Simka Nachtschatten (Lebenskünstlerin und Akrobatin)

gespielt im Forenturnier Nr. 1, im unvollendeten (aber im p&p beendeten) Bauernopfer, in der unvollendeten Die Loge, im vollendeten Tsas Kinder und in der Taverne "Hier und Dort und Jederzeit", ein DSA 3 und mittlerweile nach DSA 4.1 konvertierter, regulär gespielter p&p Charakter,

... hat als einziges ansatzweises auffälliges Merkmal zwei unterschiedlich farbige Augen - das linke ist grün, das rechte blau. Doch dies sieht man erst, wenn man nah ist und ihr in die Augen schaut. Davon abgesehen hat sie ein sehr durchschnittliches Gesicht: Sie ist nicht hübsch und nicht hässlich. Zusammen mit ihrer kleinen, schmalen und fast schon dünn zu nennenden Statur von gerade einmal einem Schritt und drei Spann Größe führt dies dazu, dass die junge Frau (sie mag Anfang oder Richtung der Mitte Zwanzig sein) häufig in den Hintergrund tritt und übersehen wird im Vergleich zu größeren und eindrucksvolleren Personen. Ausstrahlung hat sie zwar, und ein einnehmendes Lächeln dazu, wenn sie möchte, aber auch das hebt sie aus keiner Menschenmenge heraus.
Das schwarze Haar fällt in teils wilden Locken bis auf die Schultern und darüber und ihr sympathisches Lächeln gewinnt die Leute für sich, während ihre Bewegungen von Geschmeidigkeit und Flinkheit zeugen. Ihrem Zungenschlag kann man der Garetierin anhören.

Über einem dunkelgrünem Hemd aus Elfenbausch, wenn man dies zu erkennen mag, dessen bauschige Ärmel und Kragen von Schnüren geschlossen oder geweitet werden können, trägt sie eine hervorragend sitzende, gepolsterte ärmellose Lederweste, dazu eine braune Glattlederhose und fast kniehohe Stiefel. Die Kleidung ist etwas abgewetzt und zeugt von längerem Tragen. Um den Hals trägt sie ein Halstuch in geradezu erschreckend bunten Farben, auf dem Haar sitzt verwegen schief ein schwarzer Filzhut, dessen linke Krempe hochgesteckt ist, mit einer blaugefärbten Feder im Hutband.

Manchmal ist sie auch in anderer Kleidung anzutreffen, je nach Situation, bei Auftritten etwa hat sie ein rotes Kostüm mit blauen Rauten an.

Über dem Held trägt sie gerne eine Kette mit einem Anhänger in Form eines kleinen Katzenkopfes, an anderen Tagen einen ovalen Anhänger mit grün-blauen Linien. An den beiden Ringfingern sitzen zuweilen Ringe, manchmal beide, manchmal nur einer, manchmal keiner. Der eine ist aus Mondsilber mit türkisen Linien, der andere ein einfacher Silberring. Sie besitzt auch ein paar Ohrringe, sehr kleine, blaue Achatsteine mit grünen Einsprengseln, die meist von ihren Haaren verdeckt werden
An ihrem Gürtel hängen neben einer Gürteltasche vier kleine Lederbeutel, ein Rapier (neuerdings eines mit geschwärzter Klinge) und auf der Rückseite ein Schwerer Dolch.

Ihre - meist ständigen - Begleiter sind das Moosäffchen Hermes, das bevorzugt auf ihrer Schulter sitzt, wenn er sich nicht zu einem meist plötzlichem Ausflug entscheidet, weil etwas seine Neugier oder Furcht erregt hat (was jedoch recht häufig passieren mag), und der Tuzaker Hund Phexkind. Die großen, grünen (und namensgebenden Augen) des Äffchens schauen ähnlich aufmerksam und interessiert in die Welt wie die seiner Herrin. Hund und Äffchen sind für eine gemeinsame Tierdressur ausgebildet.

Zwischenzeitlich bekam einen Esel als Packtier und reitet nun mittlerweile auf einem gescheckten Warunker Wallach mit eher gutmütigem Naturell.


Auf dem Pferd und Esel befinden sich während der Reisezeiten das Gepäck: zwei Rucksäcke, beide gut gefüllt, an dem einen noch ein in Öltuch gewickelter Schlafsack befestigt, und diverse weitere Reiseutensilien.

Ab und an neigt Simka dazu, sich über etwas aufzuregen, doch in der Regel erweist sie sich als sehr umgänglich und unkompliziert, die sich gerne um ihre Tiere kümmert und mit Gespräche mit anderen Personen.


Mit Dank an MonkayTrap gibt es ein Bild von Simka: