Geisterstunde 1.0.0

Ein DSA Gruppenabenteuer für 4-6 Helden niedriger bis mittlerer Erfahrung

“Auf einem abgelegenen Freibauernhof am Rande des Eisenwaldes gehen unheimliche Dinge vor sich. Mörderische Ereignisse aus der Vergangenheit lassen die Helden tief in die Abgründe einer scheinbar glücklichen Bauersfamilie blicken. An der alten Blitzbuche müssen schließlich zwei Liebende vereint, ein Geist in Borons Hallen geführt und der Hof gegen eine heranstürmende Gefahr verteidigt werden. Dieses Kurzabenteuer variiert ein bekanntes Thema um eine verbotene Liebe, die über den Tod hinaus wirkt und ist somit eher für niedrigstufige Charaktere geeignet.”

Ein DSA Gruppenabenteuer für 4-6 Helden niedriger bis mittlerer Erfahrung


Regelwerk: DSA 4
Umfang: 27 Seiten
Ort und Zeit der Handlung: Nordmarken, Sommer 32/33 Hal
Komplexität (Meister/Helden): mittel
Erfahrung (Helden): unerfahren bis mittel (Stufe 3-7)
Anforderung (Helden): Interaktion, Kampffertigkeiten


© themambocraze@gmx.net 2004

Images

  • Lancelot: Nettes kleines Abenteuer, durchdachte und gut ausgearbeitete Charaktere. Mit nur wenigen Änderungen ist es fast überall spielbar (Ich habe es mal als Spieler sogar in einem völlig anderen Regelsystem erleben dürfen) und eignet sich für jede Erfahrungsstufe. Einziger Kritikpunkt: Die Helden sollten über die Geistererscheinung hinaus einen Grund haben, auf dem Hof zu bleiben. Z.B. könnte Darions Familie schon zu Anfang die Orkspuren entdeckt haben und die Helden als Schutz anheuern. Wenn die Helden einfach nur bleiben, weil die Geistererscheinung sie neugierig macht, wird Darion – konsequent ausgespielt – ihre Hilfe bei der Aufklärung zunächst höflich ablehnen und sich – falls die Helden dennoch darauf bestehen zu bleiben – frühzeitig die Einmischung verbitten und ihnen die Tür weisen. Zu diesem Zeitpunkt haben die Helden weder einen besonderen Grund noch gar eine Rechtfertigung, gegen den Willen der Betroffenen ihr Bleiben und eine Untersuchung des Spuks durchzusetzen.