Sex im Rollenspiel und seine Auswirkungen 1.0.0

Tabelle

Sex im Rollenspiel einmal anders…


Umfang: 1 Seite


© Aaron Sallegger

Images

  • Na ja, nur mäßig komisch. Es sei denn, man ist ein pubertierender 13-jähriger und findet Sex generell komisch ;-).
    Per Zufallstabelle auszuwürfeln, wer von beiden Beteiligten einen Höhepunkt hatte oder nicht, finde ich einigermaßen sinnfrei. Wenn man dazu schon was würfeln will, dann wohl eher Charisma oder Betörenroben (gut im Bett sein gehört da wohl auch irgendwie dazu).
    Einigermaßen unsinnig (aber deshalb noch lange nicht lustig) ist die Idee, dass sich der Mann dabei spontan Impotenz zuziehen können soll. Wenn man den lüsternen männlichen Charakter schon ärgern wil, dann entwerfe man doch eine Tabelle für Geschlechtskrankheiten.
    Bei der Frau auszuwürfeln, ob sie schwanger wird (wenn kein Rahjalieb o.Ä. zum Einsatz kam), ist wiederum eigentlich kein Scherz, sondern sollte ganz ernsthaft gemacht werden (und zwar sollte da m.E. 20 auf w20 schon genügen).

  • Und noch einen Tabelle. Bloss wozu brauch ich das? Man muss ja nicht alles auswürfeln.

  • Die Tabelle ist zwar sehr kurz, aber die Idee und die Folgen eines solchen "Verkehrs" sind sehr amüsant.

  • LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL