Musikalische Untermalung beim Rollenspiel

  • Ja, das Adventure aus dem Hause Telltale Games. Wusste gar nicht, dass es noch andere gibt...

    Du meinst es gibt bei den Achaz keinen Sexismus oder Diskriminierung? Kein Ablenkung durch Unterhaltungsmedien? Keine Gewalt aufgrund von übermäßigen Alkoholkonsum oder gar Fortpflanzungstrieb? Aber dafür ein Zusammengehörigkeitsgefühl, das über leibliche Verwandte hinausgeht?? Ja, klingt schon schrecklich. Da sind Säugetierschweinereien sicher besser. -hexe
    #hexenfanclub :thumbsup:


    Achaz tragen keine schönen Schuhe. Sie sind schöne Schuhe. -Sanyadriell

  • Dann hab ich nichts gesagt *Jedibewegung mache* Es gibt nur ein Spiel von The Walking Dead. ;) Das ist dafür aber eines der besten Spiele von der Geschichte her, was ich je gespielt habe.

    Der Himmel hat dem Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.


    - Immanuel Kant

  • Vielen Dank für eure Hilfe. :)


    Ich hab hier noch ne Empfehlung für rockige Kampfmusik - der OST aus dem Spiel Brütal Legend.

  • Nicht nur für Kämpfe, sondern auch mal für Turniere/Feste um gute Stimmung zu machen, eignet sich auch Fight Club ( http://www.youtube.com/watch?v=sffPwPFyhCQ ) aus dem AC OST.


    Das kann man auch so einfach rauf und runter hören....


    Und das hier ( http://www.youtube.com/watch?v=_z3FATY71GU ) ist für Kämpfe auch toll, hat allerdings Gesang mit drin, das stört manche beim spielen.


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun


    #hexenfanclub

  • Ich persönlich mag bei Computerspielen die Musik von Jeremy Soule (z.B. Elder Scrolls Reihe ab Morrowind, Neverwinter Nights, Guild Wars, Knights of the Old Republic, uvm.). Guild Wars: Nightfall spielt in einem orientalischen Setting. So richtig rockig ist es allerdings nicht.

    I ♡ Yakuban.

  • In meiner Gruppe nutzen wir keine musikalische Untermalung. Aber als Referenz für andere möchte ich hier trotzdem Two Steps From Hell erwähnen. Die machen größtenteils epische Instrumentalmusik (oft mit Hintergrundchor), die u.a. oft in Trailern verwendet wird. Es gibt sehr viel Material von denen, und die Titel sind meistens auch eine grobe Beschreibung der Stimmung, deshalb findet man gut was geeignetes. Ein paar Beispiele:


    Blackheart
    Heart of Courage
    El Dorado
    Winterspell

    It's hard to light a candle, easy to curse the dark instead.
    •••
    The trouble with having an open mind, of course, is that people will insist on coming along and trying to put things in it. -- Terry Pratchett

  • @Sir Gawain Ich denke wenn du die vielen, einzeln hochgeladenen Musikstücke themengeordnet sammelst und in eine Downloaddatei packst, dann werden mehr Leute mal reinhören und es mal nebenbei ablaufen lassen. So muss ich zugeben, dass ich zu faul bin alle Downloads (und du warst ja echt sehr fleissig und hast mittlerweile so über 70 Stück online) einzeln anzuklicken und reinzuhören. Ich denke mal ich bin nicht der Einzige dem es so geht. :)

  • Es sind afaik über 150 und ja, ich stimme dir zu, aber hat der Orki nicht eine Obergrenze für Dateigrößen?

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!




  • Möglich, aber vielleicht kann @orkenspalter da ja etwas machen. Und ansonsten gibt es immer noch andere Möglichkeiten es hochzuladen und in der Downloadsektion einen Link mit Bild zu hinterlassen. :)

  • So muss ich zugeben, dass ich zu faul bin alle Downloads (und du warst ja echt sehr fleissig und hast mittlerweile so über 70 Stück online) einzeln anzuklicken und reinzuhören.

    Genau deswegen finde ich es sehr gut, dass täglich immer drei neue Dateien dazu kommen, die man mal eben nebenbei laden kann astatt die gesamte Sammlung auf einen Schlag einzustellen. So habe ich tatsächlich alle bisherigen Dateien gedownloaded und in mein eigenes Ordnungssystem eingearbeitet. Von daher auch von dieser Seite ein großes Danke @Sir Gawain!

  • Einige Lieder von "Sun" sind wahrlich genial, ja.

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!




  • @Sir Gawain Ich denke wenn du die vielen, einzeln hochgeladenen Musikstücke themengeordnet sammelst und in eine Downloaddatei packst, dann werden mehr Leute mal reinhören und es mal nebenbei ablaufen lassen.

    Die themengeordnete Zusammenstellung ist schwieriger als du dir das womöglich vorstellst. Nach welchem Thema sollte ich ordnen: nach aventurischer Region, nach Ort, nach Situation oder nach Stimmung? Im Moment biete ich (fast) für jede Datei eine Einsortierung in alle vier Themen.
    Das viel größere Problem ist allerdings, dass ich diese Kategorisierung derzeit erst beim Upload festlege. Für ein Komplettarchiv mit allen noch ausstehenden Files müsste ich mich jetzt erstmal einige Wochen hinsetzen und diese Kategorisierung festlegen. Und dazu verspüre ich zugegebenermaßen keine große Lust.
    Im Übrigen wäre dieses eine Archiv echt groß. Derzeit liegen rund 1500 CC-lizensierte Musikdateien auf meiner Platte. Ziehen wird die grob 300 ab, die ich hier bereits hochgeladen habe, blieben noch 4,85 GB (so sagt's mein Musikprogramm), die auf einen Schlag hochzuladen wären. Da würde mir der Upload zu lange meine Internet-Leitung verstopfen.


    Ich hatte schon mal dran gedacht, die schon hochgeladenen Dateien nochmal als 50er- oder 100er-Päckchen in ZIP-Archiven zur Verfügung zu stellen, aber da wollte ich erst noch mit @orkenspalter abklären, ob diese doppelte Kapazitätenbelegung für ihn ok wäre.


    Im Endeffekt dachte ich aber auch nicht daran, meine Musik einfach "unter die Leute zu bringen", damit sie sie bei RPG-Runden im Hintergrund laufen lassen können, sondern Spielern, die ganz konkret Musik für eine bestimmte Situation oder ein bestimmtes Abenteuer suchen, eine Auswahl für sie in Frage kommender Stücke zu bieten, indem sie sich hier mittels der Board-Suche Dateien aus der Filebase anzeigen lassen können. Mit 'nem Archiv-File ist das eben nicht möglich.


    EDIT


    Seit langem mein absoluter Favorit in Sachen Rollenspielmusik ist Adrian von Ziegler, dessen Alben man für kleines Geld über Bandcamp bekommen kann und dabei nicht der Löwenanteil des Verkaufspreises bei Halsabschneidern wie Amazon landet.


    EDIT Schattenkatze: Bitte bei kurzzeitigen Nachträgen die Editierfunktion nutzen.

    Das sind keine Augenringe. Das sind Schatten großer Taten!

    Edited 2 times, last by Sir Gawain ().

  • Also ich finde Sir Gawains Beschreibungen der Stücke schon sehr übersichtlich und gut durchdacht. Ich hab ne Menge tolle Stücke gefunden die einfach schlicht genial sind. Sogar für eine Attacke von Wüstenelfen auf Sklavenjäger. Danke @Sir Gawain :lol2::lol2::lol2::lol2:

    "Lacho calad in Simia, drego morn in Borbarad!!!" Erflamme Licht des Simia, weiche Finsternis des Borbarad!!! Letzter Schlachtruf der "Elfenkönigin Oionil Tauglanz" von den Waldelfen bei der 3. Dämonenschlacht an der Trollpforte vor den Toren Gareths. 21. Ingerimm 1021 BF

  • Wenn ihr beim Rollenspiel Musik benutzt greift ihr dann eher auf Stücke zurück, welche allseits bekannt sind oder sucht ihr etwas Neues?


    Was meine ich damit genau? - am Bsp. eines Zwergenreiches:


    "Riesige Hallen, aus dem Felsen gehauen. Säulen die so hoch gehen, dass sie in der Finsternis verschwinden, lange Gänge und Gewölbe."



    Würdet ihr jetzt die Musik von HdR verwenden? Schließlich kennen das die meisten Fantasyfans und verbinden damit gleich Moria. Das 'epische Gefühl' wird quasi eingeimpft.



    Oder sucht ihr euch etwas Eigenes und baut darauf, dass die Spieler ähnliche Gefühle damit verbinden wie ihr und sich dann eher an eure spezifische Musikuntermalung erinnern?

  • Eher keine sehr bekannten Stücke (die Indy-Musik beim reisen oder derartiges), weil die eindeutige Assoziationen hervor rufen. Dann freut man sich als Spieler eher, diese bekannte Musik zu hören, denkt an den Film, gerät womöglich in Versuchung, über diesen Film zu reden. Es ist schwer solche Assoziationen zu übertünchen durch IT-Situationen. Daher würde ich eher weniger namhafte, zur Situation passende Stücke wählen.

  • Wenn dann einer lacht und sich freut, die bekannte Melodie zu hören und die Lieblingsszenen vor Augen hat, stört das keinen etwaigen Spielfluss oder lenkt von diesem ab. Wie gut man dann den Beitrag lesen und darauf antworten kann oder es 10 Minuten später macht, ist dann etwas anderes.
    Im FAB ist aber vieles getrennt von p&p-Situation getrennt zu betrachten. Da dürfte das sicherlich ein geringes Problem sein, wenn überhaupt.