Wo finde ich den Khunchomer-Kodex?

  • Hallo,


    ich bin echt am verzweifeln. Da ich meine Söldnerin noch authentischer spielen möchte, würde ich gern mal in den Khunchomer-Kodex einsehen.
    Leider ist dieser nirgendwo aufzufinden. Denn auch würde ich gern einen weiteren Söldner erstellen den ich mit der Zeit zum Kor-Geweihten machen würde. (Direkteinstieg durch BGB ist ja langweilig.) Und bei den Geweihten steht, dass er darauf achtet, dass die Söldnerehre gewährt wird. Und wie kommt es auch anders diese steht im Kodex der nirgendwo zu finden ist.


    Ich habe auf einem anderen Forum etwas von der Seite Wolkenturm.de gelesen leider gibt es diese Seite nicht mehr...


    Ich würde mich sehr Freuen, wenn jemand Infos dazu hat bzw. wo ich den Kodex besorgen kann


    Danke schon mal.


    Sir T0n0rius

  • Halli-Hallo TOnOrius,


    bzgl. des Khunchomer Kodex gibt es tatsächlich zwei Deutungsweisen. Einmal aus der Belletristik: "Kors Kodex". Hierin wird der Khunchomer Kodex quasi von dessen Erschaffer und einzigem Heiligen der Korkirche (Ghorio) zu Zeiten der Theaterritter zusammengetragen und ins Reine gebracht. Allerdings wird der Khunchomer Kodex hier auch zugleich zu einer Ansammlung von Gottesbeweisen umstilisiert, um nachzuweisen, weswegen Kor eben nicht ein Dämon, sondern vielmehr Rondras Sohn ist. Diese Deutung ist zwar interessant, beißt sich aber mit der Variante aus den Spielhilfen, die du wohl meinst.
    Zur üblicheren Variante gibt es wohl nur eines zu sagen: Der Khunchomer Kodex als Fixierungspunkt der Söldnerregeln und der Vertragstreue (darin enthalten: Lohn für einen Tag, aufstufbar bei Gefahrenlage) wurde - meines Wissens nach - noch nirgendwo explizit und in allen Punkten abgehandelt. Hier und da gibt es mal Schnipsel zu bestaunen, die sich aber auch im wesentlichen an der Söldnerehre unserer hiesigen Welt orientierten. Also, dass man seinen Soldherren nicht im Stich lässt, solange dieser bezahlt, dass einmal bezahlt, man den Auftrag auch zu Ende führt, das für verletzte Söldner gesorgt wird, dass man die Hände von zivilen Anlangen lässt, so nicht anders ausgehandelt, dass es keine Vergewaltigungen gibt, so nicht anders ausgemacht (in DSA gilt generell: Keine Vergewaltigungen, da Frevel an Rahja), und man Unbewaffnete nicht niederstreckt... also quasi eine Art Besoldungs- und Krankenversicherungsvertrag zum einen und niedrigste moralische Instanz im Krieg zum anderen.


    Natürlich sind Korpriester nochmal ein wenig etwas anderes als der typische Söldner unserer Welt. Unser Söldner würde vor einem gewaltigen Aufmarsch der Feinde flüchten. Ein Korpriester des "Guten Kampfes" würde diese Darstellung feindlicher Macht genießen und wohl mitsamt seinen Leuten glorios und unter viel Blut und Schreien untergehen. Ein Korpriester des "Guten Goldes" hingegen würde den Gefahrenzuschlag berechnen und sich anschließend in den Kampf hineinstürzen. Der Fokus liegt also entweder auf "Blut und Ehre" oder auf "Auftrag erledigen und Gold".


    Obwohl "Kors Kodex" zwar hier und da ein wenig von der offiziellen aventurischen Geschichtslegung abweicht, kann ich dir das Buch dennoch empfehlen, wenn du etwas mehr über Kor und dessen Bild zu früheren Zeiten herausfinden willst. Zudem ist es nicht schlecht die Vita des einzigen Heiligen der eigenen Kirche - wenigstens grob - zu erfahren: Kors Kodex.


    Liebe Grüße und ich drücke dir die Daumen, dass die anderen dir noch weiter aushelfen können^^,


    Murradin

  • An offiziellen Informationen kann ich immer nur empfehlen mal bei Wiki-Aventurica mal nachzuschauen. Da sind für gewöhnlich alle Quellen meist sogar mit direkter Seitenangabe aufgelistet.


    Das offline gehen vom wolkenturm ist leider sehr bedauerlich aber möglicherweise hat der ehemalige Inhaber noch einige Datein. Aber ich befürchte, das es nicht leicht ist da noch ran zu kommen, wenn man nicht ein kennt, der ein kennt...

    Tyll hat mir gerade geantwortet. Er möchte nicht, dass seine Texte weiterhin im Netz zur Verfügung stehen. Somit kann und werde ich sie leider auch nicht anbieten.

  • Willkommen auf dem Orki, Sir T0n0rius. :)


    Wir haben zwar zwei ältere Threads, aber da es damals noch den Wolkenturm gab und damit die erwähnte Spielhilfe (die allerdings auch keine komplette Ausarbeitung enthielt) hatten die sich immer schnell erledigt.


    In diesem Thread wurde mal angefangen, zu sammeln, was drin stehen könnte/solltem, aber weit kam das leider nicht: Kunchomer Kodex


    Es bleibt am ehesten Schnipseljagd in den in Wiki genannten Quellen.

  • Vielen Dank für die Antworten!! Ich hab erst nicht getraut zu anzumelden =)
    Denn ich habe schon mal andere Rollenspieler kennengelernt die waren echt Regelfanatiker und sahen einen ganz komisch an wenn man Fragen hatte...


    Ich hoffe das sich vllt noch der eine oder andere findet der noch Infos hat


    vllt arbeite ich auch mit meiner Gruppe auch einen Kodex der für uns passt bzw. den man als inoffizielle Spielhilfe weiter reichen kann =)


    Wenn ich alle Schnipsel habe =)

  • Denn ich habe schon mal andere Rollenspieler kennengelernt die waren echt Regelfanatiker und sahen einen ganz komisch an wenn man Fragen hatte...

    Bleib unbesorgt, solcherlei Krämerseelen wirst du hier nicht finden ;)

    "In den Rachen der Drachen hexen die Echsen!"
    getreulich gehört auf den Hesinde-Disputen 1030 BF

  • Vielen Dank für die ganzen Antworten und PNs das Forum ist echt genial!
    Endlich kann ich mal Regelfragen klären ohne mit jemanden aneinander zu geraten =) oder etwas von der Story zu verraten =)

  • Soll ich Dir die Fragen, sagen mit denen Du garantiert mit jemanden aneinander geräts? Ja, es gibt ein paar Dauerbrenner. ;)

    I ♡ Yakuban.

  • Danke für das Angebot Hexe aber ich meinte es in meiner Gruppe :D


    z.B. habe ich mir nach SoG meinen Meuchelnden Schwarzmagier erstellt, da ist einer unserer Gruppe durch die Decke gegangen denn in DSA 4.1 gibt es keine Meuchelmörder und Assassinen und es war schwer meinen Schwarzmagier zu erstellen....


    Denn er verändert durch AP seinen Gladiator BGB Dieb zum Meuchelmörder...

  • Klingt nach DSA-Missionierung...aber keine Sorge. Da mussten wir alle durch... ^^

  • Servus, der Thread ist zwar schon etwas älter aber dennoch hoffe ich auf Antworten bzw hilfe.


    Einer aus meiner Gruppe spielt demnächst einen Kor-Geweithen, hab ihm, aufgrund dessen das alle anderen der Gruppe nicht Kämpfer spielen wollten, ein paar Söldner an die Hand gegeben. Was ja, wie ich finde zu einem Kor-Geweithen passt.

    Die Helden sind zwar neu erstellt allerdings mit ein paar AP gepuscht.

    Nun wollte ich ihm eigentlich den „Khunchomer Kodex“ an die Hand geben, diesen finde ich allerdings nirgends und bekomme es wohl, mangels Zeit, nicht wirklich hin da selbst etwas zu machen. Wäre also klasse wenn jemand noch etwas im Keller hätte was er mir zukommen lassen könnte.


    Danke im Voraus.

  • Gibt ein Kor-Vademecum.

    Das is n bisl... dünn und hat wenig explizites vom Kodex drin aber gibt ne generelle Idee.

    Jeder hat einen Plan, bis Initiative gewürfelt wird.

  • Gibt ein Kor-Vademecum.

    Das is n bisl... dünn und hat wenig explizites vom Kodex drin aber gibt ne generelle Idee.

    Was? Es ist eins der besten aus der Vademecumreihe und gibt Korgeweihtenspielern so viele Möglichkeiten ihren Helden als mehr als nur "druff-dada-druff-dada" Krieger zu spielen.


    Zum Kodex ist wirklich nicht all zu viel drin.

    Ich hab hier noch einen Ausdruck aus einer Fanspielhilfe rumfliegen, "Aventurisches Söldnerwesen" ist der Name (bin grad am Handy da fällt es leider schwer das dukument dazu rauszusuchen und zu verlinken), das hat auch nur ein klein wenig vom Kodex drin aber dürfte dennoch deinem Korspieler ein paar gute Grundlagen bieten.


    Aus Interesse: spielt der Spieler dann sowohl den Geweihten als auch die Söldner?

    Die Verkörperung von so viele Charakteren gleichzeitig Stelle ich mir recht komplex vor.

  • Das besondere beim Kor Geweihten ist, dass diese sehr inviduell sein können. Je nach Kultur und Hintergrund ist dann die Auslegung der Kodex auch etwas anders.


    Ich empfehle da ebenfalls den Kor Vandemecum. Dort sind etliche Richtlinien aus dem Kodex drinnen und auch weitere Tipps( wie z.B. ein Söldner Vertrag aussehen kann).

  • Ich würde an der Seite einmal kurz warnen:

    Kauf dir nicht das Kor Vademecum, weil du den Kodex darin erwartest. Das ist er nicht.

    Das Vademecum ist dennoch sehr gut.

    „Nicht Ruhm, nicht Ehr ist meines Strebens Zweck. Nur in dem Tod meines letzten Feindes, unter Aufbringung des höchsten Mittels, dem meinen, werde ich wahre Erfüllung finden. Dann werde ich auf seinem Schlachtfeld ewig kämpfen.“


    Zhanduka el’Zul

  • Der Kodex wird zwar immerwieder referenziert und erwähnt liegt aber leider nirgendwo als tatsächliche Quelle vor. Einige Aspekte sind im Kor Vademecum enthalten und auch in diversen Foren und inoffiziellen Spielhilfen sind bruchstückhaft einige Interpretationen vorhanden.


    In den Romanen (Kors Kodex) um Ghorio Dorgulawend von Kunchom werden auch einige Aspekte der Söldernehre und des Kodex angesprochen ... aber dafür den Gesamten Roman zu lesen ist etwas viel des Guten ... es sei denn man hat generelles Interesse und lust darauf.


    Hier liegt es vorallem beim Spieler und dem SL die wesentlichen und wichtigen (für das Spiel) Aspekte des Kodex festzulegen (anfangs einige Grundlagen, und situatiiv dann erweitern während des Spiels).


    Das Kor-Vademecum kann ich selber nur sehr empfehlen, es ist gerade für den Spieler des Geweihten eine Bereicherung und eignet sich sehr gut als Geschenk (falls er/sie mal Geburtstag haben sollten und man so etwas gemeinsam feiert) ansonsten eine Kaufempfehlung wert.


    Die Idee ihm eine Rotte Söldner an die Hand zu geben um die Gruppe zu verteidigen finde ich sehr gut, gerade wenn die Kämpfe der NSC (Söldner und deren Feinde) vorwiegend beschrieben werden (narrativ abhandeln) kann man Situationen im Kampf erzeugen, die allen Spielern Spiel gewähren ohne das jeder Kämpfen muss ...beispielsweise einer der Söldner geht zu Boden und muss versorgt werden, ein anderer Spieler kann dann kurz den freien "Feind" abwehren, bis ihm die restlichen Söldner zur Hilfe eilen ... während die Kämpfer mit Attacken und Paraden beschäftigt sind, erledigen die anderen Helden die Plot-relevante Arbeit und befreien die "Geiseln" oder verhindern das Ritual bzw. erbeuten das Zielobjekt um dann gemeinsam sich zurückzuziehen (nicht jeder Kampf wird dadurch entschieden dass man den Gegner erschlägt, einige Kämpfe enden im taktischen Rückzug und der Genugtuung das man den Feinden ihre kostbare Beute gestohlen hat ohne das sie es bemerkt haben ... zumindest nicht sofort ... die freuen sich wohl gerade eher über die vertriebenen angreifer und trinken auf ihren vermeintlichen "Sieg").

  • Der "Kodex" ist eines der vielen zitierten Bücher (wie so manches Gesestz- oder Zauberbuch), deren kompletten Inhalt bisher niemand kennt.

    Daher dürften die meisten Hinweise tatsächlich im Kor-V. stehen - wo sonst?

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.