Vertragszauber

  • Da ich es nirgends finden konnte und ich immer noch wissen möchte, auch weil ich mit jemanden spiele dem ich Ingame absolut nicht vertaue er aber Geld hat :D. Hier meine Frage:


    Gibt es sowas wie einen Vertragszauber, der beide Parteien dazu zwingt sich an einen Pakt/Vertag zu halten und falls man ihn bricht das diese Partei die ihn gebrochen hat stirbt?


    Wäre echt super wenn mir das jemand beantworten könnte.

  • Mit dem Zauberzwang ist das sicher einzurichten. Ansonsten ist es aber viel üblicher sich eines Eidsegens zu bedienen.

    insane inside

  • Warum gleich sterben? Wer würde da freiwillig mitmachen?

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!




  • Severus Snape?


    Wie wäre es, wenn Du Dir ein bisschen Blut und/oder Haare von Deinem Vertragspartner besorgst? Und ein paar dreckige Beherrschungszauber oder ähnliches?


    Ansonsten muss man mit einem Eidsegen ja nicht gleich zu Papi Praios rennen. Feqz als Magie- und Handelsgott hilft sicher auch. Vorausgesetzt beide Parteien sind gläubig...

    I ♡ Yakuban.

  • Feqz ist da sicherlich die bessere Wahl. Es gibt den Händlersegen (eine Art des Eidsegens), wodurch man sich genau an den Wortlaut des Vertrags halten muss. Als Strafe kannst du z.B. auch festlegen, dass der Vertragsbrecher als Phexverflucht gilt...kostet bestimmt eine etwas größere Spende, aber damit stellst du sicher, dass dein Gegenüber dann am Ende (mit der Zeit) sein ganzes Geld verliert, wenn er betrügt.

  • Zauber gibt es da weniger, aber der Eidsegen oder der große Eidsegen (gerade von Praios oder Phex) haben Potential dahingehend, dann wäre da noch ein schamanistisches Ritual namens Tauschplatz o.ä.

  • Sollte es sich bei dem magichen Charakter um eine Hexe handeln, gäbe es noch die Möglichkeit bei einem Vertragsbruch einen Fluch zu sprechen, eignet sich wie ich find besonders für rachsüchtige Hexen/Hexer.


    Aber ansonsten halte ich die schon genannten Vorschläge sich eines freundlichen Phexgeweihten gegen ein gewisses Entgeld zu bedienen.
    Es gitb ja auch offene Geweihte und Tempel


    Tante Edit:


    Zumal ich mir nicht sicher bin ob ein Praiote überhaupt bereit wäre solch "unheilige Verträge" zu beeiden

  • Quote

    Da ich es nirgends finden konnte und ich immer noch wissen möchte, auch weil ich mit jemanden spiele dem ich Ingame absolut nicht vertaue er aber Geld hat :D. Hier meine Frage:

    Warum hat dein Charakter überhaupt mit ihm zu tun dann? Es gibt sicher mehr als einen Auftraggeber der Geld hat. Ansonsten: Lass dich vorab bezahlen. Und üblicherweise hat der andere auch ein Interesse daran, dass du nichts schlechtes über ihn sagen kannst - sonst wird vermutlich nie wieder jemand gutes bei ihm anheuern...



    Quote

    Gibt es sowas wie einen Vertragszauber, der beide Parteien dazu zwingt sich an einen Pakt/Vertag zu halten und falls man ihn bricht das diese Partei die ihn gebrochen hat stirbt?

    Zauberzwang. Dass ein Geweihter so was gutheißt kann ich mir eigentlich nur bei Kor oder sonstwas vorstellen, wenn überhaupt. Warum sollte jemand - egal ob er dem Gegenüber traut oder nicht - sowas abschließen?


    Eine Grundfrage für alles weitere: Um was handelt es sich denn für Charaktere, bzw. um was geht es?

    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."

  • Also ich bin ein Magier und zwar ein Gilden magischer Leibmagier, also so beschützen und sowas, und mein Mitspieler ist eine Einbrecherin die einen Arsch voll Gold hat. Also genug um sich ein Haus zu kaufen oder ein kleines Boot. Und nun ja der letzte Leibwächter den sie hatte, der liegt jetzt im Straßengraben der Reichsstraße. Leider ohne Zeugen (hab das von einen anderen Spieler durch den Imperavi erfahren), die Aussage willig wären. Ihr ständiger Begleiter ein Ork (wenn es interessiert ne Kampfmaschine mit der lebendigen Drachenrüstung), schlachtet Leute ab, also so z.b. ein ganzes Dorf 20 Leute so 5 Hütten, ok das ist jetzt vlt. wenig aber Trotzdem.
    Und sie verheimlicht es auch nicht gerade (zumindest mir gegenüber), dass sie mich bei der Ersten Gelegenheit vergiften wird wenn ich was sage oder sie Nerve. Dennoch fragt sie mich andauernd ob ich sie Beschützen kann.
    Und da ich weiß was mit dem Letzten passiert ist wäre ich durchaus interessiert daran, sie durch einen Vertragszauber loszuwerden.


    Das ist so die Hintergrundstory!


    Wenn du noch was wissen willst schreib einfach nochmal was :D

  • Wow.


    1. Frage...weiß der Ork das sie eine Frau ist? Hatt'er ihre Hupen schon mal nackt gesehen? Falls nicht und dein Char genug über Orks weiß, dann kannste das später vielleicht mal zu deinem Vorteil nutzen.


    2. Frage...was will dein Char in so einer Gruppe? Wenn ich als Gildenmagier (mit Mindest-SO von 7) von einer stinkenden Diebin (mit Maximal-SO von 8 ) mit dem Tod bedroht werden würde (nach deiner Aussage einfach "weil du grad da bist"), dann würde ich entweder sofort gehen, oder ihr (als Tulamide) einen Ignifaxius - Enger Strahl ins Gesicht schießen. Da könnte sie noch so reich sein - für dich gibt es bessere Anstellungen.

    Edited 3 times, last by Gast ().

  • Ja, wow.



    Quote

    Da könnte sie noch so reich sein - für dich gibt es bessere Anstellungen.

    Deinem Magier dürfte vor allem klar sein, dass wenn das bekannt wird - was eher früh als spät passieren wird - er mit einer solchen Reputation nie wieder Arbeit findet. Warum sollte man so jemanden denn auch anstellen mit so einer Historie? Bei denen zu bleiben ist echt so wie es aussieht die schlechteste Option. oO

    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."

  • Sie ist Hochadelig. Exilherrscherin oder so was, weiß net genau. Der Ork weiß das sie ne Frau ist, aber er sieht darüber hinweg weil sie im das Geld in den Ar*** schiebt. (Darf man das hier ausschreiben?) Wir haben noch nen Angrosch Geweihten und nen Kopfgeldjäger dabei. Die absolut nichts davon wissen was sie und der Ork gemacht haben und sie "nett" finden. Und einen Elf, der irgendwie in allem Scheiße ist, außer Wenn es darum geht mit ner 18er Modifikation auf 150 schritt, einen Elch mit nem Kopfschuss zu erlegen. Und ich brauch halt Gold um meine Schulden (1500Dukaten) zu tilgen. Schneller würde es gehen wenn ich es mir einfach nehmen würde aber dann hab ich es mit einem Ork (2W6+8) zu tun, einem Kopfgeldjäger, einem Elfen und dem Geweihten. Was nicht so geil wäre. Deshalb, wollte ich halt wissen ob es was gibt was dazu führt das sie stirbt wenn sie mich Verrät!
    Ihr Ableben ist in Meinem Interesse. Mittlerweile zumindest. Aber ich hab noch Prinzipien deshalb will ich sie nicht so einfach fertig machen.


    Ach ja was mir noch einfällt, bald kommt noch ein Ehrenwerter Ritter in unsere Rund, er spielt nach langer Zeit mal wieder mit :D

  • Also ein Gildenmagier, Aus Gareth, ich glaube die Akademie heißt" Akademie zur Magischen Rüstung in Gareth",in der Version Leibmagier.
    Also Leibwächter/Beschützer, hab auch nen Relativ hohen TaW in Kochen 7 glaub ich im Moment will den aber noch auf 8 machen.

  • Ich glaube kaum, dass wir euch damit an sich helfen können - zumindest mir fällt es schwer. Euer Spielstil weicht so dermaßen von allem ab, was ich in Runden aktuell so erlebe. Und je mehr ich lese, desto mehr haarsträubend wird das alles...


    Den Gildenmagier den du hast hat vor allem Prinzipientreue (Schutz des Mittelreiches und seines Adels, Extremer Zwölfgötterglaube, Wahrheitsliebe). Alleine in der Beschreibung steht schon, dass es ihnen beinahe unmöglich ist, gerade letzteres zu brechen (vulgo, zu lügen). Auch, wenn er von der obrigkeit gefragt wird. Es kommt ohnehin also raus, sobald mal einer fragt. Wenn doch gelogen wird, führt das zu den Pfeilen des Lichtes oder Gildengerichtsbarkeit (und wir sprechen hier von Hochverrat einer Person mit potentiellen Staatsgeheimnissen!). Und das bei einer WEISSEN Akademie. Das ist DIE reichstreue Eliteschule überhaupt. Dazu kommen deine Verpflichtungen sowohl gegenüber der Akademie wie auch der weißen Gilde UND des Mittelreiches.


    Ich kann dir nur sagen, was ein möglicher Weg wäre: Faktisch ist es deine Pflicht, diese beiden Schwerverbrecher die Reich, Land und Leute bedrohen (und die auch mit deinem Tod drohen mittels Gift, ebenfalls eine verbotene Substanz) zu übergeben. Das ist keine Frage des Geldes und kann es auch nicht sein.

    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."

  • Ok, das stellt tatsächlich ein Problem dar, dein Magier ist ja eigendlich Weißer als Weiß.
    Ein Magier hat ja, vor dem finalen Kill, mehrere Möglichkeiten sich solcher missliebigen Personen zu entledigen bzw. Ihnen Respekt einzuflößen, Beherrschung Einfluß Illusion, Gift die Alpträume hervorrufen, solche Geschichten.

  • Also wenn dein Char nicht selbst gesucht wird, dann ist es deine Pflicht (siehe Verpflichtung) die beiden einknasten zu lassen.

  • Ja das ist mir ja klar aber immer wenn ich versuche die bei den Wachleuten zu melden, Sterben Leute (Wachleute,Zeugen, usw. Immerhin konnte ich mal 2 Kinder retten, was aber auch kein Trost ist.) und die die es vlt. gesehen haben. haben dann angst und sagen nichts mehr. Das Problem ist ganz einfach das wir grade durch die hinterste Walachei marschieren. Und glaubt mir es hat schon mehr als genug Faustkämpfe, Schlägereien und Überwältigungsversuche meinerseits gegeben, weil ichs wenigstens versuchen wollte sie aufzuhalten. Der einzige Lichtblick den ich im Moment habe ist das sie in Norburg gesucht werden also mit Steckbrief und so und das ich ihnen auf bitte des Wachhauptmannes von dort aus gefolgt bin. Und nun ja jetzt vor 2 Wochen (Ingame) sind uns der Kopfgeldjäger und der Geweihte begegnet. Und ich hoffe mal das wenn der Ritter dazu stößt zu unserer Gruppe das ich die Beiden endlich Abliefern kann.

    Den Gildenmagier den du hast hat vor allem Prinzipientreue (Schutz des Mittelreiches und seines Adels, Extremer Zwölfgötterglaube, Wahrheitsliebe). Alleine in der Beschreibung steht schon, dass es ihnen beinahe unmöglich ist, gerade letzteres zu brechen (vulgo, zu lügen). Auch, wenn er von der obrigkeit gefragt wird. Es kommt ohnehin also raus, sobald mal einer fragt. Wenn doch gelogen wird, führt das zu den Pfeilen des Lichtes oder Gildengerichtsbarkeit (und wir sprechen hier von Hochverrat einer Person mit potentiellen Staatsgeheimnissen!). Und das bei einer WEISSEN Akademie. Das ist DIE reichstreue Eliteschule überhaupt. Dazu kommen deine Verpflichtungen sowohl gegenüber der Akademie wie auch der weißen Gilde UND des Mittelreiches.


    Ich kann dir nur sagen, was ein möglicher Weg wäre: Faktisch ist es deine Pflicht, diese beiden Schwerverbrecher die Reich, Land und Leute bedrohen (und die auch mit deinem Tod drohen mittels Gift, ebenfalls eine verbotene Substanz) zu übergeben. Das ist keine Frage des Geldes und kann es auch nicht sein.

    Es ist auch keine Frage des Geldes nicht wirklich, da fällt mir auch kein Wiederspruch ein die müssen einfach Dingfest gemacht werden. Allein einer Einzigen Probe (meinerseits) die nicht geschafft wurde, haben die beiden ihr Leben zu danken. Deshalb begleite ich sie auch um die Leute denen sie begegnen zu Helfen und die Schäden zu mindern anstatt den 2 Wochen Marsch in kauf zu nehmen um in die nächste Stadt zu kommen. Allemal weil ich dann auch nicht mehr weiß wo die Sind. Ich hoffe wir begegnen einer Militärisch ausgerüsteten Ordnungsmacht, denn sonst werden einige Wachleute im Kapf gegen den Ork sterben. Und sie hat ja auch noch ein Magisches Artefakt.
    Das sie vor magischem und Physischem Schaden beschützt.


    Ich glaube wenn ich die Beiden hinter mir hab dann mach ich erst mal ne Pause von DSA so 3 Wochen oder so.

  • Du hast auf magischer Ebene, mit der gewählten Akademie, schlechte Karten. Die magische Rüstung gibt die ganzen Herrschafts- und Einflusszauber nicht weiter, die hier wirklich hilfreich wären: Bannbaladin, Imperavi, Somnigravis, Zauberzwang.
    Helferlein (Elementare und Dämonen) werden auch abgelehnt.


    Ich würde den nächstbesten Beilunker Reiter mit einem detaillierten Bericht gen Gareth schicken, in dem ich um Hilfe der Obrigkeit - die KGIA oder entsprechende Nachfolgeorganisation wäre hier angebracht, in Anbetracht der Leichen, die da ihren Weg pflastern - bitte.
    Eins muss auf jeden fall feststehen, die beiden genannten sind Schwerverbrecher auf die der Galgen wartet.


    Ein Amulett, das vor magischen Schaden (Gardianum) und physischen Schaden (?) schützt?

  • Nix für ungut, aber zum Glück ist das bei meiner Gruppe nicht so...Gruppeninteren echte Kämpfe...


    ...der Ork schafft es nichtmal bis zum Galgen denke ich. Der wird an Ort und Stelle getötet. Die Ex-Adlige bekommt den Strick.


    Wie @Selim ben Melahath schon sagte: Verstärkung anfordern. Die Pfeile des Lichts werden wohl nicht auftauchen, aber andere Organisationen die sich um solche profanen Verbrecher kümmern helfen sicher.