Brainstorming: Name für ein Schwert

  • Hallo liebe Orkis,


    mein Kämpfer hatte gestern das unglaubliche Glück, eine Boronsichel aus Endurium zu erhalten. Nun suche ich für dieses außergewöhnliche Schwert natürlich einen passenden Namen, nur mir fällt nichts Gutes ein :trauer:


    Ich denke, es gibt verschiedene Möglichkeiten, um einen Namen zu finden:
    1. frei erfundene, gutklingende Wörter in Anlehnung an andere berühmte Waffen aus Endurium (wie z.B. Esravun oder Silpion)
    2. ich fänd etwas schön, was die Bestandteile Rabe (in Anlehnung an "Boron"sichel und die rabenmäßigen Verzierungen der Waffe), Schatten, schwarz, Dunkel, Dämmer etc. (eben entsprechend zur Farbe der Waffe) hätte
    3. das selbe wie unter Nr. 2, jedoch in einer thorwalischen oder tulamidyschen Übersetzung (mein Char ist halb Thorwaler, halb Tulamide)
    4. Wörter aus irgendeiner irdischen oder mythologischen Sprache, die die o.g. Wort-Bestandteile enthalten


    Mir sind bisher nur eingefallen:


    - Schattenrabe/Dämmerrabe/Finsterrabe etc.
    - Onyxrabe (ist aber insofern blöd, als dass es nur die Farbe wiederspiegelt, aber eigentlich ja kein Onyx in dem Schwert verarbeitet ist)
    - Branskari ("Bran" für Rabe und "Skari" für das thorwalsche "Wut, gefällt mir bisher fast am Besten)
    - Cadfan oder Guntram (bedeutet beides sowas wie "Kriegsrabe" in mir unbekannten Sprachen ;))
    - es gingen natürlich auch sowas wie Rabenklinge, Rabenkralle, Rabenklaue, aber das ist mir fast ein bisschen zu langweilig^^


    Was habt ihr noch so für Ideen oder kennt jemand gute Internetseiten, wo man ein wenig nach Wort-Bestandteilen in anderen Sprachen stöbern könnte? Ich kenn da nur Wictionary oder <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.20000-names.com/index.htm">http://www.20000-names.com/index.htm .

  • Sofern man einen Borongefälligen Namen will, hätte ich ein Beispiel:
    Das Zweihandschwert meine Golgariten trägt den Bosparanischen (Lateinischen) Namen Sententia Mortifera, was zu Deutsch "Todesurteil" bedeutet.


    Deutsche Namen die mir noch einfallen sind:


    Rabenschwinge,
    Stahlschwinge Golgaris,
    Sendbote Golgaris,
    Ruhestifter,
    Pfeil Uthars (des Boronheiligen. War mein erster Gedanke zu dem Zweihänder meines Golgariten bis ich auf den jetzigen Namen gestoßen bin. :zwinker: ).

    Lieber Efferd: Die Mauer muß weg!

  • Meine ersten Gedanken waren:


    - Schattenklinge
    - Nacht(schwinge). Nacht dann auch gerne auf Bosparano einfach: Nox :zwinker: .
    - Boronsruf
    - Schwarze Feder


    Das meine Ideen. Gehen sicherlich auch alle ins (Pseudo)latein zu übertragen und klingen dann mächtiger...

    Der Himmel hat dem Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.


    - Immanuel Kant

  • Erst einmal Danke für eure Ideen.


    Sendbote Golgaris gefällt mir schon ganz gut, allerdings muss man dazu sagen, dass der Char kein Geweihter oder ähnliches ist. Das mit dem Raben rührt einfach nur daher, dass es eben eine Boronsichel ist und man das Tier dazu assoziiert.


    Al'Tamur gefällt mir auch ganz gut, allerding das Waqr nicht^^ Kennt jemand evtl. ein tulamidisches Wort für "Schwinge" oder "Bote"? Kann man da einfach ein arabisches Wort nehmen? Ich hab leider keine südländischen Spielhilfen und im Tulamidya-Wörterbuch im Internet finde ich nichts passendes.


    Morgen werde ich auf jeden Fall mal noch nach ein paar lateinischen Übersetzungen suchen. Erwähnenswert wäre vielleicht auch noch, dass ich in Zukunft mit dem Char gerne zwei Boronsicheln haben will. Das schwarze Endurium-Schwert und dann noch ein normales mit weißem Griff (Geralt der Hexer lässt grüßen ;)). Ein Wortpaar wie Licht und Schatten oder Lux und Nox wäre da natürlich auch nett :cool3:

  • Nachtschlag und Sonnenstrahl,
    Nachtflug und Mondschlag,
    Schattenklinge und Knochenstahl,
    Schwarzbiss und Weissbrand.


    Allerdings würde ich auch wenn erlaubt gerne ein bischen Threadnapping betreiben.
    Mein Krieger hat ein altes Bastardschwert als Waffe, dieses soll ein Familienerbstück sein in wessen Griff eine Reliquie eingearbeitet ist. (ich dachte an eine Haarsträhne im Griff)
    Jtzt such ich noch einen Heiligen von wem die Reliquie kommen könnte.
    (Der Kerl ist recht riterlich und Albernier)

  • Eine Idee für das Endurimschwert: Feder Golgaris bzw. Golgaris Feder. Für das weiße Schwert entweder ein Bezug auf Rondra oder Praios. Meine Ideen sind: Famelors Reiszahn, Greifenschwinge.
    Nur so ein paar Ideen.

    "Der Plot ist ein kleines, pelziges Wesen, das bei Spielerkontakt sofort tot umfällt."

  • Greifenschwinge! Perfekt, danke! Habe mich gestern entschlossen, das Enduriumschwert Rabenschwinge, bzw. Branving in pseudo-thorwalscher Übersetzung zu nennen. Da passt Greifenschwinge als weißes Gegenstück doch perfekt :lol2:


    Für das Bastardschwert: Mit Albernia kenn ich mich nicht so aus, aber als Ritter wird er sicherlich auch rondrianisch eingestellt sein. Wie wärs mit
    Hlûthars Kriegsruf (Schutzheiliger gegen dämonische Mächte)
    Gerons Blitz (gegen Ungeheuer)
    Leomars Schlachtgesang (Kriegertugenden)
    Yppolitas Zorn (gegen dämonisce Mächte, weiß allerdings nicht, wie passend eine Amazonenkönigin für einen Albernier ist)


    Weitere Heilige wären noch Anshag (Schutz vor Hinterhalt), Heleon (Beistand bei Vertreibung), Ardare (gegen Verrat und Unehre), Arika (Schutzheilige Al'Anfas, gegen Drachen), Lutisana (Freiheitskampf), Rondragabund (Waffen), Thalionmel (gegen übermächtige Feinde). Wahlweise zu kombinieren mit Sturm, Donner, Sieg, Ehre, Krieg, Tugend, Löwin, etc.

  • Quote from &quot;Phoenix4031&quot;

    Greifenschwinge! Perfekt, danke! Habe mich gestern entschlossen, das Enduriumschwert Rabenschwinge, bzw. Branving in pseudo-thorwalscher Übersetzung zu nennen. Da passt Greifenschwinge als weißes Gegenstück doch perfekt :lol2:


    Freut mich wenn ich helfen konnte.

    "Der Plot ist ein kleines, pelziges Wesen, das bei Spielerkontakt sofort tot umfällt."

  • Quote

    Mein Krieger hat ein altes Bastardschwert als Waffe, dieses soll ein Familienerbstück sein in wessen Griff eine Reliquie eingearbeitet ist. (ich dachte an eine Haarsträhne im Griff)


    Ich traue mich fast gar nicht, es vorzuschlagen, weil ich den Kerl so gar nicht mag: Raidri Conchobair war Albernier. dort und anders wo sehr verehrt und ist auch Heilig gesprochen worden. Allerdings wäre ein Haar von ihm dann eine neue Sache, und nicht uralt.


    Quote

    Yppolitas Zorn (gegen dämonisce Mächte, weiß allerdings nicht, wie passend eine Amazonenkönigin für einen Albernier ist)


    Sie ist mit dem albernischen Königshaus verwandt. Aber das ist faktisch nicht bekannt. Und so lange ist sie dann auch noch nicht tot und ein Haar von ihr könnte dann doch schwierig erklärbar sein.


    Hlûthar ist zwar ein Rondraheiliger, aber auch Nordmärker, wen ich mich da recht erinnere. Käme vielleicht drauf an, wie albernisch der Krieger ist, ob er Rondraheiliger höher schätzt als Nordmärker verabscheut (und wann ihr spielt)

  • Da mein Krieger aus dem Haus Niamad stammt passt Raidri Conchobair afaik nicht so ganz die haben ne Fehde.
    Ich nehm einch immer ganz gerne offiziele Adelshäuser und dann en Untersohn :D

  • Die Niamads haben Rhiana Conchobair als Feind (aber welcher Albernier, der nicht mit den Nordmarken kollaborierte, tut das nicht?), aber generell gibt und gab es es da keine Queruleien zwischen den Häusern Niamad und Conchobair. Oder wenigstens erwähnen weder die Albernia Wiki noch AGF solcherlei.


    Die Albernia-Seite besagt noch, dass die Fenwasians über die Conchobairs nicht ganz glücklich sind, weil die Winhall als ihnen zugehörig betrachten, aber auch da herrscht keine Fehde oder offener Streit.


    Aber wenn man R.C. nicht nehmen will, kann ich das voll und ganz verstehen.^^

  • Je nach Betrachtungsweise eine Menge. An der Figur scheiden sich seit Jahren die Geister (auch wenn die Waage deutlich auf der Seite der Ablehner tiefer geht).
    Ansätze, warum dem so ist, findest Du ab hier und ziemlich ausführlich hier.
    Dazu gibt es bestimmt noch mehr. Aber hier Meinungen über R.C. ausdiskutieren würde definitiv zu weit vom Thema wegführen.