Musiktipps

  • Hallo ihr Lieben!


    Ich hätte gern ein paar Tipps bezüglich stimmungsvoller Hintergrundmusik. Dabei geht es weniger um einzelne Lieder sondern eher um empfehlenswerte Alben, in denen man während eines Abenteuers situationsbedingt hin- und herskippen kann. Was lasst ihr denn so laufen?


    Meine Tipps, die euch vermutlich längst bekannt sind:


    - Erdenstern: Into the ...
    Sehr stimmungsvolle Musik, speziell für Rollenspiele gemacht. "Into the Blue" eignet sich z.B. für Szenen auf dem Wasser oder am Meer, "Into the Green" für Spannung in Wald und Dschungel und "Into the Gold" für Entdeckungen in der Wüste und den dort lebenden Völkern.


    - Amber und Gefährten: Bardensang
    Prima für Pausen während der Spielrunde, wenn beispielsweise die Pizza gefuttert wird oder auch, wenn die Helden einer Bardin in der Taverne oder sonstwo lauschen.


    - Vangelis: Conquest of Paradise
    Geeignet für epische Szenen, z.B. wenn die Helden wissentlich auf dem Weg zu einem übermächtigen Gegner sind oder sich in eine beinahe aussichtslose Schlacht begeben.


    So, nun seid ihr dran. Bitte keine 20+-CDs-Listen, sondern wirklich ausgesuchte Platten, die man immer mal wieder einsetzen kann.

    &WCF_AMPERSAND"Es kommt nicht darauf an, wie eine Geschichte anfängt. Auch nicht, wie sie ausgeht.
    Es kommt nur darauf an, was dazwischen passiert.&WCF_AMPERSAND"

  • -Basil Poleduores - Conan - the Barbarian OST

    Ist so ziemlich einer der besten und stimmungsvollsten Fantasyfilm-Soundtracks die es gibt.
    Kampfszenen mit "The Riddle of Steel - Riders of Doom" im Hintergrund wirken dann noch um einiges stimmungsvoller als sonst. :cool3:


    -Corvus Corax


    Die "Könige der Spielleute" leifern so einiges an mittelalterlicher Musik. Alben wie Cantus Buranus I und II noch dazu mit orchestralischer Begleitung.


    Auserdem fallen mir noch die Pagan-Gruppen
    Faun und Omnia auf die Schnelle ein die auch ganz gute Begleitmusik liefern.


    Für die, die es etwas "härter" mögen, ist die Pagan-Metal-Gruppe Eluveitie zu empfehlen. Ob neben Sackpfeifen und Konsorten auch Grunting und E-Gittaren zu Aventurien passen ist Ansichtssache. :cool3:

    Lieber Efferd: Die Mauer muß weg!

  • Hey,


    ich weiß, dass das keine konkreten CD-Namen sind, aber Computerspielmusik eignet sich oft hervorragend dafür. Ich empfehle insbesondere Warcraft III, Gothic (alle Teile), Morrowind, Oblivion, Heroes of Might and Magic und derartiges. (Die Soundtracks haben natürlich die ganze Bandbreite von ruhigen Natursounds über Dungeon bis Kampf)


    Von Filmen Soundtracks empfehle ich:
    Master and Commander (Ja auf See, aber auch einfach so, wenn's spannend ist),
    (ob ihr's glaubt oder nicht) Batman - the dark knight und Batman - the beginning (sehr düster, spannend zumeist, relativ minimalistisch gehalten),
    Der mit dem Wolf tanzt (sehr idyllisch, wahnsinnig schön wenn mal gerade die Welt in Ordnung ist),
    der 13. Krieger (nordisch, kampfbetont, was für echte Männer),
    Braveheart (ein stets wiederkehrendes Motiv, von romantisch und traurig bis kämpferisch-patriotisch. Vorsicht: Dudelsackeinsatz lässt manche Stücke explizit schottisch wirken.)
    Beowulf (sehr unterschiedliche Musik, von sehr dynamischer, kampflastiger Musik zu atmosphärisch tragischer Musik mit heroischem Unterton)


    Der Herr der Ringe würde ich ausdrücklich NICHT empfehlen, da da einfach zu viele Klischees aufploppen bei den Spielern und das der Stimmung meist eher AB- als ZUträglich ist.


    Ja und wenn du Musik speziell für bestimmte Anlässe haben willst, würde ich dir raten, die Musik dieser Alben einfach bissl zu ordnen und dann passend zu der Situation den Ordner in Winamp abzuspielen. Ansonsten gibt's ein kostenloses Programm namens Radio.fx, welches dir aus dem Internetradio die Sachen als mp3 extrahieren kann. 100 % legal mit dem Nachteil, dass es eben bissl dauert, bis man paar der wirklich gut passenden Tracks findet. Aber wie gesagt: 100 % legal für privaten Einsatz.


    Gruß


    Baradin

    E=mc ... wo ist mein Notizblock ...
    &WCF_AMPERSAND"Auf der französischen Autobahn A5 kamen heute 5 Menschen und 1 Franzose ums Leben&WCF_AMPERSAND" (n-TV)

  • Zur Untermalung ländlicher Gegenden im Mittelreich (die Reise über Land, das kleine,kuschelige Dorf etc.pp) kann ich zusammenfassend nur die Soundtracks der BBC Janes Austen Verfilmungen (Stolz und Vorurteil, Emma, Sinn und Sinnlichkeit, Verführung) empfehlen. Die Hollywood-Äquivalente dazu sind zwar oft auch gut, aber treffen den Ton, wie ich finde, nie so ganz. Einziges Manko: oftmals sind die Stücke recht kurz, so dass man aufpassen muss, dass es nicht zu abgehackt wirkt.


    Als Untermalung für ein gruseliges Szenario: Wojciech Kilar "Bram Stoker's Dracula" und "Die Neun Pforten" Soundtrack.


    Ziemlich viele Sachen von Hans Zimmer, allen voran der "Gladiator"-Soundtrack von ruhig melancholisch bis zu Schlacht ist der recht breit gestreut und für einen DSA-Abend eigentlich eine gute Grundlage.


    Richtung gut ist auch der Soundtrack von Assassin's Creed (Teil 1 für die Tulamidenlande, Teil 2 dann eher im Horasiat)


    Ach ja: und natürlich "Der Name der Rose" von James Horner. Hübsch düster.

    Der Himmel hat dem Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.


    - Immanuel Kant

  • Ich habe folgende Favoriten unter den Film-Soundtracks


    1. Pan's Labyrinth (mystisch und geheimnisvoll - ideal für unheimliche Wälder und Höhlen)


    2. Sherlock Holmes (gut für Stadt- und besondere Detektivabenteuer)


    3. Fluch der Karibik (alle Teile - für Seeabenteuer)

  • Sehr gut kam bei uns der Soundtrack von Casanova an, passt speziell für Abenteuer im Horasreich wirklich hübsch, oder für Bewegungen auf dem hochadligen Parkett (Bälle etc).

  • Hi bei uns läuft meistens:


    Gladiator Soundtrack


    Fluch der Karibik Soundtrack


    Im Namen der Rose Soundtrack (Echt Psycho und unheimlich)


    Der letzte Mohikaner Soubdtrack


    Corvus Corax und ähnliches


    Manowar und anderer Metal


    Kommt natürlich immer auf den Meister und das AB an. Wir haben mal einen Sommer lang "Klar zum Entern gespielt" und dabei ständig den Soundtrack von "Fluch der Karibik" und Titel von "Running Wild" gehört. Im Jahr des Feuers flogen wir auf Greifen und hörten dabei den Soundtrack von "Topgun". :rot::rot:

  • Ich verweise auf entsprechende Sammlungen zu diesem Thema hier.


    Unser Master of Music and background verwendet sehr viele Geräusche, auch immer wieder gerne in Sachen Musik Diverses aus Computerspielen (von denen ich die meisten vermutlich ohnehin wohl wenn überhaupt nur dem Namen nach kenne), während wir Spieler ihm dann immer mal wieder Musik aus Soundtracks antragen, von denen wir meinen, dass sie zu bestimmten Situationen passen könnte. Aber hauptsächlich wird eben doch auf Computerspielmusik zurückgegriffen, glaube ich.
    Da findet sich tatsächlich viel, was man in spezifischen Situationen (Ball, Tavernenmusik, Wüste, große Gefahr, erhabene Momente, etc.) immer wieder einsetzen kann und damit wenigstens bei mir schon immer gewisse Assoziationen auslöst.


    Name der Rose habe ich kürzlich rausgesucht, weil es wohl gut zu Grenzenlose Macht passen könnte, aber ich glaube, spätestens in der 2. oder 3. Wiederholung würde ich die Wände raufgehen. Ist ja mal gar nicht mein DIng.^^


    Der Mit dem Wolf Tanzt .. hm, mal wieder reinhören und vielleicht weiterreichen.

  • Einer der genialsten Computerspielsoundtracks, den ich bei DSA immer wieder gerne einsetze, stammt aus dem etwas in Vergessenheit geratenen Spiel "Knights of Honor." Auch der Soundtrack zu "The Witcher" ist ganz brauchbar.

  • The Witcher kann ich ebenfalls empfehlen.


    Ansonsten haben wir unsere Hintergrundmusik von vielen Bands zusammengesucht - ein bisschen was von Schandmaul, Blackmores Night, Die Streuner, Omina, Cadaterra und sogar aus dem Herr der Ringe-Soundtrack (allerdings nur die weniger bekannten Songs, sonst lenkt das zu sehr ab ^^). In besonderen Situationen passen auch Finntroll (nur die akustischen Folk-Stücke) und die ruhigeren Songs von Eluveitie oder Ensiferum.
    Beim alten Neverwinter Nights gibt es auch ganz gute Passagen.

  • Ganz schöne Musik für Grusel/Horror/Spannung-Ambiente liefert auch Nine Inch Nails und, für den tulamidischen Raum, der Soundtrack zu "Black hawk down"

    Gelegenheits-Ork


  • Wir haben für einen Haufen feuchtfröhlicher Thorwaler auch immer gern das Akustikalbum von Finntroll genommen.

    "Kaiser? Ich wusste gar nicht, dass wir nen Kaiser hatten. Ich dachte immer wir wären ein autonomes Kollektiv."

  • Von reinen CD-Empfehlungen mal weggehend, habe ich das kleine, aber sehr feine Freeware-Programm Audacity für mich entdeckt (und weiter vorne vergessen zu erwähnen...schande über mich).


    Für Abenteuer handhabe ich es inzwischen so, dass ich mir angucke, was da thematisch drin ist und dann mittels des Programms sehr einfach verschiedene Musikstücke zu einem Titel zusammenfassen kann. So habe ich dann eine CD am Ende mit vier oder fünf Titeln "Kampf", "Fest", "Gruselkeller" etc.pp. und kann da leichter spulen und habe nicht das Problem, dass die gleiche Melodie wieder und wieder und wieder und...abläuft. Es steckt ein wenig Arbeit (vor allem darin die Stücke so zu setzen, dass man keine starken Stilbrüche hat), aber dafür kann man sich so auf lange Sicht eine recht gute Sammlung von Titeln anlegen, die man dann beliebig zusammenstellen kann. :laechel:

    Der Himmel hat dem Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten des Lebens drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen.


    - Immanuel Kant

  • Für "Internet-haber" könnte man zum spielen die Seite <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.simfy.de">http://www.simfy.de</a><!-- w --> heranziehen, welche Legal viele Musiktitel zum anhören bietet. Und Vorschläge wurden hier ja nun genug getan.

  • Hallo alle zusammen


    Für die epischen Szenen eignet sich wohl auch " To Glory " von " Two steps from Hell ".


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.youtube.com/watch?v=rP2zA3lZk9Y&feature=related">http://www.youtube.com/watch?v=rP2zA3lZ ... re=related


    Aber auch viele andere Stücke von ihnen scheinen wie für den Fantasy Bereich gemacht zu sein. Ich hab noch gar nicht alles durch, was von ihnen auf Youtube zu finden ist. Aber was ich bisher gehört habe, klang sehr viel versprechend. Beispielsweise haben mir auch " Flameheart " und " Call to Arms " recht gut gefallen.


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.youtube.com/watch?v=BQMpRWuT6hk&feature=related">http://www.youtube.com/watch?v=BQMpRWuT ... re=related


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.youtube.com/watch?v=UU7NzbG58Ik&feature=related">http://www.youtube.com/watch?v=UU7NzbG5 ... re=related

  • Ganz allgemein eignet sich Metal, der sich mit einer gewissen Fantasythematik beschäftigt, z.B. von Blind Guardian Somewhere far Beyond und Nightfall in Middleearth

  • Quote from &quot;Valai Talaiama&quot;

    Ganz allgemein eignet sich Metal, der sich mit einer gewissen Fantasythematik beschäftigt


    Das kann ich so nicht stehen lassen.


    Ich höre zwar selbst gerne Metal, aber man kann bei aller Liebe nicht behaupten, dass sich diese Art Musik gut für einen stimmungsvollen Hintergrund eignet. Dafür ist Metal in den allermeißten Fällen zu schnell, zu aggressiv und zu laut bzw dominant. Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel und es gibt dutzende Songs, die man bei DSA gut im Hintergrund laufen lassen kann (wir benutzen selbst einige), aber es gibt einfach zu viele Gegenbeispiele. Auch was diesen "Fantasy-Metal" angeht: Gorgoroth, Hammerfall, Battlelore, Sabaton, Isengard... all diese Bands passen nicht in eine Hintergrund-Playlist.


    Klar, im Übergangsbereich von Folk, Rock und Metal gibt es mehr als nur eine gute Band (Finntroll, Týr, In Extremo, Schandmaul, Omnia...um nur ein paar zu nennen) und viele ihrer Songs kann man immer wieder benutzen, das sind dann aber in der Regel die ruhigeren Lieder, Balladen oder reine (akustische) Folkstücke.


    Letztlich bleibt es natürlich Geschmackssache aber für mich persönlich passt "echter" Metal höchstens in eine Kampfszene.

  • Was in unserer Gruppe gerne genommen wird, sind Instrumentale Stücke. Texte, vor allem wenn es deutsche Lieder sind, können sehr leicht ablenken. Auch Musik von Blind Guardian lenkt meiner Meinung etwas vom Spielgeschehen ab. Auch Klassik setzte ich aufgrund der sehr unterschiedlichen Lautstärken eher selten ein.

  • Für meine Runden habe ich einfach 3 Tage Radio Rivendell gestreamt, ein paar der Into the... in MP3 gewandelt und ein paar Filmsoundtracks (u.a. Fluch der Karibik 1) gehortet. Das ganze habe ich dann in mühevoll nach den verschiedensten Themen sortiert und nun habe ich für allerlei gegebenheiten verschiedenste "Alben" auf meinem MP3-Player.


    Zu 90% handelt es sich dabei um reine Instrumentalstücke. Alles andere verleitet nur zum mitsummen oder -singen. Auch die Soundtracks von Games sind meiner Meinung nach eher ungeeignet. Eine Stücke aus z.B. WoW eignen sich sehr gut aber führen zu Gesprächen wie "ahh.. das ist doch aus Scholo! Weißt du noch wie ich damals...." etc.