Elfische Repräsentation und der Magierstab

  • Ein Spruch der in der elfischen rep. gesprochen wird, verbraucht er einen ASP weniger, wenn er die Wirkungsdauer augenblicklich oder permanent hat. Wenn jetzt ein Magier einen Balsam in der elfischen Repräsentation spricht, kann er dann auch noch mit seinen Stab ASP sparen?


    Ich will aber keine Kommentare wie: \"Woher soll der den Spruch haben?\", \"Ein Magier kann die elf. Rep nicht lernen\" und \"Ist PG hören\", ich möchte eine Antwort auf diese Frage.

  • Gute Frage, allgemeiner Formuliert: Ist der Magierstab in jeder Repräsentation verwendbar?
    Intuitiv würde ich sagen: Nein. Jetzt schlage ich mal nach: Da steht nix. Also bleibts bei meiner elfisch-omtiotovem Antwort.

  • da die elfische repräsentation des zaubers keine stäbe nutzt (da elfen nicht mit stäben zaubern), würde ich behaupten, daß das nicht geht.


    um das eventuelle argument \"ist doch n menschlicher magier\" zu entkräften: um einen zauber in einer elfischen repräsentation zu sprechen, muss der zaubernde sich dazu völlig in das elfische weltbild versetzen, was sich also auch gedanklich und somit auf die art des zauberns auswirkt: und deswegen keinen bonus durch den stab, weil der für nen elfischen zauber in diesem moment völlig uninteressant ist.

  • Da muss ich mich voll und ganz den Meinungen meiner Vorposter anschließen.


    Du kannst mit normalem Kaffee in einer italienischen Espressomaschine keinen Espresso kochen :roll:


    Oder:
    Du kannst mit nem Einkaufsgutschein von Elektro - Müller nicht bei Elektro - Schmitt einkaufen. :wink:


    Die Wirkung des Zaubers ( Maschine, Gutschein ) ist dieselbe, aber die Auswirkungen ( schlechter Kaffee, kein Gerät ) sind sehr unterschiedlich.
    Ja, ja , ich weiß, alle Vergleiche hinken.
    Trotzdem !

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

  • Ich würde auch eher zu nein tendieren, aber es ist ja auch klasse, das der Stabzauber so gut erklärt ist: Man spart ASP. Klasse, und wie? Bündelt er die Kraft? Wirkt er als ausgleichende Komponente? Veringert er das Chaos der Magie?


    Aber was Genaues weis man nicht... Fast eine Frage, die man FanPro stellen kann. Meine Frage zielte auch darauf ab, ob man eine optimierte Version eines Spruches dadurch noch weiter verbessern kann.


    Sehr interesant wäre das bei einen Magier der die schelmische Rep. erlernt hat. Natürlich müsste man ihn schon schelmisch Spielen, aber so ein Ilusionist könnte vielleicht das leben locker genug für soetwas sehen.

  • Ja Drego, das ist wahrhaft mysteriös.
    Als einzige Tatsache steht fest, dass es was mit der Länge des Stabes ( :!: ) zu tun haben muss.


    Bei Stäben unter einem Schritt Länge spart man nämlich nur einen Punkt AE.


    Ich sehe schon alle Schotten - Magier demnächst mit Bohnenstangen durch die Lande ziehen. :wink:

    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

  • Das hat sich in DSA4 erledigt: Da spart man immer nur einen ASP.

  • ich würde auch eher zu nein tendieren. begründung oben

  • Ihc würde ebenfalls eher zu nein tendieren.


    Allerdings würde ich dich wirklich mal bitten bei Fanpro anzufragen. :?

    Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse alles, was du sagst. (Matthias Claudius)

  • Quote

    Ein Spruch der in der elfischen rep. gesprochen wird, verbraucht er einen ASP weniger, wenn er die Wirkungsdauer augenblicklich oder permanent hat. Wenn jetzt ein Magier einen Balsam in der elfischen Repräsentation spricht, kann er dann auch noch mit seinen Stab ASP sparen?


    Um die Vorteile der elfischen Repräsentation nutzen zu können (unter anderem eben den einen ASP zu sparen) sollte der Magier meiner Meinung nach nicht nur den Zauber in der elfischen Repräsentation beherrschen, sondern auch die elfische Repräsentation! Immerhin resultiert die ASP-Ersparnis aus einer anderen Art Magie zu wirken, nicht nur aus der veränderten Zaubermatrix.
    Da das eine 2000 AP-Sonderfertigkeit ist, ist die obige Frage dann sowieso eher theoretischer Natur und fällt dann unter \"Nagut, wenn sich der Spieler schon die Mühe macht und noch soviel bezahlt, soll er es haben\"

  • @mkill: Deine Meinung entspricht dabei ganz offiziell den Regeln, aber da wir hier sowieso rein theoretisch diskutieren, verstehe ich deinen Einwand nicht ganz.

  • Nick-Nack: da alle bei der (theoretischen) diskussion für \"nein\" stimmen, und das mit guter begründung und es auch noch so in den regeln steht, verstehe ich auf der anderen seite deine frage nicht.

  • Kann man aus einen Balsam in der Mag rep einen Elf rep machen? Das ist auch so eine Sache. Nur mit einer großen Madifikation, obwohl der Spruch aus eben dieser bekannt ist?


    Auserdem: Wie zaubern eigentlich Druiden einen Spruch, den sie in der Mag rep gelernt haben? Und was ist mit Elfen, die einen Mag rep spruch sprechen können?

  • Druids und Elfis sprechen ihre Mag spruch wie magier ... klappt ja sonst nicht. irgendwo mussen die +2spalten ja herkommen ... das dauert so was komplett anderst zu lernen.

  • Wenn man einen Zauber in einer Repräsentation beherrscht, dann wird man ihn so zaubern, wie jeder andere, der ihn in dieser Repräsentation beherrscht.

  • Ich denke ganz genauso spricht man ihn nur wenn man ihn in seiner Rep. beherrscht.


    Es wird schon gewisse Eigenheiten geben. Der Magier wird auch für einen Spriuch in druid. Repres. Worte brauchen, auch wenn es nur als Konzentrationshilfe ist.

    Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse alles, was du sagst. (Matthias Claudius)

  • Was ich nicht ganz verstehe: Manche Magier bekommen z.B. Startzauber (manchmal sogar Hauszauber) in druidischer Repräsentation, ohne dass sie diese Repräsentation beherrschen. Können Sie die entsprechenden Zauber nun wirken oder nicht. Wenn ja ... wofür gibt es dann bitte die Repräsentationen (die Boni sind im Verhältnis zu den Kosten einer Repräsentation dann ja doch etwas schwach)