Letternmanufaktur - Zurück nach Almada

So, ich muss hier wieder etwas regelmäßiger Beiträge einstellen. Darum gibt es heute ein kleines Update. Letztens hatte ich ja schon erwähnt, dass ich bei meinem derzeitigen Kurzgeschichten-Projekt festhänge. Scheinbar hat das als Stein des Anstoßes gereicht die Schreibblockade zu überwinden. Seither ist die Geschichte wieder um ein paar Seiten gewachsen und sie wächst langsam aber sicher immer weiter, auch wenn ich mir nach wie vor nicht ganz sicher bin, ob die Geschichte es am Ende tatsächlich ins Scriptorium schafft.


Ursprünglich habe ich das Projekt ja begonnen um die trüben Gedanken die mich nach dem Schreiben von "Goldener Reif & Silberne Klinge" plagten zu vertreiben (und die Geschichte kommt hoffentlich auch noch irgendwann dieses Jahr in die Scriptoriums-Regale). Da dachte ich mir eine romantische Komödie oder vielleicht auch Coming-of-Age Komödie könnte das Richtige sein, das zu bewerkstelligen. Mal gucken ob das am Ende funktioniert.


Relativ sicher bin ich mir jedoch schon, dass das keine kurze Kurzgeschichte mehr wird. Für einen richtigen Roman reicht es zwar wohl noch nicht, aber etwas in Richtung Novella (nach dieser Einteilung) wird es wohl werden (derzeitiger Stand etwa 14000 Wörter und da ist noch so einiges zu tippen). Ich hoffe ich schreibe mich nicht zu bald in die nächste Blockade. Fürs erste werde ich einfach mal das schönge Gefühl genießen das sich einstellt, wenn der Text Stück für Stück, Absatz für Absatz und Seite für Seite wächst.

Comments 1