Dialekte/Akzente für verschiedene aventurische Gegenden

  • Das Horasreich nimmt sehr viele Anleihen sowohl aus Frankreich als auch aus Italien. Der Fokus hat sich im Laufe der drei Regionalspielhilfen auch mehrfach verschoben. Ziemlich nach dem Muster Italien -> Frankreich -> Italien.

  • Bornland könnte in Richtung Jiddisch laufen, zumindest habe ich mal etwas gelesen, was in die Richtung klang.

    Letztenendes macht es eh jeder so, wie es ihm gerade passt, oder wie er es am Besten darstellen kann^^

  • Ich habe in Hessen auf einer Con gespielleitet und dachte mir, legst Du die kleine Handlung eher in den Kosch und lässt die NSC in dem Weiler alle ein bisschen 'bayrisch' reden. Das hat genau den richtigen 'Exoten'Charakter hervorgehoben und für Atmosphäre gesorgt.

    I ♡ Yakuban.

  • In unserer Gruppe gibts nen Trollzacker der als Akzent so richtig doll das R rollt und sich eher derber Sprache bedient. Ansonsten lassen manche Spieler auch den Akzent verschwinden, wenn der Sprach TaW hoch genug ist.

    Bei mir sprechen Andergast und Nostria dörfliches Norddeutsch aus der Niederelbe Region mit deutlichem Platt-Einschlag (was wohl an meiner Assoziation der inneraventurischen Kulturen mit Erfahrungen aus meinem Leben liegt - Stichwort Regional- und Technologiefeindschaft)

    "Nun, mein verehrter Herr Klingenschwinger. Papier und Verstand vermögen meist schärfer zu schneiden als euer überdimensionales Eisen"

  • Aktuell im Bornand lasse ich die NPCs im klassisch-klischeehaft russischen Akzent sprechen.

    "Challooo mein chlieeber, icchh biin Chaasbudin!"

  • Wobei das eben wahlweise auch gut zu Norbarden passen kann, so russisch gefärbte Aussprache.

  • Letztlich kann man das machen wie es der Stimmung am meisten dient. Sinn macht es an sich keinen, da es völlig an den Fremdsprachen mangelt in deren Überschneidungsgebiet sich solche Dialekte überhaupt entwickeln würden. Warum sollte ein Bornländer einen Russischen Akzent haben? Es gibt ja weit und breit keinerlei Russen die Russisch mit ihm sprächen.

    Aber wenn man diese Form von Colorit mag und es dem Spielspaß dient, ja warum denn nicht? Schade nur das die Dialekte die es geben müsste nie geben wird. Woher soll man schließlich wissen wie Zwergisch klingt? Und wenn ich nicht weiß wie Zwergisch klingt, wie soll ich es dann mit Deutsch vermischen für einen Akzent aus dem Amboß oder Kosch? Und sprechen Zyklopen nun Neu-Griechisch oder Alt-Griechisch?


    Mittelerde hat es da leichter. :P

  • Woher soll man schließlich wissen wie Zwergisch klingt?

    Zwergisch klingt, wie man einen Hängeschrank voll Geschirr und Gläsern von der Wand hebelt und auf den Fliesenboden krachen lässt - zumindest habe ich es meinen Tulamiden so beschrieben. :lol2:

  • Zwergisch klingt toll (frei erfunden, hab das vokabelbuch nicht da):


    Martombla nartoch lortolosch

    Xa G'vranglar hordo Streggaroch

    Nom rog'lrun Barobarabba!

    Dor Xa Fortombla Angroschna!


    Wenn im Schranke gähnend Leere-Groß

    Und es Gerangel gab mit der Bohnenstangen-Horde

    Dann gibt, so steht geschrieben

    Die Zwergin nimmer Frieden! ;)

  • Also das Alaani ist ganz klar Jiddisch geprägt. Schließlich werden da diverse Alaanibezeichnungen her entlehnt. Meschpoche zum Beispiel.


    Das Bornische würde ich je nach Region mit einem mehr oder minder starken russischen Akzent versehen. Wenn man es wirklich ganz perfekt machen will kann man hin und wieder ein jiddisches Lehnwort einstreuen, als Zeichen der sprachlichen Entwicklung durch das lange Nebeneinander- und bisweilen auch Zusammenlebens mit den Norbaden.

    insane inside

  • Bornland könnte in Richtung Jiddisch laufen, zumindest habe ich mal etwas gelesen, was in die Richtung klang.

    Letztenendes macht es eh jeder so, wie es ihm gerade passt, oder wie er es am Besten darstellen kann^^

    Wir haben das Bornland an Ostpreußen angelehnt. Der Dialekt spricht sich leichter als Russisch.

    ;)

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • https://youtu.be/19kiR6Wvwuo

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Und sprechen Zyklopen nun Neu-Griechisch oder Alt-Griechisch?

    Altgriechisch ist schon für Aureliani gepachtet (sind nicht identisch, aber wohl so ähnlich wie sich Bosparano und Latein sind). Zyklopäisch, die Sprache der Zyklopäer, dürfte damit am ehesten Neugriechisch sein.

  • Altgriechisch ist schon für Aureliani gepachtet (sind nicht identisch, aber wohl so ähnlich wie sich Bosparano und Latein sind). Zyklopäisch, die Sprache der Zyklopäer, dürfte damit am ehesten Neugriechisch sein.

    Habt ihr Beispiele für Aureliani/Zyklopäisch? Ich bin Grieche und kann auch einiges an Altgriechisch.

  • Wenn Bornisch ein Dialekt des Garethi ist (und Garethi Deutsch entspricht), dann sollte Bornisch viel näher an Garethi/Deutsch sein, als Russisch das ist. In der DSA-Urzeit, als noch viel weniger gesetzt war, haben wir deswegen Ostpreußisch gewählt, was auch kulturell und landschaftlich ganz gut passt. Norbadisch stammt ja vom Tulamidja ab, müsste also einen arabischen Einschlag haben. Jiddisch passt mMn aber auch recht gut und ist wahrscheinlich einfacher zu verwenden, da es ja einen großen (mittelhoch)deutschen Wortschatz beinhaltet. Die hebräischen Begriffe stehen dann für die tulamidischen Wurzeln, ethymologisch ausreichend nah, zumindest für ein Spiel.

    ;)

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Altgriechisch kann ich auch etwas (musste ich erst heute in einer Prüfung übersetzen^^), Beispiele habe ich jetzt keine, aber:

    Aureliani wird irdisch oft durch Altgriechisch repräsentiert bzw. damit verglichen (insbesondere dadurch, dass "[d]ie altgriechische Sprache für [...][den] Geltungsbereich [des Lateinischen] [...] die wesentliche Bildungssprache war"Quelle). Etymologisch passt die Entwicklung "Altgriechisch -> Latein (repräsentiert Bosparano) -> Deutsch (repräsentiert im deutschsprachigen Raum Garethi)" natürlich nicht.

    und


    Zyklopäisch hat sich eigenständig aus dem Aureliani entwickelt

    Das bringt mich jetzt auf die Idee. Zudem sind die Zyklopeninseln ein klischeehaftes, griechisches Setting mit ihren warmen Meeren, Zyklopen, Minotauren, dem Orakel von Balträa, den Ruinen, den Philosophen, den sportlichen Wettkämpfen alá Olympische Spiele, den Schäfern, der Lebensfreude etc.pp.:)

  • Eisvogel ich halte es für sehr gewagt derische und irdische Sprachverwandschaften miteinander zu vergleichen. Ich fürchte da nämlich immer, dass sich darum fast ebenso wenig Gedanken gemacht wurde, wie um die wirtschaftliche Logik von den DSA Preistabellen. ;) Aber ich muss gestehen, dass ich dies noch nicht so genau angeschaut habe eben aus dem Grund, dass es mir im Nachhinein einfach als unlogisch vorkommt.


    Wobei deine Argumentation natürlich eine Menge Sinn ergibt. Nur auf der anderen Seite müssen die Mitspieler natürlich ähnlich Assoziationen im Sinn haben, dass die Darstellung dann auch von Erfolg gekrönt ist.

    insane inside

  • Da gebe ich dir recht. Deshalb haben wir das auch bei uns besprochen, ohne Anspruch, die aventurische " Realität" fehlerfrei abzubilden. Es war eine Überlegung, die Spielbarkeit und DSA-Quellen berücksichtigte, letztere waren damals, als unsere Hausregelsetzung entstand, sehr vage.

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....