Fragen in Zusammenhang mit Granit und Marmor

  • Beim schmökern im Liber Cantiones, Wege der Alchimie und Steinerne Schwingen ist mir eine kuriose Kombination in den Sinn gekommen. Angenommen, jemand wird mittels Granit und Marmor in der permanenten Variante in eine Statue verwandelt:

    • könnte man diese dann etwa mittels Arcanovi verzaubern und eventuell noch Eigenschaften wie Unzerstörbarkeit und Selbstreperatur draufpacken?
    • Und weil das noch nicht schräg genug ist, könnte ein Gargyl die Statue dann zum Leben erwecken?
    • Wenn ja wie würde die Persönlichkeit des neuen Gargyl aussehen? Wäre das eine gänzlich neue? Oder (in Teilen) die der ursprünglichen Person?
    • Würden die Verzauberungen auf der Statue noch auswirkungen auf den Gargyl haben?
  • Mhm. Punkt 1 merke ich mir dann gleich mal vor, für den Fall, dass ich meine Gruppe mit ein paar Gestalten aus Bosparanischen Zeiten konfrontieren will. Da szellt sich dann gleich noch eine andere Frage. Wenn man in der Version Statuenträume jahrhundertelang zum passiven, handlungsunfähigen Zusehen verdammt war, schreit das ja geredezu nach ein paar schelchten Eigenschaften bzw. Ängsten. Oder? Vorschläge?


    Und weil das noch nicht schräg genug ist, könnte ein Gargyl die Statue dann zum Leben erwecken?


    zu2: Nein. Gargyle sind Golems.


    Beziehe mich da vor allem auf die Gargylen Gareths. Einige von denen sind ja eigentlich Feenwesen. Sowohl Garethbox als auch Steinerne Schwingen erwähnen zu diesen (bzw. zu Gargylen allgemein), dass sie Statuen als neue Gargylen erwecken können, dafür aber merklich altern. Die frage ist eher, geht das mit einer derartig magischen Statue auch?

  • Quote

    könnte man diese dann etwa mittels Arcanovi verzaubern und eventuell noch Eigenschaften wie Unzerstörbarkeit und Selbstreperatur draufpacken?


    Ich tippe stark Nein. Da man den Zauber wieder aufheben kann mit passender Antimagie bedeutet das, dass da noch Magie wirkt permanent. Einen magsichen gegenstand weiter verzaubern mitteln Arcanovi ist meines Wissens nicht möglich. Ebenso halte ich auch Formveränderungen weiter unmöglich.

    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."

  • Einen magsichen gegenstand weiter verzaubern mitteln Arcanovi ist meines Wissens nicht möglich.


    Das habe ich mir auch gedacht. Zumindest hatte ich das so vage in Erinnerung. Ein Gedanke und die Suche begint, und natürlich finde ich jetzt die Textstelle(n) die das belegen würden nicht mehr. Weiß zufälli jemand wo das zu finden ist?