Eure 7G-Gruppen

  • Aus reiner Neugier meinerseits sei gefragt und da im Forum immer mal wieder zu lesen und herauszulesen ist, dass gerade die 7G gespielt wird: Woraus setzt sich eure Gezeichneten-Gruppe zusammen? Welche Charaktere, wie weit seid ihr, vielleicht auch etwa welcher AP-Stand derzeitig gegeben ist, wie lange ihr schon dran spielt ... So allgemeine Eckdaten halt. :)
    Keine Spoiler, bitte, aus den AB und Zeichenwirkung und ähnliches, man weiß ja nie, wer wie weit ist und was nicht wissen möchte.^^


    EDIT: Ausgerechnet ich habe eine sehr ähnliche Frage vor 2 Jahren schon mal gestellt^^: Wer spielt und leitet die 7G?

  • Hauptgruppe:
    Magierin aus Bethana (1. Gezeichnete)
    Magierin aus Neersand (2. Gezeichnete)
    Amazone aus Kurkum (3. Gezeichnete)
    Phexgeweihter aus Festum (Einbrecher mit Spätweihe, 4. Gezeichneter)
    Drachenkrieger aus Xorlosch


    Nebencharaktere:
    Magierin aus Fasar
    Hexe aus Weiden
    Söldner des leichten Fußvolks aus dem Bornland
    Söldner des schweren Fußvolks aus Andergast (Spieler hat die Gruppe mittlerweile verlassen)
    Phexgeweihte (Spielerin ist nach Bielefeld umgezogen und hat die Gruppe verlassen)


    Verstorbene Helden:
    Golgarit
    Zwergensöldner
    Aranischer Leibwächter
    3 Rondrageweihte (ein Geweihter, 2 Geweihte)


    NSCs, die sich den Heldenangeschlossen haben:
    Taubstumme Einbrecherin aus Weiden
    Edelknecht aus Tobrien
    Ehemalige Sklavin aus Mirham
    Ein Funkeldrache


    Von den beiden verstorbenen Rondrageweihten wurde eine geschaffen, um zu sterben. Sie kam nur in einem Szenario zum Einsatz, bei dem klar war, dass sie es nicht überleben würde. Ihre Gefährtin, die in diesem AB ebenfalls verstarb stammt von der Amazonenspielerin und wurde eigentlich in einer anderen Gruppe eingesetzt.


    Wer solche Umfragen startet darf übrigens gerne mit gutem Beispiel vorausgehen...

    Hexenfanclub
    Splittermond - das bessere DSA?!

  • Da der alte post nicht mehr aktuell ist noch ein mal hier:

    Die beiden durchgestrichen Helden haben die Gruppe verlassen, da deren Spieler leider keine Zeit mehr hatten. Dafür haben wir zwei neue Spieler mit noch mehr oder minder unbekannten Charakteren.


    Zum einen wäre da der Söldner Tjorven (und inzwischen Ritter Weidens) der nun vor kurzem mit ersten Zeichen versehen wurde. Er ist inzwischen ein Schwertmeister und ein außerordentlich kompetenter Lehrmeister. Inzwischen hat er ein Knappen, den er mitschleift und zwischen den Abenteuern ausbildet.
    Manchmal ist er sehr Impulsiv und auch etwas abergläubisch (Tendenz sinkend). Außerdem ist er seit Grenzenlose Macht etwas Vergesslich, da er dort ordentlich und mit viiiiieeeeeeel Würfelpech immer und immer wieder was auf den Kopf bekommen hat. (u. a. ein bestätigter kritischer Treffer und alles von nur einem einzigen gammeligen Ork…)


    Dann hatten wir noch ein geweihten Bannstrahler, welcher leider (Boron sei gepriesen ;) ) das zeitliche gesegnet hat. Aber sowas passiert nun mal, wenn man nicht auf den Heilkundigen Charakter hört.
    Ich zitiere: "Du bist krank und völlig entkräftet! Leg dich hin, ruh dich aus und lass dich behandeln sonst bist du morgen tot!" ---> Er hatte am nächsten Tag noch 4 LeP und wurde, oh wunder, einfach so umgenietet.


    Nun kommt ein ganz frisch generierter Charakter, den ich erst noch kennenlernen werde.


    Nun zu den Charakteren die oben schon erwähnt wurden:


    Aurelia ist immer noch genau so wie vorher nur, dass sie jetzt noch besser kämpfen kann und als Geweihte mal zu gebrauchen ist.


    Fjallgard, ein Fjarninger Stammeskrieger ist nun auch ein meisterhafter Nahkämpfer.


    Merishja, hat inzwischen das zweite Zeichen erhalten und die Gruppe mit allerlei Zaubertand eingedeckt. (Hauptsächlich Waffen mit Zeichen der Zauberschmiede und Heiltränken)
    Inzwischen hat sich herausgestellt, dass ihr Wesen, Glaube und kultureller Hintergrund perfekt mit dem Zeichen harmonieren und sie nicht nur die Gruppe zusammenhält sondern auch geneigt ist jede mögliche Hilfe gegen Borbarad anzunehmen (sogar von Goblins).

  • Wie weit: quasi vor dem Finale von "Goldene Blüten auf blauem Grund"
    Wie lange: seit 4,25 Jahren



    Gruppe:
    1. Gezeichneter: Seher von Heute und Morgen (Sohn von Raxan Schattenschwinge) [AP aktuell: 7300]
    2. Gezeichneter: Magier des Andergaster Kampfseminars, einarmig [AP aktuell: 7500]
    3. Gezeichneter: Söldner der schweren Infanterie (der Vater hat von Thorwal aus ein imposantes Handelsimperium aufgebaut) [AP aktuell: 11600]
    4. Gezeichneter: Einbrecher, mit Erwartung der Phexweihe [AP aktuell: 6700]


    Verstorbene/Gegangene:
    ehemalig in Ungnade gefallener Praiosgeweihter (NSC)
    Weidener Schmied (wurde geretconned nachdem der Spieler aufgrund von persönlichen Differenzen die Gruppe verließ, Retcon war möglich da er quasi keine relevanten Beiträge zur Kampagne hatte)


    Nebencharaktere:
    keine, wir haben für die Hauptrunde schon kaum genug Zeit

    Glück: Talent für das Schicksal

  • Dann muss ich hier die Nebenchars erklären:
    Das einzige, was wir bislang als Nebenszenario gespielt haben war ein Ereignis, das kurz nach Goldene Blüten stattfand

    und auf dem ich die beiden Rondrageweihten platziert habe.
    Die anderen Nebenchars:
    Der Edelknecht wurde in DlTvY eingesammelt


    Die Sklavin und der Drache stammen aus SiZ


    Also keine Nebenabenteuer, sondern eher "side-kicks" der Haupthelden.

    Hexenfanclub
    Splittermond - das bessere DSA?!

  • Wenn die Nebenchars schon erklärt werden :D


    Unseren Praioten, Patras Hullheimer, lernten wir in Unsterbliche Gier kennen, unser Hexer adoptierte ihn quasi nachdem besagter Praiot seinem Ordensbruder eine verpasst hatte. Aufgrund dessen wurde er behalten anstatt

    UG


    Als er das Finale von UG miterlebte verließ er uns um Buße an seinem Gott zu leisten.


    In "des Greifen Leid" war er es der

    dGL


    In PdG kam er dann ein letztes Mal

    PdG


    Ein großer Held, für jemanden der von der Redax als "Wegwerf-NSC" gedacht war :saint:

    Glück: Talent für das Schicksal

  • Gruppe:
    Adeliger Krieger aus Weiden (ein von Löwenhaupt);
    brilliantzwergischer Schwertgeselle;
    Puniner Borongeweihter;
    auelfischer Wildnisläufer;
    tulamidischer Hellsichtsmagier (Punin) - meine Wenigkeit


    Nebenchars für "Der Greifen Leid"
    horasischer adeliger Schwertgeselle Fedorino (jaja, bei uns gehts^^) --> Hellsichtmagier Zweitstudium
    Magier Schwert und Stab auf Nahkampf ausgelegt --> Weidener Krieger Spähtweihe



    AB:
    Der Greifen Leid - fertig.
    kurz vor - Pforte des Grauens.


    AP:
    ~9500 AP


    Zeit:
    ~1,5 Jahre


    verschließene Spieler und gestorbene Charaktere auf dem Weg bis zum aktuellen Stand:
    thorwaler Profession unbekannt (Spieler ausgestiegen);
    Xorloscher Zwergenkrieger (Spieler ausgestiegen);
    thorwaler Jäger (Spieler ausgestiegen);
    vinsalter Krieger (Spieler ausgestiegen);
    tulamidische Einbrecherin (Char aus der Gruppe verbannt);
    Utulu Buskur Schwertgeselle (in den Niederhöllen - vom Darai zerrissen);
    Trollzacker "Berserker" ka ob Gladi-Kriegercombo oder sonstwas (Char aus Gruppe verbannt);
    thorwaler Krieger (Char wegen Langeweile aufs Altenteil gelegt);
    erzzwergischer Kor-Geweihter (aus Langeweile Char gewechselt);
    Krieger mit Boron Spähtweihe - Golgarit (neu gerollt, weil verskillt --> Borongeweihter)
    Mehrer der Macht, Albernia (?) (hat sich die Meistermütze, dauerhaft, aufgesetzt - bester Mann^^)

    Edited once, last by Gast ().

  • Wer solche Umfragen startet darf übrigens gerne mit gutem Beispiel vorausgehen...

    Aber ich weiß doch alles über unsere Gruppe. :thumbsup:


    @Selim ben Melahath: Ihr habt aber einen ordentlichen Verschleiß. Ich dachte, bei uns wäre schon reges Kommen und Gehen gewesen.



    Unsere Gezeichnetengruppe (derzeitig etwa im Schnitt 30.000-35.000 AP):


    • Meine ehemalige Knappin meines eigentlichen Charakters und jetzige Ritterin (IT relativ frisch gebackene 1. Gezeichnete, mit mittlerweile einem feeischen Begleiter)
    • Frühere Magierin und mittlerweile Geweihte der Rahja, Charakter der SL, die aber bis zur Beginn der Kampagne ein vollwertiger SC gewesen war (2. Gezeichnete)
    • Krieger aus Elenvina (3. Gezeichneter)
    • Frühere Söldnerin und mittlerweile Baronin des Reiches (4. Gezeichnete, bei uns sind die Zeichen teilweise (oder vermutlich auch alle) merklich anders und im Fall des 4. auch gänzlich anders, s. auch Andere Gruppen, andere Zeichen, Spieler stieg zu Beginn von UG ein)
    • Gjalsker Tierkrieger (Bär)
    • Geweihte Amazone aus Kurkum (Spieler stieg zu Beginn BB ein)
    • Mein Charakter, die schon eine Menge gewesen ist (angefangen als Amazone), aber mittlerweile Geweihte der Rondra



    Nebengruppe (10.000 AP):


    • Die 1. Gezeichnete und Ritterin von oben, da sie der Youngster der Gezeichnetengruppe ist (15.000 - 20.000 AP weniger als die anderen), in weiteren Auftritten der Nebengruppe kann es aber sein, da sie für die Nebengruppe eigentlich zu stark wird, dass ich da vielleicht einen jungen Ritter nehmen werde, der schon eingeführt wurde, aber gegenüber der Nebengruppe um etwa 8.000 AP hinter her hinkt)
    • Schwarzmagierin aus Lowangen (Beherrscherin, die ist nett^^)
    • Magier aus Tuzak mit Zweitstudium Festum
    • tobrischer Krieger aus Baliho
    • magiebegabte Kämpferin der Rahja Uschtammar (selbstgestrickt)
    • da wird vermutlich noch etwas hinzukommen, da der Nebengruppe-SL dann auch einen Charakter hat und die Haupt-SL wieder übernimmt, im Moment ist wohl anüberlegt, das außersphärische Wesen, das am ehesten ein Wasserelementar ist und Begleiter des Tuzakers, eventuell zu nehmen


    Eine Ehemaligen-Galerie haben wir auch:

    • von der Basis her ein Krieger aus Khunchom, der aber als solcher nie ausgebaut worden war, sondern die die Händler und soziale Schiene fuhr, 1. Gezeichneter war und aufgrund des Wunsches des Spielers und einer bestimmten IT-Konstellation dann Vollzauberer wurde. Der Spieler war dennoch irgendwann unzufrieden und der Charakter starb bei Kurkum den Heldentod. Der neue SC ist der Tierkrieger.
    • eine Kriegerin, die, in anderen Gruppe seit DSA 2 hochgespielt wurde und mittlerweile Obristin des Reiches war. Verließ die Gruppe nach GM, weil der Spieler nicht so recht in seinen alten Charakter fand. Er versuchte danach sein Glück mit
    • einer Magierin aus weiß ich nicht mehr, die auch nur wenige Sitzungen dabei war, dann sagte der Spieler, dass er auch mit ihr nicht warm werden würde und einen dritten Charakter nicht ausprobieren würde. Er verließ die Gruppe. Der Charakter gilt seit dem Sturm auf der Überfahrt nach Maraskan als verschollen und als vermutlich tot.
    • ein Kor-Geweihter aus Khunchom. Eigentlich gerade auch für einen Korie ganz netter und umgänglicher Typ, aber gerade da lag das Problem: Nach einer theologischen Diskussion IT mit meiner Rondrianerin erkannte der Spieler für sich, dass er die Mentalität und Überzeugungen von Kor-Geweihten eigentlich nicht so sehr mag und entsprechend nicht ausspielen mag. Daher verließ der Kor-Geweihte die Gruppe und statt dessen kam der Krieger, der eine noch größere Kampfsau ist.^^
    • eine Druidin, deren Spielerin in beim Übergang von AoE zu UG ausstieg



    Im Moment hängen wir gerade am Ende von DWdW mit der Nebengruppe (deren erstes AB). Dann kümmern sich dann beide Gruppe um Ysilia, sind also in "Die letzte Schlacht des Wolfs" dran.
    Wir haben Nikolaus 2009 mit AoE angefangen, davor gab es allerdings S&S (mit noch mal leicht anderer Konstellation).
    Des Greifen Leid hatte ich nur für die 2. Gezeichnete zwischen 2 Sitzungen geleitet.

  • Wir haben eine hohe Spielerfluktuation gehabt, weil wir eine neue Gruppe aufgebaut haben und dann so einige Leute festgestellt haben: Rollenspiel ist nix. Und wir haben uns von einem Spieler wegen Unzuverlässigkeit getrennt. Aus der ursprünglichen Gruppe existieren nur noch der Auelf und der Magier. Alle anderen haben entweder den Char gewechselt oder sind aus der Gruppe ausgestiegen
    Wir haben aber auch so ziemlich alle Vorabenteuer gespielt die in der Wiki auftauchen und die Gruppe spielt seit über 4 Jahren.

  • Wir spielen jetzt bereits seit acht Jahren, haben allerdings als Vorbereitung auch einiges erlebt. Darunter die Orkland-Triologie, Philieasson-Saga, Answun-Krise, Orkensturm, Krieg der Magier, Staub und Sterne und diverser Kleinkram. Derzeit sind wir bei des Greifen Leid unterwegs.


    Von der ursprünglichen Gruppe sind noch zwei Spieler und ich als durchgehender Meister übrig. Ansonsten gab es einige Wechsel aus unterschiedlichen Gründen.


    An Charakteren haben/hatten wir einiges zu bieten:


    Bukanische Einbrecherin/Diebin, inzwischen mit einer Phex-Spätweihe. Dieser Charakter ist als einzige von Anfang an dabei und noch immer aktuell.


    Waldelfischer Wipfelläufer. Seit dem vierten Spielabend dabei und immer noch aktuell.


    Humus-Geode. Seit ca zwei Jahren dabei.


    Travia-Gänse-Ritter. Auch seit etwa zwei Jahren dabei. Auch wenn es die nach offizieller Rechnung ja erst viel später gibt passte die Hintergrundgeschichte einfach zu gut.


    Schwester der Erde. Seit ca 6 Monaten dabei.


    Puniner Magier, ebenfalls seit 6 Monaten dabei.


    Ehemalige Charaktere sind:


    Schwert und Stab Magier - zerblasen ;-)
    Auelfe - ausgestiegen
    Festumer Artefaktmagier - weggezogen
    Rondrageweihter - Charakterwechsel
    Almadanische Zureiterin - Charakterwechsel
    Thorwaler Hellsichtmagier - ist jetzt bei den Noioniten ;-)
    Ysilier Kampfmagier - ausgestiegen
    Horasischer Stutzer - ausgestiegen
    Weidener Ritter - zum Vampir geworden und dann wie ein Hund erschlagen worden
    Spinnenhexer - auf einem Praiosgefälligem Feuer gelandet
    Hügelzwergin - vom Drachen gefressen


    AP-technisch sind wir derzeit bei ca 12.000, wobei wir zumindest bei den Gezeichneten ziemlich viel EPIC dabei haben :-)




    Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk

    Kein Plan eines Spielleiter überlebt den Erstkontakt mit seinen Spielern....

  • Wir spielen jetzt bereits seit acht Jahren, haben allerdings als Vorbereitung auch einiges erlebt.

    Ich meine tatsächlich eher die eigentliche Kampagne, ggf. mit direkten Vorlauf-AB. In einer anderen Gruppenkonstellation spielte ich meinen Charakter auch schon seit 2003 und 2 andere SC aus der jetzigen 7G-Gruppe sind auch mit dabei gewesen, bzw. der eine größtenteils.
    3 unserer SC aus der Gezeichnetenrunde sind allerdings auch für die Kampagne erstellt worden.

  • Ich meine tatsächlich eher die eigentliche Kampagne, ggf. mit direkten Vorlauf-AB


    Wir bereiten durchaus seit dem ersten Abenteuer auf die Kampagne vor.


    Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk

    Kein Plan eines Spielleiter überlebt den Erstkontakt mit seinen Spielern....

  • Wir bereiten durchaus seit dem ersten Abenteuer auf die Kampagne vor.

    Unter dem Gesichtspunkt spiele ich dann auch seit 2003 oder 2004 daran, denn damals wurde beschlossen die 7G zuspielen und ein paar Weichen (einige Plotstränge, NSC, Prophezeiungen, EDIT: Krieg der Magier, Staub und Sterne EDIT Ende) wurden unterwegs in die Richtung schon gestellt. Aber 3 SL-Wechsel und einige Gruppenzusammensetzungen weiter haben wir mit der eigentlichen Kampagne doch erst Nikolaus 2009 angefangen.

  • Wir spielen derzeit die 7 G-Kampagne, umgemünzt auf das Regelwerk von Savage-Worlds.


    Warum sollte man DSA in ein anderes Regelwerk konvertieren, werden sich einige (zu Recht) fragen? Zum einen kannte sich der Spielleiter recht gut in Savage Worlds aus und hatte Teile der 7G selbst mit diesem Regelwerk als Spieler bestritten. Deshalb war für ihn diese Entscheidung unabdingbar. Zum anderen besteht die Gruppe nahezu vollständig aus Rollenspielneulingen, die mit den einfachen Regeln besser und schneller zurecht kommen sollten, was sich letztendlich auch bewahrheitete.


    Zufällig wählten nahezu alle Spieler unabhängig voneinander den Nachteil "Armut" für ihre Charaktere, was irgendwie hervorragend zu einer Gruppe passt, die im Reallife annähernd komplett aus Punks besteht :-D. Die Charakterkonzepte sind deshalb auch etwas chaotisch und "extravagant", fügen sich aber dennoch überraschend stimmig in unser Aventurien ein. https://www.orkenspalter.de/wcf/images/smilies/orkiek_1.gif" class="smiley


    Wir spielen seit etwa 1,5 Jahren maximal zweimal pro Monat ohne Nebenabenteuer an der Kampagne und sind frisch auf der Insel gelandet, auf der die halbe Gruppe beinahe abgeschlachtet wurde. https://www.orkenspalter.de/wc…smilies/grunteekani_1.gif" class="smiley

    Die Charaktere haben unterschiedlich viele Erfahrungspunkte, da sich die Gruppenzusammensetzung im Lauf der Zeit ziemlich verändert hat. Die Charaktere der Kernbesetzung dürften 30 bis 50 EP haben und sind somit für Kenner des Regelsystems als Veteranen einzuordnen, da der Spielleiter den Helden bei der Erschaffung bereits einen Bonusvorteil erlaubt hat (DSA-Äquivalent vielleicht 8. bis 12. Stufe, Bonus bereits eingerechnet).


    Unsere Kerngruppe besteht aus:
    - "Acab" (gesprochen "Ajab"), ein tulamidischer Scharlatan und selbsternannter Meistermagier in einer offenen Robe (1. Gezeichneter)
    - "Pueblo", ein KGIA Agent, der in Al Anfa zum Assassinen ausgebildet wurde (2.Gezeichneter)
    - "Shlomolosch vom Hain", ein bodenständiger Erdgeode, Tiefreund (mit Hund "Schmock") und Unglücksprophet (3. Gezeichneter dank Schlangenring?)
    - "Juri", ein zivilisationsfeindlicher, nivesischer Jäger mit Rachsucht
    - "Grog", eine Art Waldläufer/Dieb mit enormem Kampfgeschick


    Gelegenheitsspieler:
    - ein ziemlich geradliniger und goldgieriger Haudrauf von einem Söldner
    - eine Golgaritin (ausgeschieden)
    - ein entflohener Sklave aus Fasar, Dieb (ausgeschieden)
    - ein von Rauschkraut abhängiger und paranoider Halbelf, der ebenfalls für die KGIA arbeitet
    - eine Auelfe, auf der ein misslungener Hexenfluch "Zunge lähmen" lastet. Sie leidet deshalb unter einer Art Torrete-Syndrom (wenn sie dabei bleibt, dann gehört sie hoffentlich bald zur Kerngruppe)


    Das (kampflastige) Magiesystem von Savage Worlds wird in unserer Gruppe recht vage und anhand kreativer Ideen umgesetzt, damit es an die Bandbreite an Zaubersprüchen von DSA herankommt (also ist ein beschworener Elementar nicht nur ein Kampfgefährte, wie vorgesehen, sondern kann auch als Verstrickungszauber, als Manipulation der Elemente o.ä. eingesetzt werden). Diese Hausregel funktioniert, hinterlässt aber für mich als DSA-Spieler einen Beigeschmack des mangelnden balancings. http://www.orkenspalter.de/wcf…s/smilies/orkwunder_1.gif

    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: ´Lächle und sei froh, denn es könnte alles viel schlimmer kommen.` Also lächelte ich, war froh und es kam schlimmer...


    Im Balash gibt es auf alle Waren 19% Mherwed-Steuer

  • Unsere Gezeichnetentruppe war wie folgt (sind Anfang des Jahres fertig, vllt wars auch Dezember nach 3,5 Jahren)Ich hatte das Vergnügen zu leiten. Sind an mehreren Stellen abgewichen, da die Helden einfach wider erwarten nicht den Gewünschten Erfolg hatten, oder ich die Story persönlicher auf sie zugeschneidert habe.


    Adlige Metamagierin/Limbusexpertin Spätweihe Hesinde aus Weiden 1. Gezeichnete
    Rondrageweihter aus Khunchom (Bastard eines bekannten Weidener Herzogs ;) Halbbruder der Magierin)+ verstorben nach Kampf gegen Karmoth, Gezeichneter mit eigenem Zeichen, aufs Feline Zeitalter gemünzt (Bronzearm mit Leonirtransformation).
    Thorwaler Krieger später profaner Golgarit Träger des 6. Zeichens
    Diener Sumus, Später zudem Schamane/Petromant Träger des Schlangenreifs
    Auelfischer Wildnisläufer Spätweihe Madaya 2. Gezeichneter (die Hochelfische Kultur hatte es ihm angetan, ich wollte ihm erst einen Pakt unterschummeln durch den netten Herrn Krähenschwinge, aber dann gefiel mir das elfische Götterspiel doch)
    Gjalsker Tierkrieger, verstorben
    Ambosszwergischer Söldner ersetzte den Gjalsker 4. Gezeichneter (Variante mit mehr Fokus auf Objektmagie und Handwerk, "zauberschmied Calaman")
    tulamidischer Rondrianer aus Thalusa ersetzte den Rondrianer

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Einen Doppelkhunchomer mit alles und scharf, bitte

  • ... Gezeichneter mit eigenem Zeichen, aufs Feline Zeitalter gemünzt (Bronzearm mit Leonirtransformation).
    ......
    Auelfischer Wildnisläufer Spätweihe Madaya 2. Gezeichneter (die Hochelfische Kultur hatte es ihm angetan, ich wollte ihm erst einen Pakt unterschummeln durch den netten Herrn Krähenschwinge, aber dann gefiel mir das elfische Götterspiel doch)


    Da das beides bei mir sehr ähnlich auf einen Charakter passt, kannst du mir darüber vielleicht was zukommen lassen? Das wäre mehr als dufte.


    VG
    Micha


    Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk

    Kein Plan eines Spielleiter überlebt den Erstkontakt mit seinen Spielern....

  • zum felinen habe ich vorhin hier was gepostet. zu madaya arbeite ich gerade mit dem spieler an einer SPielhilfe

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

    Einen Doppelkhunchomer mit alles und scharf, bitte

  • Wir spielen seit etwa 1,5 Jahren maximal zweimal pro Monat ohne Nebenabenteuer an der Kampagne und sind frisch auf der Insel gelandet, auf der die halbe Gruppe beinahe abgeschlachtet wurde. :huh2:

    und das ist dann auch der wichtigste Punkt, warum ich gerade die 7G nicht mit SW-Regeln spielen wollte: Man stirbt zu schnell. Hast du denn noch die Konvertierungsregeln, also einen Regelsatz "wildes Aventurien"? Hätte großes Interesse daran.

    Quote

    - "Acab"

    Echt jetzt?

    Hexenfanclub
    Splittermond - das bessere DSA?!

  • Vorsicht Ironie! :-D


    Hier ein Video von Spielern der aktuellen G7-Kampagne irgendwo in Bayern


    Video G7-Kampagne

    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: ´Lächle und sei froh, denn es könnte alles viel schlimmer kommen.` Also lächelte ich, war froh und es kam schlimmer...


    Im Balash gibt es auf alle Waren 19% Mherwed-Steuer

  • Ritter Woltan, wir haben uns bei SW eigentlich ziemlich an den Vorschlag des Regelwerks gehalten. Ich zitiere frei: "Versuche nicht Savage Worlds auf andere Systeme zu konvertieren, sondern nehme das Wesentliche des Systems und ergänze Savage Worlds damit". Deshalb haben wir quasi kein eigenes Regelsystem für ein "wildes Aventurien". Wir haben die Welt genommen und andere Regeln unterfüttert. Die Eigenheiten sind, dass beispielsweise Elfen automatisch den Vorteil "Arkaner Hintergrund" wählen müssen. Ich glaube nur so kann es funktionieren, denn sonst neigt man dazu DSA mit leicht veränderten Regeln zu spielen, hat ein bescheuertes balancing und jede Menge Vorarbeit, die wenig zielführend ist.


    Und was den "tulamidischen" Namen "Acab" anbelangt:
    2011 gab es in den Nürnberger Nachrichten einen Artikel, der rassistisch gegen Graffittisprayer hetzte. Darin wurde behauptet, dass Acab ein türkischer Männername sei und diese Person überall einfach ihren Namen hinsprühen würde. Der Redakteur hatte einfach ungemein schlecht recherchiert und sich im nachhinein öffentlich entschuldigt, da sein Artikel innerhalb weniger Stunden in der gesamten BRD verbreitet und belacht wurde. Deshalb wurde der Name gewählt. :-D
    Den offiziellen Disclaimer findet man hier zum Nachlesen.


    So und jetzt beende ich die underischen Exkurse ;-)

    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: ´Lächle und sei froh, denn es könnte alles viel schlimmer kommen.` Also lächelte ich, war froh und es kam schlimmer...


    Im Balash gibt es auf alle Waren 19% Mherwed-Steuer