Luftkreaturen Rakshazars - Die geflügelten Katzen des Rieslands 1.0.0

Eine Spielhilfe zu den fliegenden Katzen des Rieslands.

In der Zeit um 4.500 v. BF stießen Expeditionen der Hochelfen im Riesland auf die geflügelten Katzen. Beide Völker erkannten einander als Seelenverwandte. An das Verständnis der Katzen das Element Luft betreffend reichten nicht einmal die Kenntnisse der Hochelfen heran, und so waren die fliegenden Katzen ebenso an der Konstruktion der Elementarstadt der Luft Vayawinda beteiligt wie an der Verteidigung Tie'Shiannas gegen die Horden des Namenlosen. Die Katzen können Wege durch den Limbus mit spielender Leichtigkeit beschreiten. Seit dem Kataklysmus, dem Kometeneinschlag, hat niemand mehr im Riesland eine fliegende Katze gesehen. Es steht zu vermuten, dass sich die intelligenten Tiere in die Globulen zurückgezogen haben, aus denen sie einst kamen, um keinen Schaden durch die Katastrophe zu nehmen.

  • Hier wurden „geflügelte Katzen“ auf einem Dutzend Seiten mal eben in die aventurische Hintergrundgeschichte global eingebaut; und das nach meinem Geschmack auch schön. Mir helfen solche Texte, die Welt mit Leben zu füllen, da sie der Welt Tiefe geben. Und das dann noch als Freizeitprojekt, chapeau. Und das ist mein erster Kontakt mit dem Riesland seit vielen Jahren, daher bin ich ein begeistert und ein wenig befangen.

    • Die Existenz der Miezen ist sogar kanonisch. Sie werden in der Historia erwähnt, und eine spielt im Roman Tie'Shianna mit. Meine Interpretation ist zugegebenermaßen recht speziell und von den Werken Lovecrafts beeinflusst.

    • Echt jetzt? Das hätte ich nicht gedacht, Wahnsinn und wie gesagt: Total toll der Text.