Erstellung des Zaubers: Festes Verwehe! | Hexalogie d. elem. Umformung

  • Hallo liebe Community,
    ich habe mich mal wieder daran gemacht, einen Zauber einer Hexalogie zu erstellen, der offiziell (noch) nicht ausgearbeitet wurde. Ich würde mich freuen, wenn ihr ein paar Kommentare, Verbesserungsvorschläge und Kritik da lassen würdet :)


    Hier ist er:


    Festes Verwehe!


    Probe: MU / KL / GE


    Technik: Der Magier legt die Hand auf das Material, das er verwehen lassen will und spricht die Formel.


    Zauberdauer: 5 Aktionen


    Wirkung: Nach Ablauf der Zauberdauer lösen sich bis zu ZFW/4 Raumschritt (Kubikmeter) auf und verwehen, was je nach vorherrschender Windstärke innerhalb von 20 – Windstärke Aktionen passiert. Nach Ende der Wirkungsdauer verwandeln sich die (nach Meisterentscheid zerstreuten) Teile wieder zurück mit allen damit zusammenhängenden Nebeneffekten, wie z.B. Kieselregen. Der Zauber wirkt nicht gegen lebende Materie (z.B. die Knochen eines lebenden Wesens) oder magische Objekte jeglicher Art.
    Vom Standpunkt der Elementartheorie scheint es sich recht eindeutig um die Erhöhung der 'luftigen Komponente' in einer Substanz zu handeln.


    Kosten: 4 AsP pro Raumschritt, mindestens aber 10 AsP


    Zielobjekt: Einzelobjekt oder Teil eines solchen


    Reichweite: Berührung


    Wirkungsdauer: ZfP*/2 Spielrunden


    Modifikationen und Varianten: Zauberdauer, Kosten, Reichweite


    Variante "Verteilt in alle Winde" (+5, ab ZfW 7)
    Das Objekt verweht nicht langsam im Wind, sondern wird augenblicklich nach Ablauf der Zauberdauer mit einer stürmischen Explosion in alle Windrichtungen verteilt. Alle umstehenden Personen (einschließlich des Magiers) innerhalb von ZfW Schritt Entfernung werden von ihren Beinen gerissen, sofern ihnen nicht eine KK-Probe erschwert um ZfP* gelingt.


    Reversalis: Entzieht in der Luft befindlicher Materie die 'luftige Komponente', sodass sie zu Boden fällt.


    Antimagie: In Zonen des OBJEKT ENTZAUBERN und des LUFTBANN nur erschwert zu wirken und mit den genannten Zaubern während der Zauberdauer aufzuheben


    Merkmal: Objekt, Elementar (Luft)


    Komplexität: C

    Repräsentation und Verbreitung:
    Dru, Ach, Mag ?


    Dieser Zauber ist, wenn überhaupt, nur unter Elementaristen, die sich dem Element der Luft verschrieben haben geringfügig bekannt. Er wird meist dafür genutzt, schöne Dinge dem Wind zu übergeben, was auch bei Elementarbeschwörungen als Donarium eingesetzt werden kann und wird.

    "Nun, mein verehrter Herr Klingenschwinger. Papier und Verstand vermögen meist schärfer zu schneiden als euer überdimensionales Eisen"

  • Ich würde die Wirkung anders beschreiben (Wenn auch mit irdischen Worten):
    Das Objekt geht in für den Zeitraum in einen gasförigen Zustand über. Natürlich kann dieses Gas durch den Wind bewegt werden, breitet sich aber auch ohne Wind langsam aus.
    Nach Rückverwandlung entsteht ein stark vergrößßertes schwammartiges Objekt, welches abhängig von den vorhandenen Winden auch sehr verzerrte Formen haben kann.


    Natürlich kann man auch die andere Darstellung begründen, aber diese hier bietet imerhin eine eindeutige Abgrenzung zum DESINTEGRATUS PULVERSTAUB

    Quote

    EDIT Schattenkatze: Bitte Editierfunktion für Nachträge nutzen.

    Warum? es gibt doch die praktische Schattenkatzefunktion (Achtung Ironie!)

  • Ich wäre mit dieser Formel sehr vorsichtig: wenn Magiewirker demnächst in 5 Aktionen für 10 AsP 2.5 m³ massiven Gesteins (beispielsweise aus einer Festungsmauer) quasi in Luft auflösen können ist das gesamte Balancing gefährdet. Der Hartes schmelze ist bereits sehr mächtig, dieser Zauber stellt ihn jedoch in den Schatten.
    Elementare Transformationen sind gewöhnlich etwas für die wirklich mächtigen (Borbarad hat es im größeren Stil getan, davor wurde es aber für unmöglich gehalten) oder aber Wesen, die besonders vom Element durchdrungen sind. Nicht umsonst beschwört man sonst für viele, viele AsP einen mächtigen Dschinn der so etwas übernimmt.


    Die Vorstellung eines uralten Erzelementaristen, der den brüchigen Sandstein, der die Höhle verschüttet hat in Staub verwandelt ist zwar sehr cool, die Wirkung ist aber viel zu mächtig. Ich würde ein zumindest halbstündiges Ritual vorschlagen und die Kosten deutlich steigern (der Desintegratus kostet 30, richtet aber deutlich weniger Schaden an fester Materie an).

  • Hmm... an die Anwendungsmöglichkeit an Verteidigungsanlagen hatte ich nicht gedacht...


    Wie wärs denn, wenn man die Zauberdauer auf 1 Spielrunde erhöhen würde und die Kosten auf 16 AsP pro 1/2 Raumschritt, mindestens aber 20 AsP erhöhen würde? Wäre das angemessener?

    "Nun, mein verehrter Herr Klingenschwinger. Papier und Verstand vermögen meist schärfer zu schneiden als euer überdimensionales Eisen"

  • Löst aber immernoch nicht das Problem, dass dieser Zauber imho nicht den DESINTEGRATUS ersetzen sollte und immernoch die deutliche Abgrenzung zu diesem fehlt.

    Quote

    EDIT Schattenkatze: Bitte Editierfunktion für Nachträge nutzen.

    Warum? es gibt doch die praktische Schattenkatzefunktion (Achtung Ironie!)

  • Der DESINTEGRATUS braucht 7 Aktionen um eine ZFW Schritt lange Schneise in Materie zu schneiden. Meiner Meinung nach ist der Unterschied zwischen 7 Aktionen und 1 Spielrunde Zauberdauer ausreichend um sie in Sachen EInsatzmöglichkeiten von einander abzugrenzen. Von der grundsätzlichen Wirkung her empfinde ich es nicht als problematisch, wenn mehrere Zauber ähnliche Zauberwirkungen haben (wie z.B. Ignifaxius, Humofaxius, Frigofaxius, Orcanofaxius, Aquafaxius, Archofaxius, Fulminictus).
    Ich hatte beim Schreiben dieses Zaubers hauptsächlich meinen Luftelementaristen (aus Drakonia, sieht sich als Luftpriester) im Hinterkopf, der dem Wind einfach allerlei Geschenke macht. Und der Spruchname FESTES VERWEHE! deutet meines Verständnisses nach darauf hin, dass das Objekt stark in seiner Struktur verändert wird (ist ja auch die Hexalogie der Verforumung). Dein Vorschlag eines gasförmigen aber zusammenhängenden Objektes will mir dabei nicht so recht gefallen. Das mag daran liegen, dass das Bild in meinem Kopf zu dem Zauber eher wie ein Laubhaufen ist, der vom Wind fortgetragen wird (und die einzelnen Blätter dann natürlich nichtmehr beieinander sein müssen). Zum anderen böte deine Wirkungsweise auch die Problematik des Einatmens/Erstickens, wodurch das Nutzen dieses Zaubers generell zu einem großen Risiko für die zaubernde Person wird.

    "Nun, mein verehrter Herr Klingenschwinger. Papier und Verstand vermögen meist schärfer zu schneiden als euer überdimensionales Eisen"

  • Naja, Arcanofaxius, Frigifaxius, Ignifaxius etc... haben ja unterschiedliche Wirkungen zueinander.


    Dagegen wäre dein "Festes Verwehe" in der Endwirkung wirklich dem Desintegratus nahezu gleich. (Eher sogar besser, da nicht nur ein Häufchen Staub übrig bleibt, sondern dieses Häufchen auch noch über alle Winde zerstreut ist.)
    Dagegen bietet die Idee, dass das Endergebnis am Ende aufgeschäumt ist, einen wirklichen Mehrwert ;)

    Quote

    EDIT Schattenkatze: Bitte Editierfunktion für Nachträge nutzen.

    Warum? es gibt doch die praktische Schattenkatzefunktion (Achtung Ironie!)

  • Naja, Arcanofaxius, Frigifaxius, Ignifaxius etc... haben ja unterschiedliche Wirkungen zueinander.


    Dagegen wäre dein "Festes Verwehe" in der Endwirkung wirklich dem Desintegratus nahezu gleich. (Eher sogar besser, da nicht nur ein Häufchen Staub übrig bleibt, sondern dieses Häufchen auch noch über alle Winde zerstreut ist.)
    Dagegen bietet die Idee, dass das Endergebnis am Ende aufgeschäumt ist, einen wirklichen Mehrwert ;)


    Naja, die Hauptwirkung aller Faxien ist 1 AsP = 1 TP, die Nebenwirkungen unterscheiden sich je nach elementarem Sekundäreffekt.


    Die Hauptwirkung bei Desintegratus wäre, dass viel Materie (nämlich ZFW Schritt x ZFW/2 Spann) pulverisiert wird, die Nebenwirkung, dass Staub herumliegt.
    Die Hauptwirkung dieser Ausarbeitung des FESTES VERWEHE! ZFW/4 Raumschritt Materie wegweht - die aber nach Ablauf teilweise wieder zurückkommen können (Stichwort Hagelschlag), was ich als einen negativeren Nebeneffekt deuten würde.


    Ich würde also sagen, dass sowohl die Faxien, als auch Desintegratus/Festes Verwehe! in ihrer jeweiligen Hauptwirkung gleich sind, sich aber nur in den Nebeneffekten unterscheiden.

    "Nun, mein verehrter Herr Klingenschwinger. Papier und Verstand vermögen meist schärfer zu schneiden als euer überdimensionales Eisen"

  • Ich denke, der Hartes Verwehe würde weit weniger pulverisiern als der Desintegratus und so eine kostensparende Alternative darstellen.
    Sind aber Hartes Schmelze und Weiches erstarre nicht deborbaradisierte Formeln in der Gildenmagie? Dann hätten sie in Draconia nichts verloren. Wie verhält es sich mit dem Hartes Verwehe (Und Luftiges Erstarre!)?


  • Sind aber Hartes Schmelze und Weiches erstarre nicht deborbaradisierte Formeln in der Gildenmagie? Dann hätten sie in Draconia nichts verloren. Wie verhält es sich mit dem Hartes Verwehe (Und Luftiges Erstarre!)?


    Ja, HARTES SCHMELZE!, WEICHES ERSTARRE! und BRENNE TOTER STOFF! waren ursprünglich borbaradianische Sprüche einer Hexalogie. Laut Elementare Gewalten (S. 80 + 107) wird aber seit der Deborbaradianisierung an Entwicklungen der fehlenden drei Sprüche gearbeitet, sodass darin dann auch der WARMES GEFRIERE! vorgestellt wird, welcher ausschließlich in gildenmagischer Repräsentation (aber schon mit Verbreitung 3) vorkommt. Am Zauber FESTES VERWEHE! (nicht HARTES VERWEHE :P ) wird laut entsprechenden Texte auf ähnlichem Wege gerade geforscht. Man könnte ihm also ebenfalls eine ausschließlich gildenmagische Repräsentation geben. Was man sich parallel vorstellen könnte (aber von keiner offiziellen Aussage gedackt ist), wäre, dass er bereits, auf welchem Wege auch immer, wenigen Geoden und Druiden vorliegt, davon aber keine Gildenmagier Wind bekommen haben (no pun intended ;) ). Der Weg meines Elementaristen (der auch schon eine Weile nichtmehr in Drakonia war), wäre dann eher zufällig irgendwo auf einen Druiden zu treffen, der den Zauber beherrscht, und unter Umständen die Weitergabe in Betracht zieht (wie gesagt, ich spiele ihn eher als Priester der Elemente, er hat schon etwa 35 ZFW in druidischen Zaubern und Sumu ist ihm auch nicht ganz fremd).


    PS: Als 'luftiges Erstarre' würde ich AEROGELO vorschlagen ;)


    ///EDIT: MIr ist aufgefallen, dass er in der überarbeiteten Version ziemlich von den anderen aus der Hexalogie abweicht. Die anderen Zauber wirken erheblich schneller zwischen 2 Aktionen (WARMES GEFRIERE!), 3 Aktionen (HARTES SCHMELZE! und BRENNE TOTER STOFF!) und 5 Aktionen (WEICHES ERSTARRE). Vielleicht könnte man die Abschwächung des Zaubers über das verzauberbare Volumen, oder vlt besser Gewicht, regeln. WIe wäre es mit ZFW Stein? Dann könnten die Kosten auch bei entspannten ca. 2AsP pro Stein, mindestens jedoch 7 AsP (ähnlich dem HARTES SCHMELZE) bleiben. Die Zauberdauer würde ich dann bei 3 Aktionen ansetzen.
    Ebenso könnte man an der Beschreibung der Wirkung noch etwas feilen, sodass das ganze beinahe wie ein objektbasierter STIMMEN DES WINDES aussieht: Während 20-Windstärke Aktionen nach Ablauf der Zauberdauer, wird das Objekt langsam durchscheinend, einzelne Teile lösen sich auf und werden vom Wind verweht, bis das ganze Objekt verschwindet.

    "Nun, mein verehrter Herr Klingenschwinger. Papier und Verstand vermögen meist schärfer zu schneiden als euer überdimensionales Eisen"

    Edited 5 times, last by chaos-black ().

  • Dann poste ich hier mal die erneuerte Version, die mir ehrlich gesagt ganz gut gefällt ;)


    Festes Verwehe!


    Probe: MU / KL / GE


    Technik: Der Druide legt die Hand auf das Material, das er verwehen lassen will und konzentriert sich auf die Luft die ihn umgiebt.


    Zauberdauer: 3 Aktionen


    Wirkung: Nach Ablauf der Zauberdauer verblassen bis zu ZFW Stein, lösen sich auf und verwehen, was je nach vorherrschender Windstärke innerhalb von 20 – Windstärke Aktionen passiert. Nach Ende der Wirkungsdauer verwandeln sich die (nach Meisterentscheid zerstreuten) Teile wieder zurück - mit allen damit zusammenhängenden Nebeneffekten, wie z.B. Kieselregen. Der Zauber wirkt nicht gegen lebende Materie (z.B. die Knochen eines lebenden Wesens) oder magische Objekte jeglicher Art.
    Vom Standpunkt der Elementartheorie scheint es sich recht eindeutig um die Erhöhung der 'luftigen Komponente' in einer Substanz zu handeln.


    Kosten: 2 AsP pro Stein, mindestens aber 7 AsP


    Zielobjekt: Einzelobjekt oder Teil eines solchen


    Reichweite: Berührung


    Wirkungsdauer: ZfP*/2 Spielrunden


    Modifikationen und Varianten: Zauberdauer, Kosten, Reichweite


    Verteilt in alle Winde (+5, ab ZfW 7)
    Das Objekt verweht nicht langsam im Wind, sondern wird augenblicklich nach Ablauf der Zauberdauer mit einer stürmischen Explosion in alle Windrichtungen verteilt. Alle umstehenden Personen (einschließlich des Magiers) innerhalb von ZfW Schritt Entfernung werden von ihren Beinen gerissen, sofern ihnen nicht eine KK-Probe erschwert um ZfP* gelingt.


    Reversalis: Entzieht in der Luft befindlicher Materie die 'luftige Komponente', sodass sie zu Boden fällt.


    Antimagie: In Zonen des OBJEKT ENTZAUBERN und des LUFTBANN nur erschwert zu wirken und mit den genannten Zaubern während der Zauberdauer aufzuheben.


    Merkmal: Objekt, Elementar (Luft)


    Komplexität: C


    Repräsentation und Verbreitung: Dru2, Ach2, Elf1, Mag (Dru)1, Mag0,
    Während in den letzten Jahren an einer gildenmagischen Herleitung dieses Zaubers aus den anderen Zaubern dieser Hexalogie gearbeitet wurde (welche wenn Sie wollen auch bereits zum Abschluss gekommen sein kann), ist er bei einigen Druiden, welche insbesondere das Element der Luft verehren, nie in Vergessenheit geraten. Wie er in ihren Sprüchekanon gelangte ist heute nicht mehr bekannt. Auch die echsischen Kristallomanten, sowie einzelne elfische Zauberweber kennen einen Spruch, der diese Effekte erzielt.
    Der FESTES VERWEHE! wird von Beschwörern gern zur Übergabe von Geschenken an Djinne der Luft genutzt, was je nach geschenktem Objekt zu unterschiedlichen Erleichterungen führen kann (Meisterentscheid).

    "Nun, mein verehrter Herr Klingenschwinger. Papier und Verstand vermögen meist schärfer zu schneiden als euer überdimensionales Eisen"

    Edited once, last by chaos-black ().