Kleinigkeiten schnell geklärt (Geweihte, Götter und Dämonen)

  • Ein paar Fragen zur Liturgieerweiterung "4 Ziele"


    Werden die Karmakosten nach den Modifikationen dazugerechnet? Also wenn die Liturgie 8KaP kostet und man 3 Ziele treffen will kostets mit " Kosten erhöhen" dann 32 oder 24 KaP?


    Wie ist das mit der Modifikation wegen SK? Sind die irgendwie Kumulativ oderwird quasi gegen jeden Gegner geprobt ob ihn die Liturgie trifft oder nicht? Also wenn ich 3 Ziele bestimme mit SK 1 2 und 3 und bei den ersten beiden klappts und bei den anderen nicht wie wird dann der dritte gehandhabt? Und wie viel KaP muss man dann für den bezahlen? Und gilt dann die Wirkungsdauer für jeden Gegner individuell je nachdem wie viel QS man bei ihm erziehlt hat?

    1) Karmakosten

    Es ist leider nirgendwo beschrieben ob sich die Kosten der Liturgieerweiterungen auch verändern, daher würde ich sagen wenn es heißt "kostet für jedes Ziel nach dem ersten 8KaP" dann kostet die Liturgie Grundkosten + (8xAnzahl der weiteren Ziele) KaP.

    Sonst wäre es wohl X% der grundkosten Pro Gegner oder so.


    2) Bei Effekten gegen mehrere Gegner die mit SK/ZK verrechnet werden wird immer der höchste SK/ZK angewendet.

    So wird nur eine QS erreicht und man spart sich viel Rechnerei.


    Nachtrag zu 2): Im GRW finde ich den entsprechenden Satz nicht 8eventuell weil er nicht benötigt wird.

    In Aventurische Magie I und Götterwirken findet sich jeweils auf S.111

    Bei Liturgien, die gegen SK oder ZK wirken und die

    mehrere Ziele treffen, gilt eine Erschwernis in Höhe

    der höchsten SK oder ZK der Ziele.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Psiren ()

  • Eckerich schrieb:

    (...)

    Werden die Karmakosten nach den Modifikationen dazugerechnet? Also wenn die Liturgie 8KaP kostet und man 3 Ziele treffen will kostets mit " Kosten erhöhen" dann 32 oder 24 KaP?

    (...)

    1) Karmakosten

    Es ist leider nirgendwo beschrieben ob sich die Kosten der Liturgieerweiterungen auch verändern, daher würde ich sagen wenn es heißt "kostet für jedes Ziel nach dem ersten 8KaP" dann kostet die Liturgie Grundkosten + (8xAnzahl der weiteren Ziele) KaP.

    Sonst wäre es wohl X% der grundkosten Pro Gegner oder so.

    (...)


    Ich weiß leider nicht mehr wo das stand, aber meine es gab dazu mal eine offizielle Aussage dazu (oder doch in den Regeln auch wenn ich es nicht gefunden habe?).

    Ich habe es aber auch so wie Psiren verstanden: die Liturgie wird normal von den Kosten mit entsprechenden Modifikationen abgehandelt, eventuelle Zusatzkosten aus den Erweiterungen werden danach eingerechnet. Eine Anpassung der Kosten aufgrund von Modifikationen wurde nach meinem Wissen nicht erwähnt.

  • Hallo,

    Nochmal ne Kleine Frage: Sehe ich das richtig, dass man einen Jünger vom Bund des Wahren Glaubens noch nicht spielen kann? Zumindest in der Wiki hab ich dazu noch nix gefunden. Und falls dem so ist weiß man ob und wann der vorkommt bzw publiziert wird?

    "Nie. Ohne. Seife... Nie. Ohne. Seife... Nie. Ohne. Seife..."
    "WESTEN IST LINKS, MANN!"

  • Hi Leute,

    Heute am Spieltisch kam die Frage auf wie das nochmal ist bei DSA5 mit dem Pantheon.

    Konkret kann ein Hesinde Geweihter einen "Heiligen Befehl" auf einen Goblin wirken, der nicht im zwölfgöttlichen Pantheon initiiert ist.

    Ich war der Meinung gelesen zu haben, dass Liturgien nur auf Personen des eigenen Pantheons wirken, habe aber die Textstelle nicht wiedergefunden.


    Wie ist das und hat jemand die Textstelle in AvGötterwirken parat?


    Danke im Voraus.

    - Ein balihoer Kartoffelbauer im Ingerimm 1015 BF.

  • Ich kann mich nur an die Passage bezüglich der Predigten daran erinnern. (Aventurisches Götterwirken, S. 73: Die Predigt)

    Dort wird auf das Pantheon verwiesen, welche man durch den Geburtssegen oder die Iniation erhalten hat. Bei den Kirchenbräuchen gibt es unter "Geburt & Initiation" (S. 67) eine Regelbox zu Pantheon.


    Einen Link im Regelwiki habe ich nicht direkt gefunden, am Nächsten kommt da wohl noch Aufnahme (Iniation). Weder bei dem Vorteil Predigernoch bei einer Predigt steht aber die Einschränkung...


    Also eine Einschränkung bei den Liturgien oder Zeremonien auf das eigene Pantheon kann ich mich nicht erinnern.

  • Vermutlich sind die karmalen Artefakte von Göttern selbst berührt?


    Ich denke an Artefakte wie: Armalion oder den Boron Stab (JdF), das Zepter von Shinxir /Mokoscha und dergleichen.

    Nietsche und Amazeroth - Also sprach Zarathustra (zweiter Teil):


    Was erschrak ich doch so in meinem Traume, dass ich aufwachte? Trat nicht ein Kind zu mir, das einen Spiegel trug?

    "Oh Zarathustra - sprach das Kind zu mir - schaue Dich an im Spiegel!"

    Aber als ich in den Spiegel schaute, da schrie ich auf, und mein Herz war erschüttert: denn nicht mich sahe ich darin, sondern eines Teufels Fratze und Hohnlachen.

  • Was du meinst ist wohl die Theurgie, welche in den Dunklen Zeiten genutzt und nach den Dunkeln Zeiten untersagt wurde, da die Artefakte Göttermacht auch "ungeeigneten" Individuen in die Hände legten. Und da die Götter es nicht cool fanden wenn sie durch diese Artefakte "gezwungen" wurden, Taten für Sterbliche jeder Gesinnung zu tun, haben sie die Theurgie einfach verboten, während das Wissen darüber dem vergessen anheim fiel.

  • DSA5

    mit dem Auge des Jägers spürt "Der Firungeweihte [...] die Anwesenheit und das Verhalten von Lebewesen innerhalb der Reichweite." Die Reichweite ist selbst. Sieht er nun unbegrenzt weit? oder nur wenn sich ein fieses nagetier in seinem Bauchraum breit macht?


    der Text bei Magiesicht entspricht annähernd 1:1 dem vom Odem. Bei beiden steht: "Er hat keine Rundumsicht." Was meint dann der Vorteil Verhüllte Aura mit: "ungerichteter magischer Wahrnehmung"?

    Das Schicksal mischt die Karten, wir spielen nur...


    oderint dum metuant

  • DSA5

    mit dem Auge des Jägers spürt "Der Firungeweihte [...] die Anwesenheit und das Verhalten von Lebewesen innerhalb der Reichweite." Die Reichweite ist selbst. Sieht er nun unbegrenzt weit? oder nur wenn sich ein fieses nagetier in seinem Bauchraum breit macht?

    Da wurde, denke ich, die Reichweite für die Wahrnehmung vergessen (entweder im Text ODER bei der Angabe der Reichweite.

    Müsste also Ulisses beantworten ... - bis dahin kommt evtl der Zauberspruch Exposami dem am nächsten und könnte als Übergangslösung herhalten für eine vorübergehende Annahme.


    der Text bei Magiesicht entspricht annähernd 1:1 dem vom Odem. Bei beiden steht: "Er hat keine Rundumsicht." Was meint dann der Vorteil Verhüllte Aura mit: "ungerichteter magischer Wahrnehmung"?

    In den Erweiterungen gibt es dann Kegelsicht (FW12) bzw Rundumsicht (FW16). Erst mit denen ist die ungerichtete magische Wahrnehmung möglich.