Zweitwaffe für einen Elfen: Speer oder Säbel oder ...?

  • Ich hoffe ich darf dass hier einfach mal posten:


    WDH Auflage: 2008 Poland
    Ausrüstung Firnelfische Kultur:
    Elfenbogen mit 1 2 Pfeilen im Hüftköcheroder 3 Wurfspeere, passende Nahkampfwaffe(Robbentöter oder Jagdspieß), Jagdmesser,...
    Ausrüstung Thara: passende Rüstung (bis max. RS 3),eine zusätzliche Waffe (das mit der Waffe gilt auch für den Wildnisläufer)
    Empfohlene Vorteile Rasse Finelfen: Beidhändig

  • Ob im Kampf zu zaubern bewusstes Zaubern ist oder nicht ist immer Auslegungssache der Gruppe, hier nur meine 2 Cent dazu:


    Wenn der durchschnittliche Au- Wald- oder Steppenelf unterlegen und am Verlieren ist, dann kann durchaus mal ein Axxeleratus natürlich gezaubert fallen, in einem normalen Kampf, der auch ohne solche Mittel durchaus zu bewältigen ist, würde ich als SL es nicht als natürliches Zaubern zulassen. Anders aber sieht es beim Firnelfen aus, Firnelfen leben in einer so harten und gnadenlosen Umgebung, dass schon ein Riss in der Kleidung durch den Wind und Feuchtigkeit eindringen können fatale Folgen haben kann. Ein Waldelf spricht als natürlichen Zauber einen kurzen Balsam während er seine Schnitte mit Moss bedeckt und kümmert sich später irgendwann um seine Kleidung, ein Firnelf kann sich diesen Luxus zu Hause nicht leisten. Deshalb gestehe ich jedem Firnelf zu jeden einzelnen Kampfzauber und Unterstützungszauber den er hat in jedem Kampf als natürliches Zaubern zu sprechen, eine Ausnahme bilden Kämpfe in denen der Elf so gnadenlos überlegen ist, dass keinerlei Verletztung zu erwarten ist. Dieser "Firnelfenbonus", wie ich es gerne nenne, baut sich mit der Zeit, die der Elf ausserhalb seiner Heimat verbringt ab, da er merkt und vor Allem verinnnerlicht, dass er sich nicht mehr in solch gnadenloser Umgebung befindet. Kehrt er nach Hause zurück, baut sich der Firnelfenbonus auch nur langsam wieder auf.


    Zum Ausweichen hat Schattenkatze ja schon Einiges gesagt, ich möchte noch sagen, dass Ausweichen gerade ausserhalb von Kämpfen hervorsticht. Wenn Bäume umkippen, Lawinen rollen, solche Sachen.


    Die Effektivität hatten wir ja schon angesprochen, vom Charkonzept her finde ich einen Speer auch sinniger. Der hat einfach mehrere verschiene Nutzen, was im ewigen Eis wo man extrem auf das Gewicht der Ausrüstung achten sollte schon eine gute Sache ist. Und da kommt auch (für mich persönlich) das angesprochene Streben der Firnelfen nicht getroffen zu werden mit hinein, er Speer hält einem einen Gegner vom Leib, man bleibt ausserhalb der Angriffsreichweite.

  • Ok, ich glaub ich werd einfach noch mal bisschen drüber
    nachdenken, wobei ich nicht wüsste, wo der Speer hingetan werden sollte, wenn
    man mal Klettert, oder mit dem Bogen schießt. Es gibt ja keine (MG-)
    Speer-schlaufe fürs simple umhängen...


    Bezüglich Axxeleratus: Ich glaub ich fange lieber mal ohne diese Spezialregel
    fürs elfische Zaubern an. Ich bin froh, dass ich mich mittlerweile mit den
    Waffen-SF auskenne und mich ins WDZ ein bisschen eingelesen habe. :lach:

  • Ihr würdet mir also auch raten, dass ich den Vorteil Flink raus nehme und anstelle dessen mir etwas „besseres“ hohle?
    Ich hab ihn vor allem genommen, da er dadurch noch mehr
    Ausweichen kann und vor allem übermenschlich schnell ist (GE 16=> GS 9+1=10).
    Aber 10 GP für reinen Fluff ist dann doch fast zu krass, oder?

  • Also beim Firnelfen täte ich so oder so eher nen Wurfspeer nehmen als nen Bogen (hart gefrohrene Bogensehne und so ;) ) und dazu dann nen Robbentöter.
    Davon ab, dass man den Wurfspeer auch als "Wanderstab" missbrauchen kann oder um zu testen, ob die Schnee-/Eisfläche auch hält. ;)


    Passt finde ich besser zum Firnelfen. Ist aber klar Geschmacksfrage.

  • Quote

    WDH Auflage: 2008 Poland
    Ausrüstung Firnelfische Kultur:
    Elfenbogen mit 1 2 Pfeilen im Hüftköcheroder 3 Wurfspeere, passende Nahkampfwaffe(Robbentöter oder Jagdspieß), Jagdmesser,...
    Ausrüstung Thara: passende Rüstung (bis max. RS 3),eine zusätzliche Waffe (das mit der Waffe gilt auch für den Wildnisläufer)
    Empfohlene Vorteile Rasse Finelfen: Beidhändig


    Bei der Rasse habe ich das beidhändig beim nachschauen glatt übersehen, bei der Kultur habe ich vergessen zu schauen (hatte nur Profession und Rasse nachgelesen^^).


    Zitat geht natürlich, aber bitte mit Seitenangabe und Anführungszeichen oder Zitat-Tags, damit alles seine Richtigkeit hat. :)


    Da Bogen nun mal wahlweise einen Boni bekommen, ist Bogenschießen bei den Firnelfen durchaus recht verbreitet. Im Zweifelsfall hat man eher ein paar Ersatzsehnen dabei, als nur 2 oder 3 Wurfspeere und die dann irgendwann im Gegner oder im Schnee stecken und der Gegner immer noch angriffslustig ist.

  • Und Firnelfenbögen sind ja auch nicht aus Holz, da könnte man sich auch, obschon nirgendwo etwas Entsprechendes geschrieben steht, vorstellen, dass die Bogensehnen entweder irgendwie gegen die Kälte behandelt oder gar nicht aus Tiersehnen gefertigt sind.

  • Nein, dazu steht leider nirgend wo etwas.


    Das der Bogen nicht aus Holz ist hast du natürlich recht. Meinen hab ich jetzt aus Bein gewählt, da der vom Eisigel explizite als persönlich auf den Charakter geschnitten beschrieben ist.
    Außerdem sieht das bissl seltsam aus, wenn alle Waffen aus demselben Material sind! Der Kontrast machts


    Welche Farbe hat eigentlich diese Kristall? Blau oder durchsichtig?


    Schattenkatze: Ich verstehe es leider immer noch nicht, wie man richtig
    zitieren kann (also das mit dem Kasten hinbekommt).




    EDIT Schatti: Hast eine pn mit der Erklärung bekommen. :)

  • Eine weitere Waffe, die mir noch eingefallen wäre sind die
    Zweililien, wobei ich das vorerst beiseitegelassen habe, da es schließlich
    kulturell nicht zu den Elfen passt.
    Aber mal rein aus Interesse an der Waffe, kann man mit der sinnvoll kämpfen,
    oder ist das eher bloß Show?

  • Die Zweililie stammt aus Grangor und passt daher so rein gar nicht zu einem Firnelfen. Bekommen die überhaupt einen Bonus auf Stäbe? Sonst müsste das eben uah ganz unten anfangen. Also persönlich habe ich keinen Bezug zum Stabkampf für Charaktere. Die Zweililie macht halt etwas mehr Schaden als ein Stab und über Schmiedekunst verbessert, kann man da noch mehr heraus holen.
    Hat halt die Möglichkeiten des Stabkampfs (glaube ich - ich habe nicht nachgeschaut), aber auch dessen Einschränkungen des überschaubaren Schadens.