Einsteigerabenteuer + Waffenmeisterschein

Subreddit Orkenspalter
Als kleine Spielerei ist eine Dependance von Orkenspalter bei Reddit verfügbar. Das Ganze ist als Experiment und Testbetrieb klassifiziert und ist technisch und inhaltlich gänzlich vom Orkenspalter getrennt. Interessierte Reddit-User können dort gerne vorbeischauen, wenngleich das Herz und der Fokus natürlich vollständig hier bleibt (und bleiben wird).

Im Bereich der Betatester kann auch intern darüber diskutiert werden.
  • Hallohallo :D
    Ich bin noch nicht so lange Meister und habe jetzt das Problem, eine neue Gruppe zusammenzuführen.
    Eine grobe Idee habe ich schon, da ein Veteran seinen Söldner spielen will, der sich jetzt in einem Rondratempel den Waffenmeister attestieren lassen will.


    Dafür hatte ich mir folgendes gedacht:
    Der Rondratempel liegt etwas fernab von Städten und dient gleichzeitig als Pilgerort. Die anderen beiden Helden (Spitzel und Kopfgeldjäger) sind dort für die Nacht untergekommen. Eine Kor-Geweihte will den Söldner prüfen, um zu sehen, dass er den Waffenmeister verdient hat.
    Wir haben ein Duell ausgeschlossen, da sonst sein Waffenmeister wegen einem schlechten Würfelwurf zunichte gemacht weden könnte. Deshalb dachte ich an eine Mission, die er für den Rondratempel ausführen soll, während die Korgeweihte ihn beobachtet. (Wie in Mass Effect :D)


    mein Problem bei der Sache ist jetzt, dass ich nicht weiß was für eine Mission das sein könnte... Es müsste irgendetwas sein, dass den Tempel stört, so dass es geklärt werden müsste, aber nicht so dringend, dass ein Rondrageweihter es tun müsste. Vielleicht irgendetwas was die Rondrianer gar nicht tun können, weil es etwas gegen ihren Kodex enthält... Aber ein Schleichabenteuer kann es auch nicht sein, weil der Söldner ja kämpfen muss!
    Am liebsten wär mir irgendwas mit Dungeon, den kann ich dann aber sicher selbst zusammen bauen, ich brauche nur ein Ziel, dass diesen obskuren Richtlinien folgt ._. Und irgendwie muss ich die anderen beiden dann noch dazu bekommen, mitzugehen.
    Hat da irgendjemand eine Idee?

  • Eine grobe Idee habe ich schon, da ein Veteran seinen Söldner spielen will, der sich jetzt in einem Rondratempel den Waffenmeister attestieren lassen will.


    Zuerst: Was verstehst du unter „Waffenmeister attestieren lassen“? Die für die SF Waffenmeister braucht man zwar ziemlich sicher einen Lehrmeister, aber kein Zertifikat oder so etwas.


    Dafür hatte ich mir folgendes gedacht:
    Der Rondratempel liegt etwas fernab von Städten und dient gleichzeitig als Pilgerort. Die anderen beiden Helden (Spitzel und Kopfgeldjäger) sind dort für die Nacht untergekommen.


    Ein Rondratempel als Übernachtungsort wäre zumindest unüblich, erst recht für Leute, die der Kirche nicht gerade nahe stehen, was bei den Berufen sicher nicht der Fall ist.


    Deshalb dachte ich an eine Mission, die er für den Rondratempel ausführen soll, während die Korgeweihte ihn beobachtet.


    Warum sollte der Rondratempel da eine Korgeweihte losschicken, und keine eigene Geweihte?


    mein Problem bei der Sache ist jetzt, dass ich nicht weiß was für eine Mission das sein könnte... Es müsste irgendetwas sein, dass den Tempel stört, so dass es geklärt werden müsste, aber nicht so dringend, dass ein Rondrageweihter es tun müsste. Vielleicht irgendetwas was die Rondrianer gar nicht tun können, weil es etwas gegen ihren Kodex enthält... Aber ein Schleichabenteuer kann es auch nicht sein, weil der Söldner ja kämpfen muss!
    Am liebsten wär mir irgendwas mit Dungeon, den kann ich dann aber sicher selbst zusammen bauen, ich brauche nur ein Ziel, dass diesen obskuren Richtlinien folgt ._. Und irgendwie muss ich die anderen beiden dann noch dazu bekommen, mitzugehen.
    Hat da irgendjemand eine Idee?


    Etwas gegen den Kodex geht gar nicht - ein Rondrageweihter muß sich nicht nur selber danach richten, sonder soll auch andere dazu anhalten. „Wir dürfen das nicht, mach du mal“ ist also ausgeschlossen. Da du ein Dungeon-Abenteuer möchtest, bietet sich die klassische Suche nach einem Artefakt an. Um eine verschollene Person zu retten, sollte der Tempel schon eigenes Personal oder zumindest dort wohlbekannte Leute ausschicken, aber wenn sich der Söldner bewähren soll, könnte er ja einen Geweihten auf genau so einem Einsatz begleiten. Warum ein Rondrageweihter die anderen mitnehmen sollte wäre mir allerdings schleierhaft, vielleicht noch, weil im Dungeon Fallen zu befürchten sind.

    „Ich habe ja durchaus Verständnis dafür, daß die Beschwörung eines Humus-Elementars nicht ganz so funktioniert, wie man sich das vorstellt. Aber wie, bei allen Zwölfen, kann man versehentlich einen Elefanten beschwören?“ (aus dem DSA4 Forum)

  • Vielleicht gibt es auch einfach nur Gerüchte über eine nervige Räuberbande in der Gegend. Der Rondratempel hat gerade keine Zeit/Personal sich um die Sache zu kümmern oder es gibt noch keine genauen Auskünfte über die Bande, so dass die Kirche nicht genau weiß, wohin man jemanden schicken müsste. Da kommt der Söldner gerade recht, den man mal in den Wald schicken kann, um zu sehen, ob an den Gerüchten etwas daran ist. Der Kopfgeldjäger weiß natürlich etwas mehr, weil er da eine gewisse Räuberhauptfrau schon etwas länger sucht und einen entsprechenden Steckbrief hat - deshalb ist er auch in der Gegend. Beim Spitzel müsste man wissen für wen der spitzelt, vielleicht hat die Räuberhauptfrau aber irgendwas geklaut, was die Auftraggeber des Spitzels wieder haben wollen oder seinen Auftraggeber haben die weltliche Herrschaft in dem Wald und wollen wissen, was da los ist. Vielleicht ist auch irgendein Räuberbandenmitglied für die Auftraggeber des Spitzels interessant, weil der offensichtlich Dreck am Stecken hat oder ein Feind der Auftraggeber bezahlt die Räuberbande für irgendwas und die Auftraggeber wollen den Feind überführen sowie schlecht reden.


    Die Räbuerbande wohnt natürlich in einem alten Wehrgemäuer, Gutshof oder in natürlichen Höhlen, welche man beliebig "Dungeonig" gestalten kann. Da hausen neben den Räubern bestimmt noch irgendwelche Viecher.

    I ♡ Yakuban.

  • Das mit den Höhlen und dem Kram erinnert mich an etwas was ich mal geschrieben habe. Evtl. heuert der Tempel auch deshalb an, weil die Aktionen der Rondrakirche bisher nicht fruchteten und die Bande immer einen Schritt vorraus war. Einen Bösewicht / Bande in der Richtung hatte ich mal erstellt, vielleicht könnt ihr das benutzen / brauchen / hilft es - auch das mit dem Dungeon könnte man dazu benutzen, angedacht hatte cih es.. Der LINK ZU DEM GANZEN (wow, Eigenwerbung XD).

    *IIRC oder IMO je nach Kontext; ich beziehe mich da auf pers./subj. Erfahrung
    "The fatal flaw in every plan is the assumption that you know more than your enemy."

  • Wow, super hexe! Vielen Dank, ich glaube da wäre ich nie drauf gekommen :D
    Und Milhibeth, das werde ich mir auf jedenfall mal anschauen, vielen Dank :D
    Das hat mir echt geholfen <3

  • Eine Räuberbande sollte nicht gerade eine Herausforderung für einen Waffenmeister sein, es sei denn er muss sie alle zugleich bekämpfen. Einen würdigen Feind wird er da keinesfalls finden.


    Ich würde den Helden eher auf eine moralische Reise schicken, bei der er beweisen muss, dass man vor allem wissen muss, wann man das Schwert nicht zieht. Dies könnte eine diplomatische Mission oder eine humanitäre Hilfsaktion sein. Auch der Schutz von Pilgern, die weniger vor Räubern usw. zu beschützen sind, als vor den Gefahren der Strecke und den Feinden in sich selbst, könnte so eine Aufgabe sein.


    Wenn der Söldner bewiesen hat, dass er weiß wann man seine Waffe nicht zieht, wird es Zeit die Waffe zu ziehen und sein Können zu beweisen.


    Ob er gewinnt oder verliert, ist dabei nicht wichtig. Es geht um eine ganz andere Prüfung: verhält er sich auch unter Druck (-> er glaubt zu verlieren bedeutet kein WM zu werden), so wie es Mutter Rondra gebietet?


    Das sind mMn Aufgaben, die ein Rondrageweihter eher stellen würde, wenn er die Würdigkeit eines Anwerbers prüfen will!


    Das jeder dahergelaufene Söldner eine Waffe (sehr gut) schwingen kann weiß der Geweihte doch längst. Viel wichtiger ist, ob er auch die nötige charakterliche und moralische Reife besitzt!

  • Die Frage, die allerdings immer noch offen bleibt:


    Was meint der Threadersteller mit "Waffenmeister attestieren lassen"?

  • Was meint der Threadersteller mit "Waffenmeister attestieren lassen"?


    Vielleicht hat ihm wer erzählt, dass man für erwerb der Waffenmeister-SF sowas wie einen Kriegerbrief bekommt?


    "Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen oder Mörder gibt, gebraucht sie jeder auf seine Weise." - Wernher v. Braun


    #hexenfanclub