etwas 2/3-Chance auf Schaden für alle und 1/3-Chance nur für die Dämonen.

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«