Kämpfender Feuerspucker

  • Wie das Thema schon sagt denke ich darüber nach demnächst einen horasischen Gaukler zu spielen.
    Er soll auf Feuerkunst spezialisiert sein und mir kam der Gedanke, ob man nicht auch in einem Kampf seine Gegner mit Feuer "bespucken" könnte.
    Was haltet ihr davon?
    Wie würdet ihr das regeltechnisch handhaben? (Also wie fällt zum Beispiel der Schaden aus?)

  • Spontan würde ich sagen, dass man für die Feststelung des Schadens evtl. die Werte einer Fackel heranziehen könnte?

    Eine alte Weisheit der Brabaker Beschwörer sagt: Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, mach dir Gedanken, wie lange dein Skelettarius noch anhält!

  • Ein großes Problem dürfte sein, dass man vor dem Kampf eine Fackel entzünden muss und die Flüssigkeit parat haben muss. Selbst wenn sie in der Gürteltasche ist, dauert einmal etwas aus der Gürteltasche holen vermutlich so lang wie der ganze Kampf.
    Dazu hat man dann eigentlich keine Möglichkeit zu parieren mit beiden Händen voll, muss aber den Gegner nah heran lassen, um gezielt anspucken zu können.


    Den Schaden würde ich auch analog zur einer Fackel festlegen.

  • Hier wurde das Thema schon einmal aufgegriffen.
    Vielleicht ist etwas interessantes für dich dabei.

    Thorin: wenn so viele frauen heutzutage zur see fahren würden, dann auch nur um mailand zu plündern und mit viel stauraum für schuhe

  • Minimaler echter Schaden (1W3) maximaler INI-Schaden (2W).
    Würde ich veranschlagen.

  • Ich denke, dass so ein kurzer Feuerstoß nicht sonderlich viel mehr als einen leichten "Sonnenbrand" macht und einiges an Haaren kostet.


    Ich arbeite in einem PhysChem-Labor und habe bei Flammenuntersuchungen schon einige Verpuffungen gesehen, solange das Zeug nicht zähflüssig ist und am Angespuckten haften bleibt, was es wiederum schwer machen würde es zu spucken, wird nicht sonderlich viel passieren. Gerade bei irgend welchen Brennstoffen auf Alkoholbasis... ist das ziemlich harmlos. Selbst wenn Alkohol am Körper haften bleibt, geht das entweder aus, da die Haut den Alkohol aufsaugt... oder es brennt leicht weiter, was ausgeht, wenn man nur leicht drüberstreicht oder sich bewegt.
    Zweiteres würde natürlich ablenken und einem anderen Angriff Zeit verschaffen, wer bekommt keine Panik wenn der eigene Arm brennt?
    Es ist ziemlich beeindruckend, wenn einem jemand mit Feuer anspuckt... ich denke das könnte den einen oder anderen Strauchdieb schon soweit beeinflussen, dass er die Beine in die Hand nimmt.


    Übrigens gibt es eine Buchvorlage zu einem solchen Charakter. In "Die Zwerge", "Krieg der Zwerge", "Die Rache der Zwerge" und "Das Schicksal der Zwerge" von Markus Heitz gibt es einen Charakter, den unglaublichen Rondario (zumindest glaube ich, dass er zumindest so ähnlich hieß). Dieser ist ein Schausteller und behauptet manchmal, er sei ein großer Magier. Dazu hat er Vorrichtungen an seinem Unterarm, die feine Pflanzensamen mit Luft verwirbeln und entzünden. Das gibt dann eine riesen Staubexplosion vor ihm, die dann aussehen würde, als würde jemand Feuerbälle werfen. Macht natürlich kaum Schaden, ein paar Haare und bisschen Hautrötungen... aber ist visuell natürlich eine ziemlich große Nummer. Solche Vorrichtungen sind vielleicht eine Option. Ein Pileusball, Pflanzensamen und ein Steinschloss, welches einen Funken erzeugt... ein mehr oder minder begabter Mechanikus kann sowas schon basteln.


    Ich habe jetzt nicht den Plan von DSA 4, würde allerdings sagen, dass das, was Tork da vorgeschlagen hat, auch wenn es nur Zahlen sind, ziemlich vernünftig klingt.

    I am possessed by a beautiful sickness
    Rock n roll is my business
    [Die Apokalyptischen Reiter - Samurai (2004) - Rock n' Roll]

  • Ich hatte vor kurzer Zeit mal das "Glück" in einen Feuerball zu gucken der so entstand.
    Gas aus einem "Flammenwerfer-zur-Unkrautvernichtung" trat aus der Flasche aus und entzündete sich, Resultat der Griff um die Flamme brannte.
    Daraufhein wurde der Flammenwerfer wegeworfen und ein Topf (etwa 20l) wurde darüber gestülpt.
    Dann habe ich den Topf aus nächste näher umgedreht in der Annahme das Feuer wäre erstickt und aus.
    WUUUSCH, falsche annahme.
    Keine Verbrennung, keine Brandblase nur meine Augenbrauen waren etwas angeschmort.
    Also der Schden von mir ist denk ich schon so ziemlich das maximum.


    (Ich habe dann nachher mir die Brennende Flasche genommen und den Verschluss des aufsatzes zugedreht..alles ist wiedergut.)

  • Danke für die vielen Antworten. Hatte mir ein wenig mehr erhofft aber ich seh schon das mein Gedankengang nicht alles berücksichtigt hat. :rot:

  • Vielleicht könntest du dir eine oder mehrere aufeinander aufbauende spezielle SOFs zum Einsatz deines Feueratems basteln, welche du dann nach und nach erlernst. Neben dem oben erwähnten INI-Abug und kleinen Schäden, könntest du zum Beispiel deine Gegner auch wie durch abgeschwächten "Blitz dich find" kurzfristig desorientieren.
    Du könntest dein Feuer auch als eine Sonderform der Finte mit einem kleinen Bonus und W3 Brandschaden behandeln.

    Im übrigen ist die Literatur nichts weiter als ein gelenkter Traum. - Borges

  • Etwas offtopic:
    Kann man mithilfe der ätherischen Platten (Wirkung ähnlich Transversalis und Planastrale, aber permanent und zwischen zwei Platten) stationäre/mobile Flammenwerfer mit beinahe unendlich Munition versorgen? :gemein:

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!




  • Quote from the_BlackEyeOwl

    Kann man mithilfe der ätherischen Platten (Wirkung ähnlich Transversalis und Planastrale, aber permanent und zwischen zwei Platten) stationäre/mobile Flammenwerfer mit beinahe unendlich Munition versorgen?


    Die Beschreibung in WdA gibt das auf jeden Fall her, ähnliche Verwendungsmöglichkeiten sind ja sogar explizit aufgeführt. Ich sag nur "Apfel"... :lach:

    „Ich habe ja durchaus Verständnis dafür, daß die Beschwörung eines Humus-Elementars nicht ganz so funktioniert, wie man sich das vorstellt. Aber wie, bei allen Zwölfen, kann man versehentlich einen Elefanten beschwören?“ (aus dem DSA4 Forum)

  • Quote

    "Apfel"

    Versteh ich nich...

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!




  • Quote from the_BlackEyeOwl


    Versteh ich nich...


    WdA, S.133, bei den Szenariovorschlägen zu den Ätherischen Platten:

    Quote from Wege der Alchemie

    Richtig postiert, kann man mit ihnen von Havena aus den Boten des Lichts in Gareth mit einem Apfel bewerfen.


    :lol2:
    Da geht definitiv auch Brennstoff durch - oder direkt die Flamme...

    „Ich habe ja durchaus Verständnis dafür, daß die Beschwörung eines Humus-Elementars nicht ganz so funktioniert, wie man sich das vorstellt. Aber wie, bei allen Zwölfen, kann man versehentlich einen Elefanten beschwören?“ (aus dem DSA4 Forum)

  • ich hatte mich an das "Boten des Lichts-Bewerfen" erinnert - aber ich wusste nicht mehr mit was...

    Non serviam!


    Beherrscher des Kophtanischen Imperavi nach Zant...
    und lobet Thargunithread, die Herrin der Threadnekromantie!