zwölfgöttliche Glaubensbekenntnis für Dämonen

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bin gerade dabei das zwölfgöttliche Glaubensbekenntnis umzuschreiben, um genau zu sein muss ich es an Belhalhar anpassen, zu Gunsten Helme Haffax'.


    Habt ihr da vielleicht ein paar gute Ideen?

  • Wenn es das Äquivalent zum zwölfgöttlichen Glaubensbekenntnis sein soll, muss es sich an alle 12 Erzdämonen richten, nicht nur an einen. Die teilen aber untereinander nicht so gerne, glaube ich. Sich also an alle wenden, könnte eventuell dazu führen, dass sich gleich mehrere an die Person wenden, wie ernst das denn ist.^^
    Für nur Belhalhar kann man ja einen Schwur formulieren, der viel mit Blut und massakrieren zu tun hat. Andererseits ist Haffax kein Belhalhar-Paktierer, so dicke ist er mit dem Erzdämon dann auch nicht.


    Ansonsten müsste das Bekenntnis dieses sein?:
    Ich glaube an die Allmacht der Zwölfgöttlichkeit:
    An Praios, den Herrn der Sonne und des Gesetzes,
    an Rondra, die Herrin des Krieges und des Sturmes,
    an Efferd, den Herrn des Wassers, des Windes und der Seefahrt,
    an Travia, die Göttin des Herdfeuers und der Gastfreundschaft,
    an Boron, den Herrn des Todes, des Schlafes und des Vergessens,
    an Hesinde, die Göttin der Gelehrsamkeit, der Künste und der Magie,
    an Firun, den Herrn des Winters und der Jagd,
    an Tsa, die Göttin der Geburt und der Erneuerung,
    an Phex, den Gott der Nacht und der Händler,
    an Peraine, die Göttin des Ackerbaus, der Kräuter und der Heilkunde,
    an Ingerimm, den Herrn des Feuers und des Handwerks
    und an Rahja, die Göttin des Weines, des Rausches und der Liebe.
    In ihrer zwölfgöttlichen Vollendung herrschen sie über jedes lebende und
    atmende Wesen auf Dere, und weisen es durch ihre göttlichen Gebote, bewahren
    es durch ihre göttliche Fürsorge und strafen es, wenn es in ihrem zwölfgöttlichen
    Ratschluß verdient, bestraft zu werden, durch ihre göttliche Macht.


    Also die Götter gegen ihren Gegenpart und deren Aspekte tauschen und den Schlusssatz auch in sein Gegenteil verkehren.

  • Ich hab erst an dieses gedacht, aber beim formulieren bin ich auch auf die von dir genannten Problem gestoßen. Das Gebet soll in Jergan auf Maraskan gesprochen werden, daher meine Tendenz zu Belhalhar und Haffax... vielleicht hab ich da auch was falsch verstanden?!


    Viel Blut und massakriert endet bei meinen (un) kreativen Ergüssen dann etwa so:


    Gepriesen seist du, dunkler Belhalhar
    Mächtiger Dämon, mutiger Herrscher
    Möge deine Rache all jene treffen
    die den zwölf Abartigen treu ergeben
    auf das sie durch deinen Zorn sterben
    und an ihrem eigenen Blut ersticken
    wir schwören dir, oh Belhalhar,
    uns selbst und alle die wir glauben zu lieben, zu dir zu schicken, wenn unsere Treue zweifelhaft ist
    Gepriesen sei der Herrscher, gepriesen sei Belhalhar!


    Klingt aber irgendwie... holprig

  • Haffax hat den Belhalhar-Splitter, das Agrimoth-Schwert und den Pakt mit Asfaloth. Belhalhar anbeten wäre also wohl nicht seine erste Wahl.



    2. Zeile: Wie wäre es mit "blutiger Herrscher"? Blut scheint mir assoziativer zu sein als Mut. Belhahar verbilligt KK und KO, nicht MU (für den ist Blakharaz zuständig)


    3.. Zeile: Für Rache ist ja Blakharaz zuständig.


    5. Zeile: statt "Zorn" vielleicht so was wie "blutige irgendwas"


    Vielleicht so:


    Gepriesen seist du, blutiger Zerstückler!
    Mächtiger Herrscher, blutdürstiger Heerführer!
    Mögest du all jene grausam vernichten,
    die den abartigen 12en treu ergeben,
    auf dass sie elend verrecken
    und an ihrem Blut ersticken.
    Wir schwören dir, o Belhalhar. ....

  • Merci, das klingt so schon viel schöner! Vielen Dank für deine Hilfe! :)


    Gott, ich komm schon mit den Zwölf Göttern gerne mal durcheinander... dann noch zwölf Erzdämonen...


    Dennoch find ich es schon sehr verwirrend, dass HH ja durchaus die Bluttempler als militärische Unterstützung nutzt, aber selber mit Belhalhar nicht so grün ist. Nun denn, was macht dass´schon für einen Unterschied. Von dieser verfluchten Insel kommen wir vermutlich eh nicht leben runter :D Ob nun durch HH oder Belhalhar^^

  • Ein guter Heerführer nutzt seine Ressourcen und die Bluttenmpler sind sicherlich eine starke Waffe,. Auch wenn er die ja durchaus versucht, ruhig zu stellen, meine ich in Schattenlande gelesen zu haben. Belhalhar ist ihm ja nicht fremd, schließlich hat er dessen Splitter und kämpft mit dessen Einfluss, wie ich das verstehe. Aber als (überzeugten) Belhalhar-Anbeter kann ich ihn mir nicht vorstellen (da sind dann bestimmt dessen Paktierer unter den Bluttemplern). Zumal sein "Hauptdank" halt bei Agrimoth liegt, mit dem er einen Pakt eingegangen ist (obwohl auch das sicherlich nicht die wahr Liebe ist^^).