Kurkum Diorama

Orkenspalter Infokanal via Telegram
Für die demnächst anstehende Wartung (Aktualisierung der Forensoftware) als auch für gelegentliche Informationen rund um den Orkenspalter, Fantasy & Rollenspiel steht Euch ein kleiner Infokanal via Telegram zur Verfügung. Interessierte können diesen Kanal gerne betreten.
  • Schön wenn es gefällt. :)


    Vergessen ist das Projekt nicht und es soll auch wieder angegangen werden, aber aktuell fehlt irgendwie die Zeit bzw. letztes Jahr wurde eine Rollenspielepisode eingeschoben, die die Basteltage merklich reduziert hat. Ich werde mal gucken, ob ich die Beschädigungen demnächst repariert bekomme und dann gibt es mal ein Foto vom aktuellen Status.

  • Das große Bild wird noch kommen, aber die Reparaturen (etwas vom Silikon des Grabens hat sich leider gelöst) sind noch nicht fertig. Hier aber mal die Ergebnisse einer kleinen Bastelrunde. Es fehlt nämlich auch noch eine Schmiede bzw. Werkstattgebäude. Dabei wollten wir die Schmiede halboffen bauen, indem wir eine Art Schiebetür nach draußen führen lassen. Im dadurch sichtbaren Inneren soll man da eine Esse, Amboss und Werkzeuge sehen und draußen könnten dann z.B. Pferde angebunden werden, um das Beschlagen mit Hufeisen auch zu zeigen.


    Begonnen wurde wie bei den Stallungen mit einem Rahmen aus Holz (Die Stäbe von Silvesterraketen), der dann mit anderem Holz verkleidet wurde. (Hier wurden z.B. auch Zigarrenkisten verwendet) Der Schmiedeteil wird dann wieder mit "Pappsteinen" beklebt, während der Werkstattteil als Fachwerk ausgeführt werden soll. Das Dach für den Schmiedeanteil wollen wir abnehmbar bauen. Mal gucken wie das dann klappen wird, da dort dann auch quasi der Schornstein noch nach außen geführt werden soll.


  • Die Schmiede ist mittlerweile auch schon etwas weiter. Sie wurde mit Steinen beklebt und gesandet. Bemalt wird morgen.






    Plant ihr, das Holz der Scheune noch etwas nachzudunkeln?


    Stall und Scheune werden noch gestrichen, sobald der Stall ein paar Fenster bekommen hat.

    Das ist zwar Monate her, die Fertigstellung von Stall und Scheune allerdings auch weitestgehend (die Bemalung ist die Grundierung, wie vieles andere wird da am Ende noch etwas Feinarbeit kommen).^^

  • *ganztiefbuddel*


    So. Lange Zeit ist das Projekt leider versandet, da ich in der zweiten Hälfte 2017 jobmäßig und durch den Schlussspurt der 7G Kampagne oftmals anderweitig eingebunden war. Ein weiterer Grund war, dass die Burg an ein paar Stellen leider doch etwas Schaden bei der Lagerung genommen hatte. So hatte sich das Silikon an ein paar Stellen gewellt und die beige Farbe vom Trockenbürsten war bei der Lagerung im Keller etwas weißlich angelaufen. Letzteres betrifft zum Glück nur die Bodenplatten, da die Gebäude woanders gelagert wurden, aber lässt sich dafür hier nur sehr schwer wieder beheben, da man zwischen statischem Grasstreu nur sehr schwer trockebürsten kann.


    Ein großer Teil des Flusses wurde hingegen letzteres Wochenende wieder repariert und auch die Bodensteine für eine der beiden Platten nun komplett angemalt. Bald sollten daher wieder mal ein paar neue Bilder kommen.


    Zudem habe ich bei ein paar Beiträgen, bei denen der Bilderhoster die Bilder in der Zwischenzeit gelöscht hatte, diese nun über das Orkiforum hochgeladen. Es sollten also nun wieder alle Beiträge bebildert sein.

  • Hallo,


    es scheint als wäre dieses Projekt Kurkum niemals beendet worden? Sehr schade, da ich sehr gerne das fertige Ergebnis gesehen hätte.


    2017 habe ich Kurkum selbst gemeistert. Zu diesem Zwecke habe ich Kurkum vollständig aus Ton gebaut. Leider hatte ich nicht zu viel Erfahrungen mit Ton, und so hat sich die Burg beim Trocknen mehr zusammengezogen, als ich dachte. Das hat Spannungsrise verursacht. Der epischen Schlacht hat dieser Schönheitsfehler keinen Abbruch getan.


    Anbei mal drei Bilder, wen es interessiert :-)


    Viele Grüße


    Borkar

  • Hübsche Bilder :) Toll dass ihr das bei euch dann auch diese schöne Kulisse für Goldene Blüten hattet.


    Auf die Nachfrage hin, kann ich mit einem klaren Jein antworten. ;) Letztes Jahr war in der Tat nicht sehr produktiv, weil wenig freie Wochenenden zur Verfügung standen, aber gestern wurde z.B. wieder etwas weiter gearbeitet und an 2-3 Terminen im Vorjahr ebenso, auch wenn es keine Eintragung hier im Thread dazu gab. Der Steinboden im Innenhof ist inzwischen bemalt, ebenso wie alle Hauptgebäude und die Ställe. Wir müssen das demnächst noch mal zusammenstellen, aber ich denke mit 2-3 weiteren Wochenenden sollte es in der Tat fertig werden. Für weitere Bilder hätte es sich nur kaum gelohnt, weil das im Grunde alles nur trockenbürsten des Gemäuers in 3 Akzentuierungsstufen ist, was keine all zu interessanten Bilder hergibt.


    Ich muss allerdings schon zugeben, dass die Schäden am Graben sowie an der Bemalung durch die Lagerung im Keller (War irgendwie etwas angelaufen bei bestimmten Farben) auch etwas Motivation genommen hatten, weil da dann eben einige Zeit draufging es wieder in den Ursprungszustand zu bekommen. Auch wüsste ich bei einigen Dingen inzwischen wie man es doch hübscher machen könnte. Auf ein neues Projekt hätte ich daher sogar Lust, aber Kurkum soll natürlich doch noch fertig gemacht werden.

  • Ohh! So eine Fahne fehlt auf unserem Bergfried auch noch! :D *habenwill*^^


    Willkommen auf dem Orki, Borkar. :)

  • Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Wir haben, nachdem sonst immer mal wieder ein paar Kleinigkeiten erledigt wurden, in der Tat noch mal einen Basteltag einlegen können an dem wir auch mehr oder weniger durcharbeiten konnten und haben dabei dann auch anfangs noch mal den aktuellen Gesamtstand abgelichtet.




    Die groben Dinge sind eigentlich alle erledigt, aber wie man sieht fehlen noch einige Kleinigkeiten. Z.B.: Die Dachluken der Türme fehlen noch, die Scheune braucht über der Grundierung noch ein paar Schichten, damit es mehr nach Holz aussieht, die Frontseite des Tempels fehlt noch, der innere Uferteil des Grabens muss noch angemalt werden, ein paar Gebäuderückseiten haben kleine unangemalte Flächen und die Zugbrücke müsste etwas größer ausfallen, etc... Allgemein will ich dann dazu noch ein paar kleine Details im Hof platzieren, damit es lebendiger wirkt und ein paar Farbakzente reinkommen.


    Nachdem wir die Fotos gemacht hatten, wurde die Scheune wurde angemalt, ebenso wie einige Gebäuderückseiten wieder mit Pappsteinen, Sand und Farbe versehen wurden. (Dass dort ein paar Stellen fehlten kann man auf dem zweiten Bild oben ganz gut sehen) Der Brunnen hat die erste Farbschicht bekommen und der Nutzgarten ein paar Pflanzen. Ein paar Stellen mit fehlenden Pflastersteinen im Burghof wurden auch ausgebessert. Ich hoffe einfach darauf, dass mit 2 weiteren Basteltagen wir uns dann -wenn auch sehr verspätet- endlich der Fertigstellung nähern.


  • Und da die Grippewelle weiterhin in unserer DSA Gruppe wütet (Ich leide ja auch noch unter den Nachwirkungen eines ausgewachsenen Männerschnupfens ;)) haben wir dieses Wochenende noch einmal basteln können. Hier ging es hauptsächlich darum die letzten kleinen Feinheiten an einigen Gebäuden zu machen und die eine Grundplatte, die unter der Lagerung angelaufen war, wieder neu zu bemalen.


    Bei letzterem hat Schattenkatze den großen Pinsel geschwungen und die Pflastersteine werden dann bei der nächsten (hoffentlich letzten Bastelrunde) wieder trockengebürstet, um ihnen etwas mehr Struktur im Aussehen zu geben.



    Die Türme haben nun ihre Dachluken bekommen. Die bekommen noch einmal 2-3 Bemalschritte nachdem sie erst mal festgeklebt wurden (und mit allen Farben des Regenbogens fixiert wurden ;)). Der Bergfried auf dem letzten Bild wurde außen nun komplett trockengebürstet und ein erster Entwurf für ein paar Amazonenfahnen wurde platziert. Da werde ich demnächst noch mal etwas experimentieren.



    Wie auf dem letzten Bild zu sehen war, wurden zudem Stall und Scheune um etwas Stroh erweitert. Außerdem wurde der Brunnen größtenteils angemalt und die Tempelfront etwas weiter bearbeitet. Wenn die angemalt wurde, wäre damit auch der Tempel dann fertig. (der Sand auf den Fenstern ist übrigens lose. Konnte auf dem Foto nur noch nicht abgeschüttet werden, da es noch nicht alles getrocknet war)





    Wie geschrieben hoffe ich darauf, dass eine weitere Bastelrunde jetzt langen wird. Befürchtungsweise werden es eher zwei, weil man ja doch immer ein paar Kleinigkeiten findet, die sich noch aufsummieren. Aber wirklich große Dinge fehlen wirklich nicht mehr und das nach gerade mal 5 1/2 Jahren :D

  • Beeindruckend auch die Fernsehzeitung als Unterlage. Ein echtes Relikt ;)

    "In den Rachen der Drachen hexen die Echsen!"
    getreulich gehört auf den Hesinde-Disputen 1030 BF

  • Die kaufe ich mir jede Woche, und wenn die Woche um ist, schmeiße ich sie weg. Die haben doch gar keine Zeit, alt zu werden. ;) :saint: Beachte eher die Daten der Tageszeitungen, die als Unteralge dienen. Die stammen zum Teil aus der Zeit, als wir nicht ... ähm, öfter mal eine Pause zur Erholung gemacht haben. *hust* Das sind Relikte. :D

  • Da sind nun auch drei Türme mit Luke oben auf der Plattform fertig, der Tempel hat eine gesandete und bemalte Front, die noch trockengebürstet werden muss.




  • Danke, die Karten haben wir schon gesehen. :)

    Da unsere Gebäude aber von innen massiv sind (und auch fest aufsitzende Dächer haben), gibt es keine Räume und Einrichtungen, die wir auch noch gestalten müssten.

    Für alles innerhalb der Gebäudemauern, also Raumaufteilungen, gibt es die schriftliche Beschreibung von mir.

  • Wobei ich für die nächste Burg *husthust* sogar durchaus plane da ein paar Gebäude zu machen, bei denen man das Dach abnehmen kann. Wenn also jemand so etwas mal für Keshal Rondra finden sollte... ;)

  • Kurkum ist die einzige Amazonenburg, für die es Grundrisse der Räumlichkeiten gibt, und gar nur von einer weiteren Burg überhaupt einen Plan der Gebäude, von einer weiteren nur Beschreibungen, und von der vierten gar nichts. Aber das ist nicht schlimm, unser Kurkum sieht ja auch in genügend Belangen (u.a. Raumaufteilung) anders aus als von offizieller Seite.

  • Viel neues gibt es nicht zu berichten, weil nun eine langweilige Aufgabe anstand. Da eine der Platten ja bei der Lagerung "angelaufen" war, musste sie neu bemalt werden. Die Grundierung war ja letztens schon zu sehen. Nun werden die einzelnen Steine mit hellerer Farbe umrandet und danach trockengebürstet. Das Umranden ist aber eine fürchterliche Aufgabe und so ist da bisher nur die halbe Platte fertig geworden. Hier ein Bild noch recht vom Anfang, auch wenn es da noch nichts interessantes zu sehen gibt ;)Morgen soll allerdings auch weiter gebastelt werden.

  • Leider war ich in letzter Zeit ein bisschen angeschlagen, aber am letzten WE war dann endlich Zeit die Bemalung der im letzten Beitrag beschriebenen Platte zu beenden. Jetzt muss nur noch einmal alles aufgebaut werden und geschaut werden, welche Kleinigkeiten noch fehlen. Aber im Grunde sollten es wohl nur noch knapp 2 Gebäude (Die Schmiede und 2-3 Wände an anderen Gebäuden) und ein paar Nachbesserungen und Details sein, ehe es dann endlich fertig wird.


    Hier dann einmal Amazonenburgboden vor Amazonenwaden und leeren Tellern ;) und einmal nur Amazonenburgboden.



  • Es läppert langsam, aber es läppert. Gestern wurde Übersicht gehalten, was noch fehlt, und es ist wirklich wenig. Mal sehen, ob es zeitlich noch in diesem Jahr machbar ist.


    Die Schmiede hat gestern ein bereits auch schon trockengebürstetes Dach bekommen und ihre Bemalung ist weiter fortgeschritten. Sie soll aber noch Fachwerk-Optik bekommen, das fehlt noch. Auch innen bekommt sie noch einen teilweisen schwarzen Anstrich, damit das helle Holz beim reinschauen nicht mehr zu sehen ist. Vielleicht bekommt sie noch ein halb geöffnetes Tor.






    Auch der kleine Winkel des Hauptgebäudes, der jahrelang dachlos war, hat nun eines bekommen, das muss allerdings noch trockengebürstet werden, wie zu sehen ist:





    Wenn diese Dinge erledigt sind (viel ist es tatsächlich nicht mehr), wird alles wieder komplett aufgebaut, um zu sehen, ob noch irgendwo etwas Feinschliff fehlt, aber bislang - toi, toi, toi - sollte das alles sein, was noch fehlt.