Ein Turnier & Hochzeitsfest (Ideensuche)

  • Ich plane als Auftakt einer längeren Kampagne in einer mittelalterlichen Fantasywelt mit einem Turnier zu beginnen. Grund des Turniers ist die Hochzeit der Herzogstochter mit einem waschechten Prinzen. Nun möchte ich das ganze so abwechslungsreich wie möglich gestalten. Sei es nur besondere Ereignisse und Begebenheiten, die eine oder andere passende Quest, sowie auch neue Freundschaften und Feindschaften aufbauen. Das heißt, es sind Ideen jeder Art willkommen, welche zum Rahmen des Turniers und der Festlichkeiten danach passen.


    Bisherige Disziplinen im Turnier sind folgende:


    Kampf mit Schild und Schwert
    Kampf mit Zweihandwaffen
    Bogenschießen
    Messerwerfen
    Baumstammwerfen
    Tjosten


    Da ich in einer eigenen Welt spiele, müssen Ideen nicht Gebietsbezogen sein. Am ehesten kann man es mit dem alten Weiden vergleichen zu Regierungszeit Waldemar, dem Bären.

  • Wie wäre es mit eher lustigen "Disziplinen) Im/vor dem Bierzelt mit Seilziehen und/oder Armdrücken und Wetttrinken?
    Vielleicht gibt es bei den bürgerlichen Disziplinen auch einen waffenlosen Kampf?


    Für ein Hochzeitsfest gibt es die "üblichen" Optionen: Ein wichtiges Stück (vielleicht der Ring oder sein Äquivalent) ist verschwunden und muss gesucht werden.
    Jemand ist gegen die Hochzeit (ein Verwandter, ein Verflossener, gleich, aus welchem Lager) und intrigiert (und lässt z.B. den Ring verschwinden, oder den Priester).
    Wie nahe stehen die SC einem der Brautleute? Eventuell sind sie ja mit wichtigen Besorgungen/Verantwortungen in der Organisation beschäftigt? Eine Hochzeit auch nur z.T. auszurichten ist bestimmt sehr stressig und aufwendig und zeitraubend, erst recht, wenn noch etwas schiefläuft (ob nun durch Absicht von einem Widersacher oder tatsächlich nur so).
    Vielleicht treten auch bereits bekannte Feinde auf und tun ihr Bestes, den Helden das Leben schwer zu machen (z.B.Sattelgurt bei der Tjoste anschneiden, oder schwärzen sie bei Höherrangigen an, versuchen sie vor einem Wettkampf zu vergiften (mit etwas leicht Betäubenden)).
    Oder es gibt eine komplette Handlung um die Hochzeit, statt einzelner Episoden.

  • Quote from "Schattenkatze"

    Wie wäre es mit eher lustigen "Disziplinen) Im/vor dem Bierzelt mit Seilziehen und/oder Armdrücken und Wetttrinken? Vielleicht gibt es bei den bürgerlichen Disziplinen auch einen waffenlosen Kampf?


    Die Festlichkeiten finden über mehrere Tage statt, so das Spiele dieser Art bei der feiernden Bevölkerung abends und bis in die Nacht hinein stattfinden werden. Daher passen diese Ideen sehr gut in das Setting hinein.


    Quote from "Schattenkatze"

    Für ein Hochzeitsfest gibt es die "üblichen" Optionen: Ein wichtiges Stück (vielleicht der Ring oder sein Äquivalent) ist verschwunden und muss gesucht werden.


    Sehr gute Idee. Aber den Ring wiederzubeschaffen dürfte sich als äußerst Schwierig herausstellen.


    Quote from "Schattenkatze"

    Jemand ist gegen die Hochzeit (ein Verwandter, ein Verflossener, gleich, aus welchem Lager) und intrigiert (und lässt z.B. den Ring verschwinden, oder den Priester).


    Da fällt mir auch sofort jemand ein, nämlich den älteren Bruder des Prinzen, welcher die Festlichkeiten nur aus einem Grund besucht, seinen Bruder bloßzustellen. Also ein NSC der den Helden sofort unsympathisch sein soll, aufgrund seiner Arroganz.


    Quote from "Schattenkatze"

    Wie nahe stehen die SC einem der Brautleute?


    Den Brautleuten leider gar nicht nahe. Aber eine der Spielerinnen wurde in den Stand der Ritterschaft erhoben. Diese hat schon manches mal mit dem Herzog, also dem Brautvater zu tun gehabt, wobei er ihr recht sympathisch war.


    Quote from "Schattenkatze"

    Eventuell sind sie ja mit wichtigen Besorgungen/Verantwortungen in der Organisation beschäftigt? Eine Hochzeit auch nur z.T. auszurichten ist bestimmt sehr stressig und aufwendig und zeitraubend, erst recht, wenn noch etwas schiefläuft (ob nun durch Absicht von einem Widersacher oder tatsächlich nur so).


    In diese Richtung hatte ich noch gar nicht überlegt. Gefällt mir.


    Quote from "Schattenkatze"

    Vielleicht treten auch bereits bekannte Feinde auf und tun ihr Bestes, den Helden das Leben schwer zu machen (z.B.Sattelgurt bei der Tjoste anschneiden, oder schwärzen sie bei Höherrangigen an, versuchen sie vor einem Wettkampf zu vergiften (mit etwas leicht Betäubenden)).


    Da die Helden bei den Festlichkeiten auf mehrer Bekannte treffen werden (freundlich wie auch feindlich gesonnene), passen solche Intrigen hervorragend in das Szenario hinein.



    Quote from "Schattenkatze"

    Oder es gibt eine komplette Handlung um die Hochzeit, statt einzelner Episoden.


    Sowohl als auch. Einzelne Episoden sind dazu gedacht, den Helden das ganze etwas Abwechslungsreicher zu gestalten. Als drohender Schatten über den Festlichkeiten wird ein Mordanschlag geplant, bei der man Beabsichtigt, den Bräutigam umzubringen.


    Also Schattenkatze, ich muss schon sagen, deine Ideen sind nicht von schlechten Eltern. Weiter so ;):lol2:

  • Ahoi
    Ich habe vor einiger Zeit bei DSA ein Turnier gespielt und ausgearbeitet, ich schreibe mal einfach ein paar Ideen auf die mir hier in den Sinn kommen:)


    Spiele:
    Ferkel fangen (eingeölt), Kuhfladen setzen (auf einem geschachteten Feld mit Nummern steht eine Kuh, man setzt auf eine bestimmte Zahl auf die die Kuh dann den Fladen setzen könnte), bunter Stier ( 2 "Pinsel", 2 Teilnehmer, 1 Stier in einem eingezäunten Bereich, die Kontrahenten müssen abwechselnd dem Stier eine farbige Markierung verpassen- natürlich sollte der ein wenig sauer sein), Ringe werfen, Dichter- Gesangswettbewerb, Axtwerfen (bzw alles mögliche in Richtung Timbersports), Baumklettern für die Kinder (eine Art Maibaum mit Zuckergebäck an der Spitze), Wahrsager (immer nett für eine Quest), Gaukler und Narren (vielleicht beschäftigt sich einer der Narren mit einem Deiner Helden und spielt ihm den ein oder anderen Streich), Rätselraten (da gibts Haufenweise im Netz zu finden), "Platsch" (2 Kontrahenten versuchen sich gegenseitig mit gepolsterten Stangen von einem übers Wasser gelegten Baumstamm zu stoßen - auch immer gut um sich Feinde zu machen), Wettlauf mit Hindernissen (Klettern etc.), Ringkampf, Kuriositätenkabinett, wilde Tiere werden ausgestellt...


    ansonsten: Ein Gaukler verletzt sich beim Seiltanz ("das geht nicht mit rechten Dingen zu, er stand schon auf dem Seil bevor er laufen konnte" - ein Konkurrent?),
    Probleme in der Küche (da fehlen 20 Enten! - die arme Magd), Diebstahl im Schutze des Trubels, durchgehende Rinder/Pferde, Sabotage und Intrigen in jeglicher Form, alte Feinde der Helden aus der Jugend z.Bsp., seltsame Omen die gesichtet wurden, Taschendiebe, das ein oder andere Techtelmächtel für die Helden, Exotische Speisen und Getränke (die den Helden ja nicht immer bekommen müssen), Schlägerei im Bierzelt...


    das fällt mir erstmal spontan ein, Grüsse

  • Schau Dir mal das Einsteigerabenteuer 'Die Zuflucht' an. Das enthält genau das gesuchte: Hochzeit und Tunier mit diesen Disziplinen plus Geschicklichkeitslauf.

  • Familienbande wird schwierig sein, das gab es als Belohnung für die Teilnahme an einer Umfrage von Ulisses und ist darüber hinaus im Handel nicht zu bekommen. Außer zu neuerdings sehr horrenden Preisen von privaten Anbietern.


    Zur Ausgestaltung von Turnieren haben wir auch ein oder zwei Threads hier, außerdem gibt es im Archiv noch die Forenturniere Nr. 1 und 2, eventuell kannst Du da mal schauen, was es da alles an Disziplinen und Beiwerk gab (das erste hatte dann ab einem späteren Zeitpunkt einen Nebenplot, ich glaube, eine der Waffen, die es zur Belohnung gab, wurde gestohlen oder so etwas in der Art).

  • Gegebenfalls auch interessant sein könnte es, wenn der Herzog z.B. einen neuen Barden oder Narren sucht und dafür einen entsprechenden Wettbewerb ausgerufen hat. Daraufhin könnten sich dann ein halbes Dutzend von denen eingefunden haben und eine Art Wettstreit ausführen um sich gegenseitig zu überbieten und dem Herzog besonders aufzufallen. Die Helden mögen hier als Helfer eingespannt werden oder auch als Opfer eines Narren, genausogut könnten sie auch als Schiedrichter fungieren oder gar selbst daran teilnehmen, wenn einer von ihnen eine passende Profession hat.


    Unter den Wettbewerbern können dann auch massiv Intrigen laufen, im Abenteuerband "Bardensang und Gaukelspiel" gab es da ein Abenteuer, dass diese Thematik aufgegriffen hat, man kann sie aber auch ohne das Abenteuer ganz gut umsetzen.




    Wenn es ein wenig krimihaft werden soll, kann z.B. auch bei der Tjoste ein Ritter schwer verletzt/getötet werden, woraufhin sich herausstellt, dass die vermeintlich brüchige Turnierlanze seines Kontrahenten mit einem harten Eisenkern in der Spitze versehen war. Nun lasten natürlich schwere Vorwürfe auf diesem, der seine Unschuld beteuert und es ist an den Helden die Wahrheit herauszufinden. Wollte der Ritter seinen Gegner (mit dem ihn eine alte Fehde verbindet) unter dem Deckmantel des Turniers töten? War es ein dritter Ritter der sich letztlich die Ländereien beider einverleiben wollte? Ein Knappe der einen Groll hegte oder galt der Anschlag vielleicht gar jemand anderen und die Lanzen wurden kurz vor dem Lanzengang nochmal getauscht (weil z.B. der Prinz seinem Ritter die Ehre erweisen wollte mit seiner Lanze in die Schranken zu treten)? Vielleicht ist es aber auch nur eine Ablenkung, denn jetzt wo die meisten Ritter und Wachen auf dem Turnierplatz zu Gange sind, bleibt nur eine dünne Rumpfwache bei der Bewachung der Schatzkiste mit den Steuereinnahmen zurück...

    Noctum Triumphat

  • Quote from "Schattenkatze"

    Familienbande wird schwierig sein, das gab es als Belohnung für die Teilnahme an einer Umfrage von Ulisses und ist darüber hinaus im Handel nicht zu bekommen. Außer zu neuerdings sehr horrenden Preisen von privaten Anbietern.


    Gut zu wissen. :lol2:


    Quote from "Schattenkatze"

    Zur Ausgestaltung von Turnieren haben wir auch ein oder zwei Threads hier, außerdem gibt es im Archiv noch die Forenturniere Nr. 1 und 2, eventuell kannst Du da mal schauen, was es da alles an Disziplinen und Beiwerk gab (das erste hatte dann ab einem späteren Zeitpunkt einen Nebenplot, ich glaube, eine der Waffen, die es zur Belohnung gab, wurde gestohlen oder so etwas in der Art).


    Hast du zufällig genauere Angaben. Bin irgendwie nicht richtig fündig geworden :iek:


    Quote from "Pyroalchi"

    Gegebenfalls auch interessant sein könnte es, wenn der Herzog z.B. einen neuen Barden oder Narren sucht und dafür einen entsprechenden Wettbewerb ausgerufen hat. Daraufhin könnten sich dann ein halbes Dutzend von denen eingefunden haben und eine Art Wettstreit ausführen um sich gegenseitig zu überbieten und dem Herzog besonders aufzufallen. Die Helden mögen hier als Helfer eingespannt werden oder auch als Opfer eines Narren, genausogut könnten sie auch als Schiedrichter fungieren oder gar selbst daran teilnehmen, wenn einer von ihnen eine passende Profession hat.


    Unter den Wettbewerbern können dann auch massiv Intrigen laufen, im Abenteuerband "Bardensang und Gaukelspiel" gab es da ein Abenteuer, dass diese Thematik aufgegriffen hat, man kann sie aber auch ohne das Abenteuer ganz gut umsetzen.


    Wenn es ein wenig krimihaft werden soll, kann z.B. auch bei der Tjoste ein Ritter schwer verletzt/getötet werden, woraufhin sich herausstellt, dass die vermeintlich brüchige Turnierlanze seines Kontrahenten mit einem harten Eisenkern in der Spitze versehen war. Nun lasten natürlich schwere Vorwürfe auf diesem, der seine Unschuld beteuert und es ist an den Helden die Wahrheit herauszufinden. Wollte der Ritter seinen Gegner (mit dem ihn eine alte Fehde verbindet) unter dem Deckmantel des Turniers töten? War es ein dritter Ritter der sich letztlich die Ländereien beider einverleiben wollte? Ein Knappe der einen Groll hegte oder galt der Anschlag vielleicht gar jemand anderen und die Lanzen wurden kurz vor dem Lanzengang nochmal getauscht (weil z.B. der Prinz seinem Ritter die Ehre erweisen wollte mit seiner Lanze in die Schranken zu treten)? Vielleicht ist es aber auch nur eine Ablenkung, denn jetzt wo die meisten Ritter und Wachen auf dem Turnierplatz zu Gange sind, bleibt nur eine dünne Rumpfwache bei der Bewachung der Schatzkiste mit den Steuereinnahmen zurück...


    Zwei sehr schöne Ideen, vor allem die letztere wird auf jeden Fall dabei sein. :lol2: Bei den Barden muss ich erst einmal überlegen, ob ich genügend Ideen zusammenbekomme, da ich momentan das Abenteuerband "Bardensang und Gaukelspiel" nicht besitze.

  • Der Thread über Turniere (die anfängliche Diskussion entwickelt sich über weitere Fragestellungen zu möglichen Disziplinen und wer wie in einer Gruppe so etwas schon abgehandelt hat) ist dieser hier: <!-- l --><a class="postlink-local" href="https://www.orkenspalter.de/index.php?thread/8316-turniere-unspielbar/">viewtopic.php?f=3&t=8316&start=30&hilit=TUrnier</a><!-- l -->


    Forenturnier Nr. 1
    Forenturnier Nr. 2 (leider nicht über das Bogenschießen hinaus gekommen, das erste wurde zwar auch nicht beendet, hat aber mehrere Disziplinen und 2 Turniertage geschafft. Am ehesten könnten aber auch die OT-Threads über geplante Disziplinen, regeltechnische Abwicklungen und im ersten noch der zum Ränkelspiel sein)