Golembau 1.1.2

Spielhilfe zum Golembau. Ähnlich wie die beiden Dateien "Die Kunst der Invokation Dämonen/Elementare"

Eine Spielhilfe, die die Regeln zum Golembau nach WdZ zusammenfasst.


Enthalten sind:
- Mögliche Dienste und Eigenschaften.
- Alle nötigen Proben mit Erschwernissen und Erleichterungen, die sich während des Golembaus und aus den Fähigkeiten des Beschwörers ergeben.
- Kurzübersicht und Beispiele für die Modifkationen der Dämonenbeschwörung


Nicht enthalten sind: Allgemeine Beschwörungsregeln.
Ebenfalls nicht enthalten sind die Regeln zu elementaren Golemiden aus Elementare Gewalten.

Images

  • Version 1.1.2

    Boni aus den Handwerksproben wurden zu den Beschwörungsmodifikationen hinzugefügt.
    Zwei kleine Fehler ausgebessert.

  • Version 1.1.1

    Es wurden 2 kleine Fehler ausgebessert.

  • Version 1.1

    Fehler in Punkt 1.3 ausgebessert.
    Modifikationen zur Dämonen/Elementarbeschwörung wurden hinzugefügt.

  • Version 1.0.1

    Kleinere Fehler und Unklarheiten ausgebessert.

  • Version 1.0.0

  • Hi, erstmal danke für die Golembau-Regelzusammenfassung. Am Download werde ich wohl nicht vorbei kommen. ^^


    Trotzdem eine Sache vielleicht:


    Ich habe den letzten Teil bei 5.1 so verstanden, dass man keine Kontrollprobe mehr würfeln muss, wenn man die SF Golembauer besitzt.


    Ich denke mit dem Bonus aus GOLEMBAUER (Die Startloyalität ist automatisch maximal) ist gemeint, dass man einzig und allein die Startloyalität nicht auswürfeln muss sondern direkt 6 addiert.
    Bsp.: Steingolem... ohne SF GOLEMBAUER Startloyalität = 1W6 + 9; mit SF GOLEMBAUER Startloyalität = 6 + 9 = 15
    Eine Kontrollprobe ist aber immer noch notwendig.


    Wo ist denn sonst der Nervenkitzel mit deinem KL 21 Koschbasalt-Golem + Formlosigkeit II ;)

    • Bei Punkt 5 geht es nur um den Dienst Gefolgschaft. Hier entfällt mit der SF Golembauer nur die Initialprobe, welche darüber entscheidet, ob der frisch erhobene Golem dir überhaupt folgt.
      Alle weiteren Gefolgschaftsproben (Punkt 5.2) müssen weiterhin gewürfelt werden.
      Wichtig ist der Unterschied zwischen Kontrollprobe (für Gefolgschaft) und LO-Probe (sonstige Dienste). Der Kontrollwert (5.1) berechnet sich anders als die LO (6.1).


      Andere Dienste werden in Punkt 6 Behandelt.


      In Punkt 6.1 ist die Start-LO und der Einfluss von GOLEMBAUER genauso gerechnet, wie von dir.
      Punkt 7.1 fasst die SF GOLEMBAUER auch nur kurz als Gedächtnisstütze zusammen. Die genauen Auswirkungen, sind bei den jeweils betroffenen Punkten noch ausgeführt (Siehe bspw. 6.1: Die Erläuterung der Start-LO)

  • Eine sehr übersichtliche Zusammenfassung eines der kompliziertesten Regelkonstrukte von DSA4 und damit eine sehr nützliche Spielhilfe. Wenn jetzt noch ein oder zwei Beispiele dazu kämen... aber angesichts der vagen offiziellen Probenaufschläge ("Erschwernis nach Grundmaterial +0 bis +21") wäre ein solches auch streitbar bzw. kaum belastbar.


    Nur an einer Stelle musste ich beim Querlesen stutzen: bringt die SF Golembau nun einen oder zwei Dienste? Das scheint missverständlich formuliert zu sein.

    • die SF Golembauer bringt 2 statt 1.
      Man hat grundsätzlich einen Dienst nach Wahl frei, mit der SF sind es 2.


      Aber freut mich, wenn's gefällt :)


      Edit: Bei nochmaligem Lesen der Passagen bin ich mir mit meiner Aussage auch nicht mehr so sicher. Ist wohl doch Interpretationssache.

    • finde den Thread sehr gut und hab ihn mir auch heruntergeladen. Allerdings vermisse ich auch ein zwei Beispiele zum besseren Verständnis. Kannst du da nachsteuern ? LG Beron

    • Ich finde für Beispiele ist das Forum da. In die Spielhilfe gehören die mMn nicht unbedingt rein.