Gute Adventures

  • Nebenbei wird etwas das Rollenspiel und das typische Fantasy verulkt ... und wenn Simon nichts tut holt er seine Kopfhörer raus (leider ohne eigne Musik). ^^

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Leider ist der 3. Teil vom Humor der beste aber leider zu sehr verbuggt.


    Dafür sind die Teile danach wieder besser.


    Ich werfe mal noch Ankh und Jack Keane in den Raum. Und für alle die eher kürzere und Retro Spiele wollen enpfehle ich die Maniac Mansion Mania.

  • Maniac Mansion ist KUlt ... es gbit sogar (noch?) ein lustiges Filmchen, nur dort Besuchen die Drei ??? das Tollhaus. ;)


    Mystähnlich und etwas schaurig ist "Zork Nemesis", das dank Emulator auch unter Win7/10 läuft.

    Und wo ich schon bie Myst bin, ich bin ein Fan von "Riven" und "Exile" (beides dank ScummVM etc. spielbar).


    Ein Adventure, das ich neben ManiacMansion, Day of Tentacle und Indys Fate of Atlantis wohl immer wiieder spiele, ist "The DIG" (aber nur die gute englische Version).


    Wer's gruselig mag ... Black Mirror 1-3, wobei an 1 kommt keines der Fortsetzungen heran.

    Klassischer sind die Gabriel Knight Teile ... wobei ich hier eher den dritten Teil mag ... naja, bis auf die letzte Sprungszene.

    Ich hasse Adventure mit Actioneinlagen.

    Gruselig - mit kleinen Actionspielchen - geht's in Sanitarium zu. Das Adventure mag in ide Jahre gekommen sein, hat aber seinen eignen Charme.

    Und zu guter Letzt - dank Dosbox - Prisoner of Ice. Ein gutes Lovecraft-Adventure mit fairen Actionrätseln, die aber zu deisem Adventure passen.

    Wobei nicht zu vergessen ist, das auch Baphomets Fluch eine gemeine Actionszene hat, und ich bin dort oben bestimmt an die hundert Male erschossen worden. ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Bei Black Mirror 1 konnte man auch an einer Stelle sogar sterben.


    Mochte auch die Leisure Suit Larry spiele. Wobei ich gesehen haben das es da sogar nen neuen gibt. Wobei der Magna Cum Laude Teil war schlecht...

  • Wie ... nur an einer Stelle ...? Harmlos gegen das Endspiel bei Gabriel Knight 1 ... nur völlig genervt, mit viel gespeicher und Lösung geschafft.

    So etwas macht mir kein Spaß. Dagegen die (gesicherten!) Tode bei Blakc Mirror / Baphomets Fluch / Prisoner of Ice / Sanitarium erhöhen die Spannung. Komisch, sind alles düstere Gruseladventure. Maniac Mansion ist da auch mal wieder eine nette Ausnahme. :)


    Etwas lang, aber wunderschön - wenn es nicht gerade abstürzt - The Longest Journey.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Oh, Du hast PoI gespielt? Wie hast Du die Umsetzung gefunden?


    War zwar etwas Clichébehaftet, aber sehr nett gemacht.

    [...] Prisoner of Ice / Sanitarium erhöhen die Spannung. Komisch, sind alles düstere Gruseladventure. [...]

    Etwas lang, aber wunderschön - wenn es nicht gerade abstürzt - The Longest Journey.

  • Optisch für damals recht gut ... im U-Boot zigmal gestorben bis ich herausfand was getan werden muß. Klitschee? Muß ich wohl noch mal spielen ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Hast Du dich an die neueren Teile gewagt?

    Wurde hier zwar am Rande schon mal erwähnt, aber die ersten beiden Baphomets Fluch (Broken Sword) Teile plus den inoffiziellen 2.5 fand ich richtig gut. Den ersten Teil hab ich ungelogen 5 -6 mal durchgespielt. Ab dem 3 Teil fand ich die Serie aufgrund der 3D Grafik nicht mehr so toll, auch die Story war nicht mehr so schön

  • Nazis - meinste die auf den Mond? Oder die aus Indiana Jones? Die sind so "echt" wie die meisten Cowboy und Indiana-Filme, nicht wahr Winnytau?


    Beim ersten Baphmets dürfte ich auch auf die 3-5 Male kommen, auch wegen der comcihaften Optik.


    Optik ... die "Geheimakte" Teile sind ähnlich - und die Themen könnten aus Verschwörungs-/Esoterikbüchern stammen. Zudem noch zwei sympathische Darsteller.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Bei PoI hatten sich doch Nazis an Mythos Kreaturen versucht?

    Nazis - meinste die auf den Mond? Oder die aus Indiana Jones? Die sind so "echt" wie die meisten Cowboy und Indiana-Filme, nicht wahr Winnytau?

  • Meine Favoriten:


    1. Die Reihe Monkey Island, wobei ich 3 mit Abstand den besten Teil finde. Es ist sogar mein absolutes Lieblingscomputerspiel.
    2. Leisure Suit Larry, keine Frage!
    3. Conquest of Camelot (Sierra) fängt echt absolut super an. Eine meiner Lieblingsszenen in Adventure Games ist hier zu finden. Aber kurz danach muss man aufhören mit dem Spiel, denn es fühlt sich an alsob die Deadlines und die Finanzien ausgingen, leider.
    4. Runaway, das Adventure mit der absolut geilsten Titelmelodie. (Leicht zu finden per YouTube: "Liquor - Runaway")
    5. Deponia. Einfach nur genial!
    6. Zak McKracken and the Alien Mindbenders
    7. Satinavs Ketten und Memoria. Ganz klar!

    ======================================================

    Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
    Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


    DVD-Profiler

    Edited once, last by Kennin ().

  • Bei mir reiht sich da noch Quest for Glory hinzu alle Teile, aber dann auch auf oldschool Art mit Begriffe eingeben. Mit Leisure suit Larry hab ich damals English gelernt 😊


    Zac Mc Kraken war auch kult. Auch wenn man da viele Möglichkeiten hatte und auch vieles unnütz war. Ähnlich wie viele Dinge bei Maniac Mansion ausm Kühlschrank. Aber bei ZMK musste man auch sein Geld haushalten wenn man nicht jeden Schrott gekauft hat oder ihm das verbogene Buttermesser verkauft hat was echt Kohle gab. Später konnte man eh einfach beim Lotto gewinnen und gut war.


    Zwar kein typisches P&C Adventure aber mal etwas anderes war Lucius...habs allerdings nicht durchgespielt (keine ahnung mehr warum)

  • Daedalic-Adventure sind immer für eine Abwechslung gut.

    Ob nun das schräge "Etna" und ein zukündtiger Bruder "Deponia",

    das märchenhafte "The Whisperd World" und das zauberhafte "The Night of the Rabbit" (wo bleibt die Fortsetzung?),
    die DSA-Teile "Satinavs Ketten" und "Memoria",
    oder Zeitreisen mit "A New Beginnig". Und alle mit einem stimmungsvollern Soundtrack.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Auch wenn im Anfangs-Post (ja von 2011) es laut deren Meinung von Baphomets Fluch nur 1 und 2 gut war, ist der 5. Teil auch sehr, sehr gut geworden und kann man sich gerne angucken.

  • Hat jemand schon den neusten Kings Quest Teil gespielt?


    Habe mal ein Video gesehen vom ersten Kapitel und sah eigentlich gut aus. Allerdings kann die Qualität ja nachlassen mit der Zeit. Wollte mir auch keinen Season pass holen.


    Falls ichs noch nicht genannt habe Ankh und beide Jack Keane teile.