Chronik(en) von Aventurien

  • Dank Andere-Welten hab ich nun Das Galgenschloß ... die Darstellung von Thesia ist furchtbar, aber so beim durchblättern hab ich eher das Gefvühl das es eines der besseren B.B.-Bücher sein könnte - und einen besseren Titel samt Rückentext gebrauchen können.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Das hab ich "befürchtet"; in meiner neuen Durchsicht des Herzogtum Wieidens fanden sich paar (fehlende) Einträge für den Kalender, u.a. den wichtigen zum 1.Efferd, der zur Mäusehatz im Monat davor gehört.

    Das wird bei den historischen Daten wohl kaum anders aussehen ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Das Problem bei DSA-History ist das mal hier und mal dort Daten verstreut werden - aber diese anscheinend damals niemand notiert hat.

    Deswegen gibt gibt es von diesen Aldi-Barden einmalige Lebensdaten und seine ruhmreiche Garethzeit - wäre ja nicht so schlimm, wenn man ihn zu einem jungen Mozart machen täte, der bereits mit 7 Jahren als Hofbarde angestellt sei - denn geboren wurde er ja zur Zeiten Menzels, also ab 213 BF, während andere Quellen seine Garethzeit um 220 BF angeben ... und auch wann die Bardneschule eröffnet wurde, sind sich die Quellen nicht einig.

    Aber dank seiner überlieferten Lieder wissen wir aber das er gelebt haben muß ... oder hinter Aldifreitag verbirgt sich ein Pseudoym mehrer Personen wie bei William Starkbier. ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Arbeitsversionen ist durch eine neue -platzsparende- Anpassung der Fußzeile auf 4.21 angestiegen (womit die 21 nicht mehr für das Jahr steht kann. ;))

    Grob angedacht ist langsam die DSA4-Softcover durchzuarbeiten ...


    .... wenn ich das richtig nachgelesen habe bringt mcih das ins Jhar 1035 BF ... auweiha!!!

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited once, last by zakkarus ().

  • Achja, ich habe das "Galgenschloß" durch ... was hätte man aus dieser Vampirgeschichte machen können?

    Aber bereits der Anfang mit der seltsamen Thesia nervt eher ... dann folgt die Hauptgeschichte - und anstatt es auch dort gut endne zu lassen, muß noch der typisch-fanatische Bannstrahler die letzten Seiten mit seinen unverständlichen Vrofolgungswahn kaputtmachen - um gar von Praiios "selbst" bestraft zu werden. Schön hingegen wie ein Dämonenpakt mit einem gegensätzlichen Rahjaritual gebrochen wird ...

    Wieso die Golgariten nicht gegen die Bannstrahler einschritten ...


    Wie auch immer, in nde nächsten Tagen werden ich die Seitnenotizen uaswerten und in Chronik & WikiA. einbetten.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Jaja ... und der Katzenjammer folgt sogleich ... nun hab ich auch noch "Katzenspuren" abzugleichen. :rolleyes2:


    Wobei hr hier - ähnlcih wie der DzR und Scharlatan das "Vergnügen" habe zwischen Buch udn eBook zu unterscheiden.


    Bei "Katzenspuren" ist zu beobachten das Seite 12 (Buch) Seite 6 (EBook) ist. Leider verändert sich der Abstand so unregfelmäßig - wie die Lebensdaten bei DSA.

    So ist Kapitel 2 (25 = 17), Kapitel 6 (82 = 62), Kapitel 7 (89 = 68), Kapitel 15 (203 = 158) und Epilog (251 = 196).

    Wer da eien mathematische Formel erkennen kann, bitte melden. ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited once, last by zakkarus ().

  • Ich empfehle bei der Quellenangabe hinzuzufügen wenn es E-Reader ist. Ansonsten ist es Buch.


    Da ich selbst wissenschaftlich publiziert habe, frage ich mich öfter, worin der Sinn liegt, wenn ich die 31 Seiten einzeln aufführe an denen Raidri in Buch X genannt wird.


    Entweder er wird "am Rande erwähnt" (wie in "Macht") oder kommt regelmäßig vor (wie in Der Schwertkönig). In ersterem macht es Sinn, ggf. Seite 33,4 aufzuschreiben. In zweitem Fall nicht.


    Fazit: Quellen nach printversion, digital ist nicht identisch.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Weswegen es auch in den Chroniken kein Ereignisse aus eQuellen gibt; die Reisestrecken schon.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Dank Khom-Wetter ohne Punikaosae fehlt mir der Antrieb die Romane zu bearbeiten ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Na so was - da fehlt ja die Gründung des Visarkults anno 1007 BF in der Chronik ... wie konnte ich das übersehen - oder vergessen?

    Ach ... deswegen; ist ein Dauereintrag in meiner Update-Liste: "Visaristen gegründet M.Eff 14 Hal - AvA1:15", weil ich wohl weitere Quellen erst finden/prüfen wollte - und wie viele Punkte es bisher nicht schaffte.

    Und wenn ich schon von dieser Liste plaudere ... schaut mal selbst rein, sozusagen ein Blick hinter die Kulisssen:

  • Ich mache gerade Hausaufgaben ... erstelle eine Liste mit offenen Abenteuern & Romanen ... sind schon verdammt viele Romane ... seufz.


    DAS ist SCHLIMMER als erwartet - reicht mal jemand einen Spendenaufruf an die Regierung ein!!!

    Die Liste wäre weitaus kürzer wenn ich nicht auf diese regelmäßigen Angebot reinfallen würde, und Engors Einflüsterung "Das brauchst Du noch!" einfach ignorieren könnte. :laechel:

    Was soll's ... wer Lust -und Zeit- hat einige Wege der Abenteuer oder Romane zu begehen, herzlich willkommen:

    Vergessenes Wissen (A158) - AC4a ; Verscherzt (A181, Feinschliff) - AC4a

    Rollende Würfel (A184) - AC4a ; Geisterjahrmarkt (u.a.; A194) - AC4a

    Friedlos (A196) - AC4b

    Grüne Hölle II+III (U) - AC4b

    Gefährliche Träume (u.a.; A198) - AC4b ; Auslegungssache (u.a.; A199) - AC4a+b

    Unheil im Schw. Keiler (DSA30) - AC4b

    Der Kult der gold. Masken (D1) - AC4a

    Erben des Schw. Eises 1-3 (E9-11) - AC4b

    Königsspiel (JB36, Feinschliff) - AC4b ; Wogenbund (u.a.; JB37) - AC4b

    NL Nacht (A203) - AC4b

    Schleierfall (A205, Feinschliff) - AC4b & Träume von Tod (A206, Feinschliff) - AC4b

    Töchter der Rache (A210) - AC4b

    Die Verlorene Lande (A211) - AC4b & Der Schattenmarschall (A212) - AC4b

    Das blaue Buch (VA06, Feinschliff) - AC4b & Der grüne Zug (VA09, Feinschliff) - AC4b


    Romane

    Aus dunkler Tiefe (Feinheiten) - AC2 , Das letzte Duell (Feinheiten) - AC2 , Der Dämonenmeister (feinschliff?) - AC1+2

    Der Ring des NL (R151) - AC4a , Der Zepter des Horas (R103) - AC4a

    Die Königslarve (R47) - AC2 , Die Nebelgeister (R43) - AC3a

    Eiswolf (R111) - AC2 , Endspiel (X16) - AC4b

    Erde & Eis (R49) - AC3a , Flucht aus G. (Feinheiten) - AC2

    Katzenspuren (Feinheiten) - AC1 , Khunchomer Pfeffer I (R104) - AC4a

    Kinder der Nacht (R29) - AC2 , Koboldgeschenk (R54) - AC3a

    Rabengeflüster (R82) - AC3a , Schlange und Schwert (R21) - AC2

    Spielsteine der Götter (R81) - AC1 , Sternenleere (R158) - AC4b

    DzR - AC2 (Grrr!!!)


    Tja, wenn ich mal nicht weiß was ich lesen könnte - wie wäre es mit einem DSA-Roman? :rolleyes2::angst::unsure2:

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited 11 times, last by zakkarus ().

  • (Was heißt hier - Das gefällt mir ? Mir gefällt diese lange Liste überhaupt nicht! ;(;))

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • (Was heißt hier - Das gefällt mir ? Mir gefällt diese lange Liste überhaupt nicht! ;( ;) )

    Mir gefällt, dass sich jemand die Mühe macht, diese lange List auszuwerten. ;)

    Aber bei "Gefangen in der Gruft der Königin" könnte ich mich mal nützlich machen, den Rest habe ich nicht.

  • Wenn es nur die Resiewege der Abenteuer wäre - die Idee kam ja mit dem DG, wo wir solche Strecken eintrugen.

    Hinzu kommen "wichtige" Ereignisse - ganz wichtig wenn sie im Boten oder einer späteren RSH erwähnt wurden (und hoffentlich mit selbigen Datum).

    Und dann kommen noch sämtliche Notizen und offen Fragen ... ich hasse es !!!

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • So, alle Jahreszahlen aus "Gefangen in der Gruft der Königin". Ein Teil davon dürfte bereits aus "LdSB" in die Chroniken eingeflossen sein, potentiell neue Informationen sind fett.


    um 1600 v.BF Die Norbarden wandern nach Norden aus.

    1020 v.BF Alhanische Feldarbeiter stoßen irgendwo in Tobrien auf einen Eingang zu Insektenbauten des 7. Zeitalters. In den Folgejahren entsteht dort ein Mokosha - Tempel.

    1016 v.BF Die alhanische Priesterkönigin Bilkis heiratet den Diamantenen Sultan Sheranbil I.

    Ende des 9. Jhds. v.BF. Die Königin Hashandru III. wird in besagtem Tempel begraben.

    338 v.BF Amagomer der Blutige ursurpiert den Thron der Alhanier.

    301 v.BF Jel-Horas erobert das Königinnenreich der Alhani, Königin Merishija und ihr Ehemann Sildroyan der Schmied werden gefangen und in Beilunk öffentlich verbrannt.

    um 300/301 v.BF Das Grab Hashandrus III. wird von innen versiegelt, die Fallen aktiviert, die Priesterinnen begehen Selbstmord.

    ab 1040 BF Das Grab wird durch Zufall wiederentdeckt.


    Vielleicht hilft es Dir.

  • Nein - aber nett von dir.

    Ich habe aus guten Grund irgendwann 0 BF als Startpunkt der Chroniken festgelegt. Da alles vor 0 BF extrem schwammig wird. Zudem sah ich da keinen rechten Nutzen drinn. Es war schno eien große Überlegung den Startpunkt von 993 BF auf die Magierkriege und dann auf 0 BF zu legen.

    Die "Aventurien Damals" in dieser Breite waren nie geplant - sondern sollten nur ein kleiner Bonus werden. Wie konnte ich ahnen das es so viel Quellenmaterial dazu gab. :rolleyes2:

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Die Tage werden wieder ähm herbstlicher ... die Blätter fallen und so.

    Ob es daran liegt oder ich zu lange pausierte, ich hab heute begonnen die offfnen DSA5-Abenteuer (also fast alle) zur Chronikbearbeitung vorzubereiten. So echte Lsut dazu hab ich nicht ... mag darfan leigen das ich inzwischen den Sinn hinter den Chroniken hinterfrage.

    Mir bringen sie kaum etwas - da sie über das ursprüngliche Ziel längst hinausgewachsen sind. Und ob DSA5 davon gebrauch machen wird ... wenn ich es aber so verstanden habe will man ja Neueinsteigern nicht mit zu viel Geschichte und alten DSA-Abenteuer-Verknüpfungen überlasten.

    Das weckt nicht gerade die Begesiterung an den Chroniken weiterzuarbeiten ... versteht sich wohl. Anderseits hasse ich es langjährige Arbeiten einfach aufzugeben.

    Aber ... ich habe ja Zeit ... niemand drängt mich ... und mal sehen wie weit ich komme ... oder meine DSA-Motivation noch anhällt.


    Ich hab mal in der Liste die Titel kursiv geschaltet die bearbeitert sind.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited once, last by zakkarus ().

  • Da denke ich, trag doch mal rasch 2-3 Abenteuer nach ... gut.

    Und schon hab ich ein Problem! Im Almanach (S.238) wie Bote 192 erwähnen einen Metor der im Kosch runterging, im Rahja 1038 BF.

    Das Abenteuer Offenbarung (VA01) spielt Ende Rahja 1038 BF ... und da ging vor 3 Monaten ein Meteor im Kosch runter (S.7); hätes es nicht eher Wochen heißen müssen - oder gibt es zwei Meteore? Oder irrte isch der Almanach im Datum und nennt das Funddatum?

    Egal, die Kontrolle kommt später.


    Ha, ist jemanden aufgefallen das VA13 derzeit das längste -zeitlich- Abenteuer ist, in dem gar Monate vergehen (können) ^^

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

    Edited once, last by zakkarus ().

  • Das Abenteuer Offenbarung (VA01) spielt Ende Rahja 1038 BF ... und da ging vor 3 Monaten ein Meteor im Kosch runter (S.7); hätes es nicht eher Wochen heißen müssen - oder gibt es zwei Meteore? Oder irrte isch der Almanach im Datum und nennt das Funddatum?

    Ich denke der Almanach meint das Funddatum.

    Nietzsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sah ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Das werd ich prüfen, da in der Chronik das Datum als Einschlagtermin steht. Aber deswegen bin ich ja manchmal froh wenn über ein Ereignis mehr als 2 Quellen berichten, um Fehler zu finden ... natürlich gibt es -leider- auch Ereignisse die etwa 8 Quellen haben, 4 berichten von dem Datum, 4 von einem anderen ... :rolleyes2:

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.