Die Zeitrechnung des Spähers

Süß ist der Ruf des Spähers,

denn er verkündigte das Ende.

Wenn die Reiter zu sehen waren

an dem geraden Horizont

der vorher zerfetzt war:

Wie leuchteten ihre Augen?

Wie groß war ihr Lachen?

War das nicht genügend?

Wussten wir da es nicht?

Das flammende Rad,

die wütenden Bestien,

der unmögliche Flut,

der Tod von Millionen,

die universale Vernichtung

hatte gestoppt.

Jenseits der Stadt,

der trostvollen Heimat

der Blase im Chaos,

konnten wir nun finden

was uns neu gehört

zur Heilung unserer alten Welten.


Gedicht aus Jahr 1 des Spähers, dem Beginn der Zeitrechnung in Drachschaft vor 526 Jahren

Besser, es trifft jemand eine Bärin an, die ihrer Jungen beraubt ist, als einen Narren in seiner Torheit!

Die Bibel, Sprüche 17,12

Comments 5

  • "Tod von Millionen", "universale Vernichtung", "Blase im Chaos" - die Worte klingen für mich eher nach modern-wissenschaftlichen Texten als etwas was jemand innerhalb einer Fantasywelt verwenden würde. Aber das ist meine ganz private Assoziation.

    • Trotzdem danke für die Reaktion :)

    • Würde mich aber interessieren: Wie würdest du es denn formulieren?

    • Tod von Millionen => Heerscharen starben / Völker wurden ausgelöscht / Landstriche entvölkert


      universale Vernichtung => Der Untergang der Welt / Ragnarökk (oder eine andere mythologisch passende Weltuntergangsbezeichnung) / Alles zerfiel zu Staub / die Säulen des Lebens barsten / das Gefüge des Himmel wurde zerrissen


      Blase im Chaos = > Insel im Sturm des Chaos / der sicheren Hafen schützt vorm tobenden Sturm des Schicksals / die Zuflucht vorm Wüten der Götter


      Sind alles nur Ideen. Wortschnipsel, die ich als fantasy-geeigneter sehen würde.

      Thanks 1
    • Muss ma schauen, vielleicht übernehmem ich was daovn. ;) Danke