Frevel an Phex

  • Gestern in unserer DSA runde wollte mir ein kleiner junge einen Dukaten unterschlagen.Da habe ich zu ihm gesagt:Mein Kind,du willst Phex doch nicht freveln...Ein Glück hatte der Junge keine Ahnung von Göttern und hat mir den Dukaten gegeben :D


    Folgende Frage:Was ist eigentlich ein Frevel an Phex?(Abgesehen vom Angriff an einen Nicht-getarnten Geweihten)


    Ich kann mir nichts darunter vorstellen...........

    War?What is it good for?Absolutly nothing!

  • Wahrscheinlich ist es auch ein Frevel, wenn man nach einem wunderbar gelungenem Einbruch seinen Komplizen aus Habgier erschlägt.


    Bei Vertragsbruch ist es wahrscheinlich nur ein Frevel, wenn der Vetrag in einem Phextempel oder unter Aufsicht eines Phexgeweihten abgeschlossen wurde.

    Titanic 12 - Hiroshima 45 - Tschernobyl 86 - Windows 95[br]World of Dungeons gutes Browsergame, einfach mal antesten![br][br]Weltensaga ein nettes Browsergames à la OGame

  • Unterschlagung ist gewiss kein Frevel...


    Jemanden den letzten Kreuzer klauen... jemanden berauben oder gar Raubmord... Tote bestehlen (was obendrein auch ein Boronfrevel ist)...
    DAS sind Frevel gegen den Himmelsfuchs!

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

  • In KKO steht aus Seite 73 :

    Quote

    ....dass derjenige in der Kirche fehl am Platz ist , der das Volk für Milchkühe hält, die ........kräftig gemolken werden müssen.


    Nun , ind wer es dennoch angeblich im Phexschen Sinne tut , wird sich eben den Unmut des Gottes zuziehen.
    Dennoch glaube ich nicht , dass es wie ein Frevel ( ähnlich dem in der Praioskirche ) von anderen Geweihten geahndet wird.


    In der Tat ist es sehr schwer spezielle Phexfrevel zu finden. Die Beispiele Kennins könnten ja auch als Praiosfrevel gelten .


    Aber sicherlich frevelhaft wäre es , einen wehrlosen Fuchs , eine Fledermaus oder eine Elster einfach so zu erschlagen.

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

  • Man kann aus einem einfachen Grudn keine Frevel finden: Es gibt keine Prinzipien, denen ein Phexerl folgen müsste. Praios - Wahrheit, Rondra - Ehrhaftigkeit, Travia - Gastfreundschaft,... und Phex? Nichts. Denn, wie es von dem Fuchs selbst überliefert ist: \"Der Zweck heiligt die Mittel, so oder so.\" Also kann nie ein Mittel prinzipiell ein Frevel sein, sondern nur der Zweck.

  • Jo - womit man einen Frevel hätte. Dazu kommen aber noch ein paar andere Sachen die selbst Phex als Frevel ansehen würde:


    - Dämonologie der schlimmeren Art, insbesondere Pakte und alles was sonst so gegen die zwölfgöttliche Ordnung geht
    - Echter Betrug, Mord, Raub und ähnliche Sachen
    - Eventuell auch die klassische Todsünde \"Trägheit\"... Wobei man sich überlegen müsste wie das auszzugestalten ist - aber Phex hat schon ein Prinzip und das ist Selbstverantwortung... Wer also sein Leben partout nicht in die eigene Hand nehmen will...

  • Ahhhhhhh..................
    Phex. Also:


    1. Etwas, wobei jemand durch Habgier zu schaden kommt.
    2.Etwas, das nicht Phexgefällig ist(Einbruch aus habgier etc)
    3.Morde generell
    4.Ungerechter Handel
    5.Alles, was mit dem 13. zu tun hat
    6. Alles, was mit dämonen zu tun hat
    7.Du sollst nicht begehren deines Nächsten....
    8.Du sollst keine anderen Geweihten angreifen, auch wenn sie von praios sind.
    9.Frevle nicht im namen der götter.


    die 9 gebote der Phexkirche.

  • Ich glaube reine \"Habgier\" ist schon ein Frevel. Ein Phexerl stielt nicht aus Habgier sondern aus überzeugung.



    Dass die Frevel die ich hier oben nannte auch Praiosfrevel sind, damit bin ich nicht ganz einverstanden, in dem Sinne dass das SEHR relativ ist.
    Beispiele? Gerne:
    - Ein Baron der seinen Leibeigenen bis auf den letzten Bluttropfen ausquetscht handelt nicht gegen Praios willen, aber durchaus gegen Phexens Sinn.
    - Ein Diebstahl der Kategorie \"Arsène Lupin\" ist selbstverständlich SEHR Phexgefällig, Praios dagegen wird da anderer Meinung sein. Gleiches gilt übrigens auch für Intrigen wie in \"Le comte de Monte Christo\" (aber natürlich nicht ganz so weit wie in diesem Roman).

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

  • Da nur der Zweck Gut oder Schlecht sein kann, will ich mal den Punkt nennen, der meiner Meinung nach entscheiden ist:
    Die Tat muss als Ziel haben, jemandem eine Lehre zu erteilen. Das deckt IMHO alles ab, bin aber für Gegenbeispiele offen.

  • so weit ich weis, ist phex ja der got von list und glück;
    das man das als dieb braucht ist nicht zu verachten aber er ist vom grunde her nicht der gott des diebstahls oder?

  • Quote

    er ist vom grunde her nicht der gott des diebstahls oder?


    Ähm? Natürlich ist er das.

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

  • Gott der Diebe und Dieb der Götter. Aber du sprichst ein weiteres Problem an: Er hat zu viele Merkmale. Handel, Glück, Diebstahl,...

  • Quote

    Aber du sprichst ein weiteres Problem an: Er hat zu viele Merkmale. Handel, Glück, Diebstahl,...


    finde ich nicht ... dadurch kann man ihn auch offen anrufen, ohne gleich als Dieb zu gelten ...

  • Gott der zwischenmenschlichen Beziehungen?....oder fühlt sich die liebe Travia dann übergangen?

    für Septic: Ich bin Unwürdig!

  • Natürlich ist es gut, aber es macht Aussagen über ihn schwieriger. Was ist wenn, beispielsweise, ein Dieb einen Händler bestiehlt, so dass der einen Handelsvertrag nicht einhalten kann?

  • Ich würde sagen, das Phexens Glück bei dem Dieb geblieben ist, und den Händler dieses mal im Stich gelassen hat

    für Septic: Ich bin Unwürdig!

  • phex darauf zu begrenzen dass er keine prinzipien hat finde ich irgendwie... platt, da macht man es sich zu einfach. eigenverantwortung z.b. finde ich recht logisch

  • Phexfrevel:


    - Handelsboykotte und Strafzölle
    - Habgier in jeder Form: Wer nur den schnellen Gewinn sieht macht am Ende Verlust
    - Glücksspielverbote
    - mit Reichtum protzen und prahlen
    - Geheimnisverrat


    Was genau ein Tempel als Frevel brandmarken wird hängt auch sehr mit den Eigeninteressen des Tempels zusammen. Immerhin hat jeder Geweihte das Recht, den Gläubigen alles aufzutischen, was sie zu glauben bereit sind (solange es den Phexglauben fördert).