Unsinn, Schwachsinn, Blödsinn und sonstige Sinne

  • MOMENT .. hast wohl heut etwas zu früh begonnen ein gutes Glas zu leeren. Die Erde dreht sich?


    Im Gegenteil: Unsere Sinne täuschen uns. So wie man Nachts von hellem Licht einer Kerze geblendet wird, tagsüber im Sonnenschein, diese aber nicht mehr blendet, so gleicht unser Körper die Taumelbewegung der erde aus. Nur im betrunkenen Zustand wird diese Kompensation überbrückt und wir spüren die Erdrotation wieder.


    Was natürlich weitere kuriose Frage aufwirft. Wie sieht das denn dann etwa in Mündungsnähe aus, ist man dann dort links und/oder rechts des Rhein, je nachdem ob gerade Flut oder Ebbe ist?


    Auch hier oszilliert der Wohnort. 6 Stunden wohnt man linksrheinisch, 6 weitere rechtsrheinisch. Deshalb sind die Brücken da auch hochfrequentiert, damit man zu jeder Tageszeit wieder in sein Haus zurück findet.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Das macht Kant jedoch auch, möchtest du Kant jetzt etwa vorwerfen an Argumenten zu schwächeln? oO

    Durchaus. Auch Kant darf man kritisieren.... Im englischen Sprachraum wird Kant nicht so oft gelesen... mag an der phonetischen Übersetzung liegen... *grins grins* ... wobei wir nun schon wieder fast auf dem WdV Niveau sind...


    Aber back to Kant: Schon Schopenhauer hat ihn kritisiert und dieser wurde durch Nitzsche erst verehrt (in jungen Jahren) und dann auch systematisch angegriffen, bzw. widerlegt/ versucht zu widerlegen.... Das ist glaub ich eine normale Entwicklung.

    Kant und Schopenhauer in einem Unsinnsfaden, das schafft nur der Orki!

    Wir leben hoch, hoch, hoch!

    ;)

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Deshalb sind die Brücken da auch hochfrequentiert,

    Hui! Na hoffentlich gibt es da keine Probleme mit Eigenschwingungen und so ... Brücken die lustig hin und her schlenkern wie ein betrunkener Tintenfisch ... das geht nicht gut aus.


    Aber da fällt mir noch ein anderer Grenzfall betreffend links-/rechtsrheinisch ein. Was ist mit den ollen Inseln im Fluss? Davon gibts ja auch ein paar. *grübel* Und hat Hamburg eine Unterstadt (mit Riesenschildkröte und so)?

  • Das ist ganz klar nach der Fahrrinne der Schiffe definiert. Wenn das Schiff links vorbeifährt, dann ist sie rechtsrheinisch, wenn es rechts vorbeifährt linksrheinisch. Wenn eins links und eins rechts vorbei fährt, dann ist es natürlich sowohl links- als auch rechtsrheinisch.

  • Natrülich hat Hamburg eine Unterstadt, weswegen da eine U-Bahn fährt. Anstatt einer Schidlkröte verkehrt oberirdisch die rasende S-Bahn, wobei das S für Schildkrötentempo steht. Wir (aslo Hamburger) haben sogar eine Unter- und Oberelbe. Echtes dunkles Alsterwasser, das in der Elbe mündet. Und können uns an Ebbe und Flut erfreuen. Ebenso gibt es ein llinkes und rechtes Alsterufer - was regelmäßig in Schachturnieren um ide besten Sonnenplätze kämpft. Hinzu kommt der weltgrößte Parkfriedhof Dere und das teuerste Grabmahl in der Hafencity - schimpft sich Elbpalast, Elpi oder Alplassnach.

    Also an manchen Tagen mag ich glauben das ich nach Havena und Gareth wohne ... ohne Hexen natürlich.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Von offizieller Seite wirr auch oft gemogelt. So passen oft Gebäudebeschreibungen (u.a. Magierakademien) nicht zum Stadtplan;

    Nicht zu vergessen die Karte Greifenfurths, auf der Gareth steht, und natürlich, wenn man die Karte (aus dem alten AB) mit dem angegebenen Maßstab vergleicht, ist ein Wohnhaus nur 2 m breit, und um Punin, eine der größten Städte des Kontinents, sollte man beim morgendlichen Jogging mehrere Runden drehen, wenn man sich anstrengen möchte.

  • Wenn Punin aus solchen Häusern besteht, ist es kein Wunder, dass es in der Ausdehnung so klein ist!

  • Gareth, Greifenfurt - ein Geheimnis wurd gelüftet. Denn die Stadt des Greifen sollte ursprünglich Greifenfurt heißen, aber das war den Gründern zu lang. Es wurde über einen anderen Namne abgestimmt. Alrik enthielt sich - und Gareth der Große erhielt die meisten Stimmen - sonst hätte er den anderen die Nasen poliert. So kam Gareth zu seinem Namen - und eine andere Stadt erhielt später den Namen Greifenfurz. Ja, Greifenfurt (mit 't') ist ein Schreibfehler; und Gareth und Greifnefurt eine historische Verwechslung. Da Plan sah sowieso furzbar aus, beinahe wie ein Schiff.

    Praios sei mein Zeuge, bei Swafnir! :)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • poliert. So kam Gareth zu seinem Namen - und eine andere Stadt erhielt später den Namen Greifenfurz. Ja, Greifenfurt (mit 't') ist ein Schreibfehler; und Gareth und Greifnefurt eine historische Verwechslung. Da Plan sah sowieso furzbar aus, beinahe wie ein Schiff.

    Praios sei mein Zeuge, bei Swafnir! :)

    Das wohl.

    Es muss nur noch berichtigt werden, dass es weniger ein Schreib- denn ein Lesefehler war: In den alten Karten wurde der Stadtname in der Kusliker Frakturschrift geschrieben, in der das z am Wortende eine irritierende Ähnlichkeit mit einem f hat - analog dem irdischen f und frakturgeschriebenen Binnen-s.

    Aber Hefinde fei Dank wurde aus Greifenfurz nicht Greisenfurz.


    Furück inf Ftudio.

  • Ähem, es gibt da einen Grieselfurz - Grieselfuchs? Ach, Namen sind ja nur Kleinigkeiten. Sprach Alrik zu Alrik, besuchte seine Frau Alrika und spielte mit seinen Kinder Alrik und Alrik. Der Papagei heißt übrigens Kirla. Wer möchte schon Lora heißen?

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Nein, aber den Grüsselo (der in der irdischen Adaption fälschlich als GrüffeloTM benannt wurde).

    Nicht zu unterschätzen sind die in den Katakomben Greifenfurz' häusig vorkommenden Grustaffeln.


    Denen gebietet aber die glorreiche greifenfurzer Garde mit ihrer Elite-Reiterftassel regelmäfig Einhalt.

    Darauf dreimal hoch hoch hoch die Taffen!