Glückswürfe Werten

  • Hallo Liebe Mitglieder,
    immer das Leidige Thema mit Glückswürfe, meine Gruppe ist mit den DSA Regeln diesbezüglich nicht zufrieden,
    bei uns ist es momentan so das wir schon bei einer 1 ein Glückswurf haben, und je höher die Bestätigung ausfällt desto mehr AP bekommen sie.


    Damit bin ich aber nicht wirklich zufrieden, ich will es jetzt so, machen das du auch wieder bei nur einer 1 einen Glückswurf hat, aber dan soll es so ablaufen das man nach ein Glückswurf eine karte aus einen Kartenstapel ziehen darf auf den verschiedene Sachen trauf stehen, z.b. ein SE auf eine spezifischen Gruppe von Talenten oder Zusatz AP und so weiter.


    Was haltet ihr von dieser Idee ?
    was hättet ihr für Vorschläge an Karten und ist es vielleicht besser 6 Kartenstapel zu macht und je nachdem mit welcher zahl man bestätigt hat von Stapel 1-6 ziehen darf wo bei die Stapel an wert steigen

  • Man bekommt eigentlich keine AP für glückliche Proben. Bei AT und PA sowie FK ist ja klar festgelegt, was passiert, wenn eine 1 fällt, bei niedrigem TaW kann man noch eine SE spendieren. Bei Talentproben gilt s als glücklich, wenn zwei oder mehr 1en fallen. Dabei gelingt die Probe besonders gut, es gibt meist eine SE und wenn es drei 1er sind sogar eine kostenlose Steigerung um 1.
    Es gibt dabei nie SE auf ganze Talentgruppen (das wäre auch wirklich übertrieben, wie ich finde), keine zusätzlichen AP (warum auch? Sie haben nicht mehr erlebt).
    Wo seht ihr denn das Problem an diesem System? Wenn wir das wüssten, könnten wir euch besser helfen. :)

    Wer den Spötter belehrt, der trägt Schande davon und wer den Frevler zurechtweist, holt sich Schmach.

    Rüge nicht den Spötter, dass er dich nicht hasse, rüge den Weisen, der wird dich lieben.

    Gib dem Weisen, so wird er noch weiser werden; lehre den Gerechten, so wird er in der Lehre zunehmen.

    Spr9,7-9

  • Erstmal, welcome.


    Ich musste auch erstmal mich 4mal vergewissern scheinbar von 4er DSA die Rede ist. Glückswürfe kenne ich so wie von dir beschrieben bisher garnicht. Hast du ewtl. eine Quelle für diese Regel?


    edith: Oder beziehst du dich auf die von Windweber beschriebenen Regeln?

  • Willkommen auf dem Orki. :)


    Glückswürfe kenne ich dahin gehend, dass z.B. es Glückssache ist, ob der Händler genau den in der Region nicht zu erwartenden Gegenstand auf Lager hat, oder der Wächter, der gerade bewusstlos geschlagen wurde, den wichtigen Schlüssel dabei hat, etc. Dann kann der Spieler gerade oder ungerade, hoch oder niedrig ansagen oder etwas Erhofftes tritt nur bei 1-x auf dem W20 ein oder so, ansagen und der SL macht einen Glückswurf drauf.


    Du scheinst mit Glückswurf eher eine glückliche Attacke oder 1 in Talent-/Zauberproben zu meinen, wenn ich das richtig rauslese?


    Es ist eine Hausregel von euch, AP für 1er zu vergeben. Erst recht, wenn schon eine 1 in einer Probe zu mehr AP führt. Regeltechnisch ist erst eine Doppel-1 oder Dreifach-1 bei einer Probe ein spektakulärer Erfolg, der nicht mit AP belohnt wird, sondern mit IT-Erfolgen und einer vergünstigten Steigerung (oder im Falle einer Dreifach-1 auch bis zu einer automatischen und kostenlosen Steigerung).
    Eine 1 in einer Dreifach-Probe ist zwar schön, aber nichts Besonderes im Prinzip. Könnt ihr natürlich trotzdem schöne Sachen für verteilen, aber dann wird es sehr viele zusätzliche AP und/oder SE geben, während es bei einer Doppel-1 und Dreifach-1 überschaubar bleiben wird.
    Persönlich finde ich das auch am einfachsten und unkompliziert und ist dazu dahin gehend fair, dass man echtes Glück haben muss und dann auch genau das Talent trifft, in dem man gerade gut gewürfelt hat (auch wenn der eine dann das einzige Mal im Leben auf Töpfern mit der Doppel-1 würfelt und der andere vergünstigt Selbstbeherrschung von 12 auf 13 steigern darf).


    Vielleicht solltest Du erst mal genau erklären, was bei euch schon ein Glückswurf ist und wie das belohnt wird. :)


    Eine ganze Talentgruppe als SE zu vergeben ist auch sehr unikat. Ein einzelnes Talent trifft es. Wenn man anfängt, auf eine ganze Gruppe (körperlich, Wissenstalente, Natur, etc.) vergünstigt steigern zu dürfen, ist das schon eine sehr große Bevorzugung.

  • ja bei Kampf Situation habe wir das auch beibehalten aber außerhalb von kämpfen wollten es meine spieler alles bischen anderster gestrickt haben, und das SE auf eine Tallentgruppe ist einmalig auf ein Talent einer Talentgruppe. Die Zusatz AP ist auch nur dieses Abenteuer so, das wird auch noch einige tage in Anspruch nehmen, es soll halt schnell ein Erfolg zu sehen sein.
    So kann mann sich beim nächsten Abenteuer besser vorbereiten, bessergesagt man hatt schon viel gelernt und weiß ehr was wichtiger ist.

  • Wie schon angemerkt: wenn man für eine 1, egal wo, schon mit Boni überschüttet wird, ist das für Spieler natürlich sehr verlockend. Wenn man so großzügig mit AP und SE umgeht, darf man sich nicht wundern, dass die Spieler davon nicht lassen wollen. Zugleich ist das "besser vorbereiten" so eine Sache: man würfelt die in der Probe auf Fährtensuchen, nutzt aber die AP dazu, Schwerter zu steigern, weil das als wichtiger empfunden wird.
    Die originale Regel betrachtet das so (ausnahmsweise in meinen Augen sinnig), dass ein wahrlich herausragender Erfolg (Doppel-1 aufwärts) bei einer Probe in genau dieser Fähigkeit einen so nachdrücklichen Eindruck hinterlässt, dass es "Klick" macht und es (wenn man es steigert) nun besser von der Hand geht.
    Selbst eine 1 bei AT und PA und mit einer 1 bestätigt bringt rein regeltechnisch nichts weiter, außer einem bestätigten Kritischen Wurf (der an sich ja schon selber Belohnung ist).


    Es ist auch eine Frage der Sichtweise, ob AP Erfahrungen der Helden widerspiegeln, oder Belohnungen für die Spieler sind, oder eine Mischung aus beidem darstellt.
    Im ersten Fall ist es in meinen Augen wenig plausibel, eine 1 zu haben in Talent X und mit diesen Zusatz-AP Talent y zu steigern.


    Schnelle Erfolge können auch dadurch gegeben werden, dass allgemein mehr AP an alle verteilt werden und/oder durch den SL gezielt SE für ein AB vergeben werden, statt das durch irgendwo auftauchende 1en, aber dennoch zufallsabhängig und nicht für alle gleichmäßig zu vergeben.

  • Moinsen,
    wenn ich es richtig rauslese wollt ihr das sich eure Charaktere schnell entwickeln.
    Dies haben wir teilweise auch, beispielsweise im Start der 7G gabs vom meister auch 150 AP für einen Abend am Lagerfeuer.


    Wir handhaben dies eher so:


    -Mit mehr Ap generieren.
    -mit einem Ap darlehen zu Beginn steigern, welches langsam abbezahlt wird.
    -mehr SE als normal vergeben.
    -mehr Ap für einen Spielabend vergeben als normalerweise


    bzw. eine Mischung aus den genannten Varianten.


    Die Regelung über Glückswürfe halte ich persöhnlich für ungünstig da es ausschließlich auf Würfelglück beruht.


    edith: Zeitparadoxon siehe auch schon Schattenkatze

  • Wer am öftesten würfelt, hat die höchste Chance auf eine Belohnung. Im normalen System gibt es diese Belohnungen aber selbst dann so selten, dass sie wirklich als Glücksgeschenk bei den Spielern ankommen. Wobei die Auswirkungen eigentlich ziemlich mager sind (wie viele extra AP ist schon eine SE wert? Meist kaum mehr als 10-50...), aber freuen tut man sich trotzdem.


    Die Belohnungen zu erhöhen, verleitet in erster Linie dazu öfter die Würfel rollen zu lassen als nötig. Man könnte ja eine große extra Belohnung abkassieren...


    Vor allem aber werden nicht alle Helden erfahrener, sondern nur solche deren Spieler Würfelglück haben, was dann die Gruppe auseinander driften lässt. Einen wirklichen Nutzen hat das angestrebte Aufwerten der Belohnungen daher nicht.


    Wenn ihr aber Spaß an so einem Glücksspiel habt, dann solltet ihr auf jeden Fall Euer Glückssystem beibehalten.


    Extra Karten braucht ihr dazu eigentlich nicht, denn auch ein normales Kartenspiel könntet ihr dafür nutzen (z.B. "Zahl Extra AP" oder "Bildkarte 50 AP" oder auch "Joker" +1 auf einen beliebigen TAW oder auch "Eichel" macht dies... Herz jenes... usw.).


    Zu guter Letzt solltet ihr aber eines nicht vergessen: Es sind die besonders gut gelungenen Proben und damit die In-Spiel-Erfolge welche die eigentliche Belohnung für Würfelglück sind und nicht etwa ein paar extra AP, SEs usw.

    Edited once, last by x76 ().