Stumpfe Waffen

  • Hallo Orkis!


    Ein Charakterkonzept in meiner hoffentlich zukünftigen Gruppe nimmt nun etwas mehr Gestalt an, stellt mich aber auch ein wenig vor ein Problem. Es geht um einen zwergischen Großwildjäger, der die Tiere möglichst lebend fangen will. Dabei will er sich aber nicht nur auf sein Wurfnetz verlassen. Die einzige von sich aus stumpfe Waffe ist das Turnierschwert, welches an einen Zwergen angepasst nicht gerade viel Schaden macht(1W6+2TP(A)). Der Knüppel/Kampfstab wird zwar auch als stumpfe Waffe genannt, was aber nur beim Stumpfen/Betäubungsschlag relevant ist. Gibt es also irgendwelche Möglichkeiten Waffen stumpf zu erstellen und das so, dass ein Zwerg damit nicht groß benachteiligt und nicht im Handgemenge kämpft?

  • War der Zwergenschlägel nicht stumpf ?
    ansonsten würde ich dir empfehlen eine normale Waffe auszuwählen und stumpf schmieden zu lassen (also aus TP , TP (A) zu machen ).


    LG Sany

    Sanyasala fey'ama


    #hexenfanclub ^^:love::saint:

  • Spricht was gegen den Knüppel in einer "Spezial-Version" also in einer in welcher der Knüppel TP-A verursacht?


    Ansonsten würde ich persönlich dir für dein Vorhaben, aber eher Lebendfallen und Betäubungsgifte empfehlen.
    Wenn du mit einem Tiger/Morfu/Schlinger kämpfst halte ich Ausdauerschaden für die Falsche Option, dauert auch zu lange, selbst gegen einen Wolf oder ähnliches.

    Jedes Bärenjunge schützt sich mit den Zähnen, seiner Mutter seines Vaters !

  • @ Sanydariell Das ist leider eine ZHH damit sind weder stumpfer noch Betäubungschlag möglich. Alleine wegen der Wucht sind da TP(A) unwahrscheinlich. Ein weiterer Gedanke war ja auch, ob Zwerge ihre Waffen so "verschandeln" würden, in dem sie sie stumpf machen.


    deadplan Ich bin mir eben nicht sicher, ob man TP eins zu eins in TP(A) umbauen kann. Zwischen dem Schwert und Turnierschwert gibt es ja auch Unterschiede. Die Effektivität in dem Sinne ist erst mal zweitrangig, es muss dem Spieler gefallen. Allerdings sehe ich eben doch das Problem, wenn er eine ungünstige Herangehensweise mit einer schlechten Waffe versucht. Inzwischen sind mir auch die stumpfen Pfeile aufgefallen, dass könnte bei einem Zwergen passen. Mit Kontaktgiften könnte daraus noch was werden.


    Generell bleibt für mich noch die Frage: Gibt es irgendwelche Ansätze wie die Werte von stumpfen Waffen wären?

  • Ich würde den Schaden um 1 reduzieren und ein A dranhängen.
    KISS.
    Und was das gefallen von Spielern angeht, manche Ideen hören sich toll an sind aber nicht in der Lage so umgesetzt zu werden.
    Und ich persönlich empfinde es auch als eher Merkwürdig, wenn ein Großwildjäger versucht ein Tier KO zu klopfen, statt einfach seine Armbrust mit einem "Schlafgut-Gift" zu präperieren (bzw. die Bolzen) und dann ohne sich oder das Tier zu gefährden (die Hälfte der TPa sind ja echter Schaden und das Tier rennt wahrscheinlich weg wenn es verliert) einfach abwartet, zielt, schießt und die Beute dem Auftraggeber verkauft.
    (Zum Beispiel Idee: Ich spiele einen Ritter mit Schwert und Lanze und Pferd und Schild. Regelwerk: Tuh das, aber du wirst mehr nachteile haben als der Krieger und der wird auch noch besser sein als du. in jedem Belang.)

    Jedes Bärenjunge schützt sich mit den Zähnen, seiner Mutter seines Vaters !

  • Die Flucht war hier wohl nicht bedacht, werde ihn darauf noch mal ansprechen. Dann passt das ganze wohl eher zum Sklaven-/Kopfgeldjäger. Danke an Alle für das gute Feedback.

  • Ansonsten empfehle ich sich mal die nivesische Wurfkeule anzusehen. Nette Fernwaffe zum Lebend fangen und man kann sich ja gruppenintern einigen, dass die Zwerge eine ähnliche Wurfwaffe entwickelt haben.

    Noctum Triumphat

  • Man kann ja auch eine Hausregel basteln. Zum Beispiel: Ein Dicker Holzhammer/mit Stoff oder Leder umwickelter Zwergenschlägel, eine AT +6 (oder 8 oder was man sonst will), bedeutet bei gelingen einen direkten Kopftreffer, der das Tier für z.b. 2W20 KR ins Land der Träume schickt.


    Diese Idee wäre für mich recht sinnvoll, wenn man ein in einem Seil verheddertes/in einem Netz gefangenes Tier betäuben will, ohne kostbare Schlafmittel zu verbrauchen.


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun


    #hexenfanclub

  • Gibt es nicht das Manöver Stumpfer Schlag?

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!




  • Der hat aber mMn zu wenig realistische Auswirkungen = zu wenig Wumms. Ich weiss, das hier ist DSA, aber bei diesem Themn finde ich etwas mehr Realismus wünschenswert.


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun


    #hexenfanclub

  • Es gäbe noch den Waffenlosen Schmetterschlag. Als Zwerg kann man es sich vielleicht sogar leisten auf den Säbelzahntiger zu zugehen und dem Kätzchen einfach eine rein hauen, so dass es um kracht. Etwas wahnsinnig, aber beim Gelingen sicher spektakulär. :lol2:

    I ♡ Yakuban.

  • Das wäre eine Option, die für Zwerge und Thorwaler gelten würde. Doch was tut der körperlich benachteiligte Teil Aventuriens? (also Horasier, Trollzacker, Utulus und diese genzen anderen Schwächlinge)


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun


    #hexenfanclub

  • Ich wüsste jetzt nicht, wo Trollzacker schwächer sind als Thorwaler und der eine Punkt KK macht jetzt nicht mal unbedingt einen Unterschied beim Schaden und wenn, auch nur um 1 Punkt, aber das nur als Randbemerkung


    Was das einmal drauf hauen - 20 KR k.o. angeht betrifft: das gilt dann umgekehrt genauso. Dann können SC von NSC auch mal eben ganz flott umgehauen werden. Ich nehme an, das es solche Regeln eben auch gibt, damit die SC länger stehen und nicht mit dem ersten Messer im Bauch für die nächsten 4 Wochen im Bett liegen (oder gleich tot sind)

  • Ich wüsste jetzt nicht, wo Trollzacker schwächer sind als Thorwaler und der eine Punkt KK macht jetzt nicht mal unbedingt einen Unterschied beim Schaden und wenn, auch nur um 1 Punkt, aber das nur als Randbemerkung

    Es war einfach nur ironisch gemeint, in der Hoffnug, das es auch ohne Smiley und Hinweisschild verstanden wird.


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun


    #hexenfanclub

  • Es gibt natürlich die Möglichkeit mit stumpfen/Betäubungs-/Schmetterschlag zu verwenden. Aber für einen Anfängergroßwildjäger ist das noch etwas teuer, da es nicht direkt eine Kämpferprofession ist. Die KO zu überwinden ist hier bei den großen Tieren wohl wahrscheinlicher als die Ausdauer. Ohne Wurura(Ausdauer sinkt auf 1/3) wird das schwer. In echt würde es für z.B. den gewöhnlichen Stadtgardisten sicher einen simplen Totschläger geben. So was kann man sicher den armen Schwachen geben, wenn du so etwas erstellen willst.
    Gerade und Schmetterschlag wäre mit 80 AP die billigste Variante, da lohnt sich fast der Hammerfauststil. Wäre sicher beeindruckend Tier, Mann und Mauer mit bloßen Händen umzumähen.

  • Was eventuell auch noch klappt, solange die Tiere nicht zu groß werden (Bei einem Zwergen geschieht das leider etwas zügiger) wäre Ringen, insbesondere die Kombination Klammer/Schwitzkasten. Wenn man hinreichend hohe Ansagen schafft (+10 wäre schon wünschenswert), kann man ein Tier sehr effektiv kampfunfähig machen, da diese oft so schlechte Pa Werte haben, dass sie sich nicht ohne weiteres befreien können. Und da im Schwitzkasten der Schaden aufaddiert wird und auf ziemlich hohe Werte kommen kann kriegt man irgendwann auch einen Löwen mit seiner hohen KO klein.


    Problem ist da halt jeweils die initiale Klammer. Wenn man die aber eben aus dem Hinterhalt auf den Überraschten Gegner anwenden kann, der dann nicht mal pariert, kann es klappen.


    Ansonsten ginge vielleicht noch eine Windenarmbrust oder Gandrasch mit stumpfen Bolzen, Meisterschütze und dann (in Absprache mit der Gruppe ob dies möglich ist) aus Betäubende Zonen wie den Kopf schießen.

    Noctum Triumphat

  • Windenarmbrust oder Gandrasch mit stumpfen Bolzen


    Bei so einer Waffe stanzt auch ein stumpfer Bolzen schöne Löcher. Allerdings wurden auch in RL sehr leichte Armbruste mit stumpfen Bolzen verwendet, um lebendes kleinwild zu fangen. Da müsste man sich was ausdenken.


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun


    #hexenfanclub