Kurkum Diorama

  • Freut mich wenn es gefällt :)


    Die Stallungen wollte ich in einem etwa helleren Braunton als die restlichen Gebäude anmalen und an Stelle von Trockenbürsten da manuell mit helleren Tönen ein bisschen die Faserung herausarbeiten. Ich hoffe das wirkt dann gut.


    Auf das Gesamtbild bin ich auch sehr gespannt. Hab gestern an dem größten Gebäude herumgepinselt, so dass dieser Komplex dann bald ganz fertig ist. Ich hoffe ja dass wir dann auch noch mal zum Aufbauen bald kommen. Gestaltet sich aber etwas zäher als gedacht aktuell *flöt* ^^

  • Beim Holz könntest Du ja auch ein bißchen mit Holzbeize für einen etwas verwitterten Look experimentieren. Ich habe das vor Jahren mal ausprobiert - mit einem zugegebenermaßen überschaubaren Ergebnis, aber vielleicht gibt's ja Beize, die für den Zweck entsprechender ist.

    Meine Lieder, die klingen nach Wein, und meine Stimme nach Rauch; mag mein Name nicht Orpheus sein, mein Name gefällt mir auch.


    Aktuelle Spielrunden:
    DSA: 7G - Pforte des Grauens (SL)
    DSA: Rhetorische Minenkunde (SL)

  • es motiviert mich echt sehr, dass auch mal für meine gruppe zu tun :thumbsup: weiter sooo!

    Weil ich der wu-hu-hu-huuulfen bin!

  • @Artemiseon: Ich hatte ganz früher auch mal über Lasierungen nachgedacht, aber befürchte ein wenig, dass man dann in dem Holz zu wenig Struktur sieht. Aber wäre vielleicht doch mal einen Versuch wert. Habe noch ein paar kleine Holzstücke hier, bei denen ich mal antesten könnte, ehe man es direkt am Gebäude ausprobiert. Freue mich immer über Anregungen :)


    @Wulfen: Würde mich auf jeden Fall interessieren da auch mal andere Projekte der Art zu sehen. :) Auch eine Amazonenburg oder etwas anderes? ;)

  • Muss ich mal sehen... irgendwas fern in der zukunft dass ich zeit dafür hab :thumbsup: aber erstmal muss meine wohnungssuche von erfolg gekrönt sein, damit ich da überhaupt platz für hab... :D :D :D

    Weil ich der wu-hu-hu-huuulfen bin!

  • Sieht echt toll aus. Habt ihr euer Baum problem inzwischen gelöst? Der Beitrag ist ja schon etwas her.
    Ich hätte euch da 2 Vorschläge:
    1. Etwas ausgefallen, aber tote und getrocknete Bonsais passen vom Masstab her ganz gut. Man muss halt mit Modellbauflock wieder Blattwerk ran manchen. Falls jemand von euch, oder ein bekannter welche hat, wäre das vielleicht ne Möglichkeit.


    2. Mit etwas Draht, Spachtelmasse und Flock kann man selber ganz passable Bäume machen. Dazu dünnen Draht in Stücke schneiden. Dann 2 Stück miteinander Verdrehen, anschliessend 2 verdrehte Stücke wieder miteinander verdrehen, dabei an einem Ende aber ein stück getrennt lassen. Das wiederholen, bis man die Gewünschte Stammdicke erreicht. Dann kann man oben die nicht verdrehten Enden als Äste in die Gewünschte Form bringen. Am anderen Ende kann man für Wurzeln dasselbe machen.
    Zum Schlus Draht mit Spachtelmasse einkleiden, anmalen und mit Flock Blattwerk anmachen.


    Ich empfehle auch nach dem Spachteln den Baum grosszügig zu Lackieren (ich hab die Ganzen Bäume direkt in die LAckdose getunkt) das gibt dem ganzen etwas oberflächenschutz, sonst bricht der Spachtel wenn man dem Baum ankommt.


    Hoffe das erständlich. Ich kann sonst mal ein paar Bilder meiner Mangroven posten, die ich so gemacht habe.

    Schiffe sind am sichersten im Hafen, aber dafür wurden sie nun mal nicht gemacht.

  • Nein, einen passenden Baum suchen wir noch immer.
    Blattwerk per Hand machen würde zumindest über meine Fähigkeiten gehen (aber ich bin ja nicht ohne Grund nur die Handlangerin in diesem Projekt^^).


    Ja, zeig gerne mal einen selbstgemachten Baum.
    Alles Weitere in Sachen EInschätzungen überlasse ich meinem Königlichem Chefarchitekten. :D

  • @Waru Ich habe für meine Bäumen, als ich noch mehr Modellbau in Richtung Tabletop gemacht habe meist ähnlich gebaut.
    Auch ein Draht Grundgerüst gebaut, dann mit etwas Kreppklebeband umwickelt um den Stamm etwas besser zu Formen, dann das Ganze in einen recht dünn angerührten Gips getaucht, dabei habe ich meist etwas groben Sand mit in den Gips gekippt, wenn ich eine etwas borkigere Struktur haben wollte. Als Grünzeug habe ich je nachdem meistens Islandmoos verwendet bei Laubbäumen, für Tannenbäume war das ganze deutlich aufwendiger, dabei habe ich sehr viele dünnere Äste aus draht geformt und dann nach dem Bemalen jeden einzeln mit Leim eingepinselt und dann mit sehr dunklem Streugras bestreut, sieht sehr gut man muss nur sehr viele Äste machen sonst wirkt der Baum etwas kahl

    Alles von mir Geschriebene ist nur eine Meinung und soll zum Meinungsaustausch anregen.

  • Moinmoin,


    danke für die Anregungen. Insbesondere das mit dem Bonsai ist mal eine interessante Idee, da ich im Garten noch einen stehen habe, der vermutlich den Winter eher nicht überlebt hat. ^^


    Ansonsten habe ich früher schon mal einen Baum wie beschrieben mit Draht, Kreppband und Strukturfarbe für den Stamm und einem zerrupften Scheuerteil eines Topfschwamms sowie 1-2 Flocksorten für die Krone gebaut und war halbwegs zufrieden, aber ganz überzeugt war ich noch nicht, da mir die Krone irgendwie nicht zu 100% gefiel. Wenn es jetzt nicht zu viel Mühe macht, wäre ich an Bildern aber durchaus interessiert. Da kann man sich ja vielleicht noch ein paar Details abschauen, die den Unterschied zwischen ok und gut ausmachen.

  • Kann ich leider nicht mit dienen, da ich vor einer Weile (7 Jahre) damit aufgehört habe und alle meine Sachen an einen Kumpel verkauft habe damals, kann also leider keine Bilder machen.
    :/:/:/

    Alles von mir Geschriebene ist nur eine Meinung und soll zum Meinungsaustausch anregen.

  • Ich mach dann heute abend mal ein paar Bilder.


    Habt ihr die Burg eigentlich schon zu IG Schlacht gebraucht? und falls ja wie hat sie sich gemacht?
    Ich hab das hier nicht wirklich gefunden. Ausser dass das AB vorbei sei.

    Schiffe sind am sichersten im Hafen, aber dafür wurden sie nun mal nicht gemacht.

    Edited once, last by Waru ().

  • Ja, wir haben die Burg, soweit sie damals war (was zum Ende des AB ungefähr den beiden letzten Bildern in diesem Beitrag entsprechen dürfte) im Spiel bei "Goldene Blüten auf blauem Grund" eingesetzt, sowohl während des AB als auch beim Finale. Wir bei allen Finalen wurden fleißig Fotos vom Finale und verschiedenen Situationen gemacht.
    Nur die Löcher in den Mauern haben wir am Ende nicht plastisch dargestellt, sondern große Wattebäusche an die Stellen gelegt.*g* Fettfingerberührungenverbot gab es auch. :D

  • Ich würde vorschlagen, den Baum aus gefärbtem Isländischmoos und bemalten Holzstäbchen herzustellen. Das funktioniert zumindest in einem Maßstab zwischen 3 und 15 cm Höhe mit angepassten Stammstärken ausgezeichnet.


    Das (Isländisch)Moos gibt es zumindest hier im Baumarkt aber auch im Versandhandel.
    Es ist mit einem Weichmacher behandelt, durch den es weich bleibt und sich ein wenig wie ein Kunststoffschaum anfühlt (ein evtl. anhaftender Geruch verschwindet beim Lüften der Packung über Nacht), versucht man jedoch, das Moos umzufärben, so wird dieser ausgewaschen und das Moos wird brüchig und trocken. Zum Verkleben eignet sich Heißkleber.

  • Ja, Das Isländisch Moos eignet sich nicht schlecht. Mir persönlich gefällt es einfach nicht.


    Wie versprochen Bilder der Bäume, die sind aber für einen Spieltisch gedacht. Das heisst die Herstellungszeit ist ein wesentlicher Faktor, da ein ganzer Wald draus wurde. Bei sowas kann man nicht Tage an nem einzelnen Baum rumtüfteln. Mit etwas meht Zeit kann man da viel mehr Rausholen.
    Das Blattwerk wurde mit Flock von Woodland Scenics gemacht.


    Die Bases sind natürlich noch nicht gemacht, also einfach ignorieren.


    http://img03.deviantart.net/6a…age_by_waru23-d9vkn61.jpg


    http://img01.deviantart.net/27…age_by_waru23-d9vkn5e.jpg

    Schiffe sind am sichersten im Hafen, aber dafür wurden sie nun mal nicht gemacht.

  • Dank @Ta'ir kamen heute vier weitere Burgbewohnerinnen samt zwei Pferden an.
    Wir kriegen noch eine ordentliche Besatzung hin! :)

  • Endlich bin ich mal dazu gekommen, diesen Thread zu lesen =)
    Großes Lob an alle Beteiligten, Kurkum hat es verdient! :saint:
    Soweit ich es mitbekommen habe seid ihr ja fast fertig :thumbup:

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«


    Dämokratie - Alt-Güldenländisch: >Volksherrschaft<. Horasische Modeerscheinung. Staatsform, die von der Annahme ausgeht, alle Individuen seien gleich geboren. Wegen scheinbar ständig wechselnder Verantwortlichkeiten durch Wahlen oder Umstürze von konservativen Beobachtern als äußerst chaotisch empfunden. Sie wird daher gerne als Resultat dämonischer Einflüsterungen und als gegen die göttergewollte Ordnung gerichtet wahrgenommen.
    - Glossareintrag aus Sternenleere

  • Ja, seit einem dreiviertel Jahr sind wir fast fertig. *hust*


    Da galt es seit Anfang des Jahres ein 1:1 für die 7G-Nebenlinie zu spielen in der freien Zeit. Jetzt hoffen wir, im Rest des Jahres tatsächlich die Zeit für die restlichen Bastelarbeiten, die sehr überschaubar und nicht mehr so viele sind, zu haben.

  • Wird immer noch permanent eine Decke als Vogelschutz geopfert? :D

    »Leben ist Kampf und Kampf ist Leben, die Art, wie wir den Kampf führen, ist es, die uns erhebt oder verdammt!«


    Dämokratie - Alt-Güldenländisch: >Volksherrschaft<. Horasische Modeerscheinung. Staatsform, die von der Annahme ausgeht, alle Individuen seien gleich geboren. Wegen scheinbar ständig wechselnder Verantwortlichkeiten durch Wahlen oder Umstürze von konservativen Beobachtern als äußerst chaotisch empfunden. Sie wird daher gerne als Resultat dämonischer Einflüsterungen und als gegen die göttergewollte Ordnung gerichtet wahrgenommen.
    - Glossareintrag aus Sternenleere

  • Nein, Kurkum ist bereits in zwei Umzugskartons eingezogen, + einem weiteren Karton (der aber sich nicht mehr schließen lässt, da zu voll), für den Bastelkrams.
    Die beiden Kartons mit der Burg stehen übereinander im Wohnzimmer und sind ein Anziehungspunkt für zwei gewisse Irrhalken, die die eine Öffnung (Umzugskartons haben leider so etwas), die ich mit Zeitungspapier gestopft habe, immer wieder gerne aufsuchen und sich am Papier durchkauen und es herausziehen, woraufhin ich es wieder hinein stopfe. (Und ja, der eine würde durch die Öffnung die darin befindlichen Burggebäude anfressen können, der Dämon.^^)
    Die beiden großen Bodenplatten nehmen in dem einen Kellerraum sehr viel Fläche ein.
    Zum Glück steht auf dem Speicher (der leider noch nicht fertig ausgebaut ist, das ist so eine Art Dauer-Bau-Projekt) bereits ein großer Glastisch, auf dem einmal Kurkum in ganzer Pracht dauerhaft stehen soll.

  • Ein super Projekt! Ich hoffe, es kommen demnächst Bilder von der fertigen Version und mit ein paar Szenarien von eurer Kampange letztes Jahr. Wäre doch schade, wenn ihr kurz vor knapp aufgebt. Könnt ihr dann die Bilder in diesem Galerieformat einbindern, wie bei Schattenkatzes Schokoversion, das wäre ideal. Danke