"Balsam Sala Bunde" und Regeneration von Haar

  • Hallo ich streite schon seit vielen Jahren mit diversen DSA Meistern um eine Frage die im Liber Cantionnes nicht ausreichend geklärt wird! Läßt der Balsam Sala Bunde verbrannte Haare wieder auf die ursprüngliche Länge nachwachsen, ja oder nein? Meisterentscheid kann er es oder nicht? Nach LC kann er es nicht. Da werden die Haare nicht erwähnt, wenn sie verbrannt sein sollten?
    :elfzaubert

    "Lacho calad in Simia, drego morn in Borbarad!!!" Erflamme Licht des Simia, weiche Finsternis des Borbarad!!! Letzter Schlachtruf der "Elfenkönigin Oionil Tauglanz" von den Waldelfen bei der 3. Dämonenschlacht an der Trollpforte vor den Toren Gareths. 21. Ingerimm 1021 BF

  • Da die Haare zur Matrix des Körpers gehören, und der Zauber sich an selbiger orientiert: mMn Ja.


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun


    #hexenfanclub

  • Ich behaupte nein, da Haare kein lebendes Gewebe sind und auch Balancing-Gründen: Beim Nachteil Körpergebundene Kraft und dem Vorteil Zauberhaar wäre das einfach lächerlich, wenn man die Haare in 5 Minuten (einer SR) nachwachsen lassen könnte.

  • Was ich erlauben würde wäre die Regeneration der Haarfolikel, sprich, bei verbrannter Kopfhaut diese zu heilen und die Möglichkeit des Haarwuchses wiederherzustellen. Der Rest wird mit Satinavs Macht getan sein (oder eventueller Temporalmagie).

    Per noctem ad lucem.
    Durch die Nacht zum Licht.
    ____


    Pardona? Ist das nicht ein Kochrezept?

  • Dito. Obwohl herade die Haare einer "Zauberhaar"-Trägers beim Schneiden schmerzen und irgendwie lebendig sind... gerade in diesem dem relevantesten Fall könnte der Balsam wirken.

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!




  • Doch schwieriges Terrain, wie ich mir dachte.

    "Lacho calad in Simia, drego morn in Borbarad!!!" Erflamme Licht des Simia, weiche Finsternis des Borbarad!!! Letzter Schlachtruf der "Elfenkönigin Oionil Tauglanz" von den Waldelfen bei der 3. Dämonenschlacht an der Trollpforte vor den Toren Gareths. 21. Ingerimm 1021 BF

  • Ich glaube auch, dass der Balsam nur lebendes Gewebe heilen kann.


    Das Nachwachsen sehe ich aber noch aus einem anderen Grund als problematisch: selbst wenn man Haare als lebend bzw. zur Aura zugehörig definieren möchte, so müssten sie als Körperteile gelten. Abgetrennte Körperteile (wie sonst etwa Hände) kann der Balsam aber nur dann wieder anwachsen lassen, wenn sie noch vorhanden sind, also quasi während dem Zauber angelegt werden - dies ist aber mit verbranntem Haar fraglos unmöglich.
    Nach der Setzung wäre es aber möglich, nach dem Friseurbesuch die Haare zu retten, falls man mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist. Gleiches gilt dann aber auch für abgebrochene Zahnspitzen und frisch geschnittene Fußnägel.

  • Ich behaupte nein, da Haare kein lebendes Gewebe sind und auch Balancing-Gründen: Beim Nachteil Körpergebundene Kraft und dem Vorteil Zauberhaar wäre das einfach lächerlich, wenn man die Haare in 5 Minuten (einer SR) nachwachsen lassen könnte.

    Hier schließe ich mich auch an, denn dann wäre es kein wirklicher Nachteil, wenn der Charakter einen Teil seines Haares einbüßt und es dann innerhalb von 5 Minuten wieder nachwächsen lässt.

    Die Dummheit ist eine furchtbare Stärke. Sie ist ein Fels, der unerschüttert dasteht, wenn auch ein Meer von Vernunft ihm seine Wogen an die Stirne schleudert.

  • Also in 5 Minuten wäre auch zu schnell, aber in einer längeren Regenerationsphase in der Nacht, wieder auf volle Länge wachsen lassen, das könnte ich mir vorstellen. Wobei ja Haselbusch und Ginsterkraut ja Pflanzen wachsen lassen kann. Und Thorwulf meinte ja, dass die Haare zur Matrix des Körpers gehören, wie Haut, Knochen, Organe. Wenn ich meistern muss würde ich durch den Balsam, denke ich beschleunigtes Wachstum zulassen. Und für das Haar eine Erschwernis auf die Probe, ähnlich wie bei Verstümmelungen verlangen so +7 bis +9. Je nachdem ob die Spitzen nur angesengt sind oder das ganze Haar bis zur Kopfhaut verschmort ist.

    "Lacho calad in Simia, drego morn in Borbarad!!!" Erflamme Licht des Simia, weiche Finsternis des Borbarad!!! Letzter Schlachtruf der "Elfenkönigin Oionil Tauglanz" von den Waldelfen bei der 3. Dämonenschlacht an der Trollpforte vor den Toren Gareths. 21. Ingerimm 1021 BF

  • Pflanzen sind aber lebendes Gewebe, der Balsam hat eine ZD/WD von genau einer SR und wie @Shintaro89 könnte man die Haare höchstens wieder anwachsen lassen, man kann auch keine anderen vollständig verbrannte oder abgetrennte Körperteile nachwachsen lassen. Für Haarwachstum brauchst du den Zauber Pectetondo Zauberhaar. Jeder meiner magischen Charaktere hätte Körpergebundene Kraft oder Zauberhaar, wenn ich alle Haare binnen einer einzigen Nacht mit einem normalen, etwas erschwerten Balsam nachwachsen lassen könnte. Körpergebundene Kraft bringt 7 GP, weil klar ist, wenn du deine Haare verlierst bist du 7 AsP für ein paar Monate los.

  • Ich möchte hier einmal erwähnen, das Pectetondo Zauberhaar zudem nur erschwert wachsen und verändern lassen kann. Und mit erhöhnten Kosten für eine bestimmte Zeitspanne. Stichwort Balancing.

    Per noctem ad lucem.
    Durch die Nacht zum Licht.
    ____


    Pardona? Ist das nicht ein Kochrezept?

  • Eigentlich sehe ich das so wie die meisten hier: Das Haar ist ab.


    Aber das Argument mit dem lebenden Gewebe geht nacht hinten los: Ärztlich betrachtet ist der größte Teil unserer Haut tot. Es sind die abgestorbenen Zellen auf der Basalmembran der Epidermis. Nur die Schicht der Zellen direkt auf der Membran lebt, der Rest ist Horn. Daher Hornhaut. Wenn das alles nicht nachwächst, dann wäre das Opfer danach UNGLAUBLICH berphrungsempfindlich. Wie am ganzen Körper geschmirgelt. Ich finde die Idee mit dem Über-Nacht-Wachstum schön. Ein Kompromiss, der am Abend in der Kneipe immer noch für Rollenspiel sorgen kann. Wer Zauberhaar o.ä. hat, dessen Haare wachsen halt nicht so schnell nach - sie sind lebendig und fallen unter "nahezu abgetrennte Gliedmaßen". Nur über sehr lange Zeit wachsen sie nach.

  • Nachwachsen würde ich als Meister nicht zulassen; der Balsam heilt ja schließlich Wunden und lässt keine Gliedmaßen nachwachsen. Ein Balsam auf abgeschnittenes Haar würde demnach nur die Schnittflächen versiegeln. Der/Die frisch Frisierte hätte dann immerhin keinen Spliss zu befürchten.


    Vorhandene Haarabschnitte wieder anwachsen lassen ist natürlich sehr clever gedacht und kreativität muss man als Meister belohnen, von daher würde ich das schon erlauben. Allerdings müsste dann für jedes Haar auch das passende Gegenstück gefunden werden und man sollte den Zauber für jedes Haar einzeln sprechen. Viel Erfolg dabei ;)

    Wir verfolgen im Grunde dasselbe Ziel:

    Ich möchte euch nicht töten und Ihr möchtet nicht tot sein.

    Handelt entsprechend.





  • der Balsam heilt ja schließlich Wunden und lässt keine Gliedmaßen nachwachsen.

    Doch, das geht ganz ausdrücklich:

    Quote from LCD zu Balsam Salabunde

    Der Zauber kann […] oder komplett zerstörte Organe regenerieren, solange die Verletzung noch frisch ist.

    Die Frage ist nur, ob Haare hier als richtiges Körperteil gelten. Der Kompromiss mit Nachwachsen über Nacht klingt ganz vernünftig. ^^

    „Ich habe ja durchaus Verständnis dafür, daß die Beschwörung eines Humus-Elementars nicht ganz so funktioniert, wie man sich das vorstellt. Aber wie, bei allen Zwölfen, kann man versehentlich einen Elefanten beschwören?“ (aus dem DSA4 Forum)

  • Die Zauberbeschreibung gibt das halt rein regeltechnisch nicht her: Da ist jede Heilung nach 1 SR also etwa 5 Minuten abgeschlossen. Hausregeln kann man es natürlich gerne so, in Absprache und mit Zustimmung von Meister und Gruppe. :)

  • Wenn Haare nicht regenerierbar sind, dann wären es Fingernägel, Zähne und ähnliches auch nicht. Da muss man also mal wieder neben dem Regelwerk her entscheiden.


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun


    #hexenfanclub

  • Müsste er dann, ja.


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun


    #hexenfanclub

  • ...Was ich auch unfair nenne! Ein Zwerg, dessen Bart man abrasiert hat, darf doch nicht so einfach seinen Bartwuchs wieder mit Drachenmagie ankleben!!! Der bleibt abrasiert bis die Ehre wieder da ist!!!

    Per noctem ad lucem.
    Durch die Nacht zum Licht.
    ____


    Pardona? Ist das nicht ein Kochrezept?