Empfohlen Die Einhornritter 1.0.0

Lizenzbestimmungen
Keine Angabe

Ein DSA Gruppenabenteuer für 3-5 Helden der Stufen 8-12

Autorentext: “‘Die Einhornritter sind keine echten Menschen! Feen oder Elbenblut fließt durch ihre Leiber. Deshalb können sie auch selbst die Gestalt von Einhörnern annehmen, wenn sie durch Silfurns Tann streifen. Ihre Pferde und Waffen sind magischer Natur, mit denen sie allen unheiligen Kreaturen, wie Geistern, Werwesen und Dämonen, den Garaus machen. Sonst wäre der alte Wald sicherlich schon so verdorben wie der Blautann. Seltsame Gestalten also, aber uns Weidenern wohlgesonnen!’


Das Geheimnis um die Einhornritter wirft die Heldinnen und Helden in epische Ereignisse hinein, die das Weidener Land erschüttern… und nicht nur dieses!”


Dieser Beitrag erreichte beim Gänsekiel und Tastenschlag Wettbewerb 2003 den zweiten Platz.


Regelwerk: DSA 4
Umfang: 86 Seiten
Ort und Zeit der Handlung: Herzogtum Weiden, 34 Hal
Komplexität (Meister/Helden): hoch/mittel
Erfahrung (Helden): erfahren (Stufe 8-12)
Anforderung (Helden): Interaktion, Talenteinsatz, Kampffertigkeiten


© Mario Rogowski 2003

Bilder

  • Sehr schön gestaltet, Sehr übersichtlich, gut ausgearbeiteter Hintergrund und extrem lebendige NSCs

  • Hervorragend, der Autor hat den zweiten Platz auf jeden Fall verdient. Ein Abenteuer das vor Phantasie nur so strotzt und einen exzellenten Handlungsfaden vorweisen kann!

  • Das Werk, das immerhin einen hervorragenden Platz beim G&T belegt hat, gehört definitiv zu denjenigen, die die Messlatte für andere Werke hochsetzen. Die Geschichte ist vielversprechend und mystisch. Im Gegensatz zu vielen anderen Werken (auch meinen eigenen) wartet das Abenteuer mit über 50 Seiten Geschichte und weiteren, umfangreichen Anhängen und Handouts auf. Der Schreibstil ist gut, lediglich ein Lektorat hätte dem Text gut getan (ein halbes Dutzend Fehler allein in der Zusammenfassung + Interpunktionsfehler). Das Layout ist DSA3 mäßig und konsequent und übersichtlich angewandt. Zusätzlich wartet das Werk mit einigen Illustrationen, sowie einem typischen DSA-Cover auf. Das Gesamterscheinungsbild ist also genauso professionell, wie der Inhalt. Insgesamt betrachtet ein sehr gutes Gesamtwerk, das neue Hobbyschreiber sich zum Vorbild nehmen sollten. Meine (wie immer sehr kritische) Wertung: Story 3 x 9 Punkte, Schreibstil 8 Punkte, Av. Stimmigkeit 8 Punkte, Layout/Dateiformate 0,5 x 9 Punkte, Illustrationen/Karten 0,5 x 9 Punkte = 52/6 = 9 Punkte An den Autor: Weiter so!