Was die Mark verbindet 1.0.1

License Agreement
Keine Angabe

Ein Gruppenabenteuer für einen Spielleiter und 3-5 Einsteiger-Helden von Jes-Matthias Stahl

Kurzbeschreibung

Nachdem Perricum 1028 BF zur Markgrafschaft erhoben und um die ehemals fürstlichen Lande am Nordufer des Darpat erweitert wurde, gab Markgraf Rondrigan Paligan den Bau einer neuen Brücke über den Fluss in Auftrag, die Sankta-Reshmina-Brücke. Diese Brücke soll nicht nur die Ländereien nördlich und südlich des Darpat verbinden, sondern auch ein Symbol für die Einheit der neuen Markgrafschaft sein. Die teure Steinbrücke soll bis 1036 BF fertiggestellt sein, Ende Efferd 1031 BF wurde eine erste provisorische Holzbrücke fertiggestellt. Allerdings wurde diese Brücke schon einige Tage später von einer Flutwelle zerstört. Was soll dieses Zeichen Efferds bedeuten? Die Helden forschen nach den Hintergründen dieser vermeintlichen Heiligen und kommen dabei einer Intrige auf die Spur.


Dieser Beitrag belegte 2010 den 7. Platz beim Abenteuer-Wettbewerb "Auf Aves Spuren III".


Stichpunkte zum Abenteuer: Brückenbau, Ermittlungen, Bestechung, Sabotage, Überzeugen, Efferd, Verfolgungen

Spieler: 3-5 Helden und ein Spielleiter

Komplexität Meister: hoch

Komplexität Spieler: mittel

Erfahrung der Helden: Einsteiger

Anforderungen: Interaktion, Talenteinsatz, zum Teil Kampffertigkeiten

Ort: Perricum und das Gebiet der Darpatmündung


© Jes-Matthias Stahl 2010


Die Kurzbeschreibung stammt von Hina.

Images

  • Version 1.0.1

    neue Version mit minimaler Änderung