Schilde und RS

  • Was haltet ihr davon Schilden einen Automatischen RS für den entsprechenden Arm zuzusprechen?


    Das ganze würde sich nach meinem Vorschlag so regeln, dass es Pa-WM/2 des Schildes als RS auf den "linken" Arm gibt.


    Ich komm auf die ganze Sache, da ich gerade einen Gladiator mit Gladiatorenschulter erstelle. Da ist es doch etwas überflüssig noch unter dem Schild eine Armschiene zu tragen?! Oder sollte eine einzelne Plattenschulter mein Problem besser lösen?


    Freu mich auf Feedback!


    Und als zusatzfrage:
    Kann man eine RG1 auf Gladiatorenschulter erlernen, oder muss man zwangsläufig noch ene "richtige" Torso Rüstung tragen?

  • Ich halte nichts davon. Rein nach Regeln hat der Schildarm im Trefferzonensystem eine geringere Chance getroffen zu werden, aber eigentlich ist das schon zu viel Simulationsaufwand ...

    Freiheit vor Ordnung

  • Schilde geben schlichtweg keinen Rüstungsschutz. Entweder du triffst das Schild (d.h. der Angegriffene bekommt gar keinen Schaden) oder du triffst den Arm, d.h. deine Waffe kommt mit besagtem Schuld gar nicht in Berührung. Das Parade-Erleichterung-System ist da meines Erachtens nach gut und realistischer.
    @Zusatzfrage: Ich glaube man kann für jedes Rüstungsteil eine RG lernen, die Frage ist nur ob es Sinn macht...

  • Jo, also den Teil mit der Verschiebung der Trefferzohnen, wenn ich ein Schild trage, habe ich noch nirgends gelesen.
    Das könnte natürlich einiges ändern. leider finde ich nicht, wo das stehen soll. :rot: kannst du mir noch mal das Buch und die Seite sagen?


    Bezüglich der RG noch mal verdeutlicht: Ich bin davon ausgegangen, dass man die auf die Gladiatorenschulter eine RG erlernen kann, da sie bei den Rüstungen gemeinsam mit den Torso Rüstungen angeführt wird und nicht wie etwa der Streifenschurz und Helme bei den "Zusatzrüstungsteilen".
    In diesem fall währe es sehr wohl sinnvoll, da die -1 BE schließlich auf die gBE bezogen ist, soweit ich dass in Erinnerung habe.

  • Ich hatte zugegebenermaßen noch etwas genauere Stellen in Erinnerung, aber grundsätzlich ist eine Verschiebung möglich.

    Quote

    Ansage +4 für den Schwertarm, +6 für den Schildarm. Ungerade Zufalls-Ergebnisse: Schildarm, gerade Ergebnisse: Schwertarm


    Quote

    Sollte sich beim Zufallswurf eine unmögliche oder auch nur sehr unwahrscheinliche Trefferzone ergeben (z.B. die Beine eines Kämpfers, der hinter einer halbhohen Mauer in Deckung steht; Meisterentscheidung je nach Situation), dann muss der Wurf wiederholt werden.

    z. B. der Schildarm bei einem Kämpfer mit Turmschild wäre mMn so eine Situation ...

    Freiheit vor Ordnung

  • Seid mir Gegrüßt!


    Ich persönlich finde, dass Schilde keinen RS am Arm geben sollten.
    Sie funktionieren Regeltechnisch nunmal anders als Rüstungsteile und sind auch nicht so schlecht, so dass sie verbessert werden müssten.


    Die Verschiebung der Trefferwahrscheinlichkeiten bei einem Schildträger sind in WDS. S.107 in den Bemerkungen zu der Tabelle angegeben.


    Zu RG I mit Gladiatorenschulter:
    Ja das ist zulässig, da die Gladiantorenschulter nicht als Zusatzrüstung zählt.
    Erkennbar daran, dass das Sternchen ihre BE um 1 senkt anstatt zu halbieren, wie es bei Zusatzrüstungen der Fall wäre.



    Auf Bald!

  • Was ist mit dem auf dem Rücken getragenen Schild gegen Pfeilbeschuß ?
    Wie regelt ihr das? Gilt der Träger als in Teildeckung? ist er immun? Wird das Schild ignoriert?

  • Wenn der Schildträger sein Schild zum Zeitpunkt des Beschusses auf dem Rücken hat und der Pfeil genau dorthin fliegt, gilt die Regelung zur Teilweisen Deckung.
    Bei einem mittleren Schild (also außer (Vollmetall-)Buckler, Panzerarm, etc.) +2 auf die Trefferprobe, bei großen Schilden (Turmschild) +4.
    Freilich verschiebt sich das Ganze, duckt sich ein Kämpfer absichtlich hinter ein Schild, da die abgedeckte Fläche dann größer ist (normale Schilde +4, Turmschild durchaus +6, oder gar komplett geschützt, sofern der Schuss nicht von der Seite kommt).


    Bei den üblichen Zufallswürfen zur Vereinfachung von Pfeilbeschuss (das übliche 5+6 auf W6 ist Treffer auf Spielercharakter) würde ich eine gewisse Wahrscheinlichkeit zugestehen, dass das Schild getroffen wurde (das je nach Spielstil komplett abblockt, oder je nach Schaden durchstoßen werden kann).

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Laut WdS S. 96 gilt bei einer halben Deckung (auch durch große Schilde) Zielgröße eins kleiner und somit +2 zum normalen Bonus/Malus des Ziels. Beim Menschen wäre das dann insgesamt +4.


    Bei einer Dreivierteldeckung (auch durch sehr große Schilde) wird die Zielgröße um zwei kleiner - also +4.

    Eine alte Weisheit der Brabaker Beschwörer sagt: Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, mach dir Gedanken, wie lange dein Skelettarius noch anhält!

  • Hm, ja. Ich habe große und sehr große um jeweils eins heruntergestuft. *g* Was bei mir Mittel ist, soll groß heißen und groß wird zu sehr groß.


    Das gezeigte ist definitiv kein sehr großes Schild, sondern ein großes, daher passt +2 (Schilddeckung, also +4 auf einem Menschen) gut.
    Die +4 gibt es für Turmschilde (also +6 auf Menschen hinter Turmschilden).

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe