Kleinigkeiten schnell geklärt (Allgemeines, kein DSA 3)

Die Orkenspalter Webseite wird 20 Jahre alt + Verlosung
Zum Orkenspalter Jubiläum habe ich eine kleine Aktion gestartet, an der ihr hier teilnehmen könnt.
  • Heyho Gorgon,


    Ich bin nur DSA 4 Spieler, aber dort wurde soetwas eine "Talentspezialisierung genannt" - bedeutet, dass du in einem Speziellen gebiet eines Talents dich besonders gut auskennst. Das musstest du seperat erwerben, sozusagen als Sonderfertigkeit. Als Talentspezialisierung "Grobschmied (Waffenschmied)" zum Bleistift hast du bei jeder Schmiedeprobe normal auf deinen Wert gewürfelt, es sei denn du schmiedest gerade Waffen, dann, und nur dann, darfst du dir 2 Fertigkeitspunkte dazurechnen.

    Das wird in den Abenteuern so angegeben damit du als Spielleiter Rücksicht auf Talentspezialisierungen nehmen kannst.


    "Würfelt mal einen Sinnenschärfeprobe auf Gehör" ist also für alle Spieler eine normale Probe, nur die, die ein verbessertes Gehör haben wissen, dass sie eine Erleichterung auf die Probe bekommen.


    LG

  • Die Begriffe in Klammern beziehen sich auf (bzw. sind) die sogenannten Anwendungsgebiete.


    Dein Talentwert umfasst dabei im Normalfall erst einmal alle Anwendungsgebiete, und kann normal genutzt werden; die Steigerungskosten beziehen sich auf das Steigern des Talents (Also könntest du beispielsweise mit den AP Götter&Kulte steigern, von dem Punkt würdest du aber bei jeder Götter&Kulte Probe profitieren. Alternativ würde ich bei dieser Aussage als Spielleiterin auch erlauben, eine entsprechende Fertigkeitsspezialisierung davon zu kaufen) Ein Talentpunkt ist ein Talentpunkt und gilt immer, wenn man das Talent nutzt. Anwendungsgebiete sind keine eigenen Fertigkeiten.


    Das Anwendungsgebiet wird in einigen Fällen allerdings relevant:

    1. Gibt es Anwendungsgebiete, die erst mit Sonderfertigkeiten freigeschaltet werden müssen. Das steht leider meist nur bei den entsprechenden Sonderfertigkeiten, was regelmäßig dazu führen kann, dass die Proben auch ohne die Fertigkeit erlaubt werden - eine Übersichtsliste von "was muss man erst freischalten" ist mir nicht bekannt.

    2. Gibt es bei manchen Talenten Anwendungsgebiete, für die es spezielle Regeln gibt - Heilkunde Wunden wäre beispielsweise ein solches. Einige Handlungen beziehen sich explizit auf bestimmte Anwendungsgebiete.

    3. Bei Fertigkeitsspezialisierungen - hier spezialisiert man sich jeweils auf ein Anwendungsgebiet, in dem man dann Vorteile hat, wenn die Probe nicht nur unter das Talent, sondern auch unter das Anwendungsgebiet, in dem man spezialisiert ist fällt.


    Wenn ein Abenteuer also eine Probe fordert, wird das Anwendungsgebiet mit angegeben, damit ein Spieler, der eine entsprechende Fertigkeitsspezialisierung hat, weiß, dass er diese nutzen kann.

  • Beim letzten Spieleabend ist abermals aufgefallen, wie relevant die Anwendungsgebiete sein können.

    Eine Probe auf Heilkunde Wunden (Stabilisieren) ist nunmal was anderes als Heilkunde Wunden (Heilung Fördern).

    Die Anwendungsgebiete sind einerseits eine schöne Sache um die teils groben Talente doch noch Facetten zu geben. Das hätte aber noch differenzierter stattfinden können und ... ach ich weiß auch nicht wie ... das ganze deutlicher oder intuitiver gestalten können.


    Seite 186 im GRW klärt dazu auf.

  • "Grobe Talente" Hast du mal was anderes als DSA gespielt? Es ist eigentlich verrückt wie viel DSA da schon bietet ^^ Aber ich finde die Anwendungsgebiete sind eine schöne Sache den Charakter weiter zu individualisieren. In DSA 4.1 fande ich die Talentspezialisierung echt gut, vielleicht haben sie das ja bei 5 ein bisschen verkorkst :)

  • Am 15/16 Rondra finden am Schwertfest überall Wettbewerbe und -Kämpfe statt, die meiner Meinung nach nicht immer und in jeder Stadt etwas mit Waffengang zu tun haben müssen. Es bietet sich sogar an zu diesen Feierlichkeiten den einfachen Bürgern eine Möglichkeit zu bieten sich rondragefällig zu messen beim Rennen, Springen oder Sachen irgendwo hin werfen.

    Von meinem 104-Tasten Desktop PC gesendet.

  • Kurz gesagt also: Nein. Gibt es nicht.


    Es gibt regionale und lokale Veranstaltungen, aber es gibt nichts internationales und auch die lokalen Spiele kommen kaum an den Mythos der Antiken Olympiade heran.


    Das scheitert auch ein wenig an der Infrastruktur. Es gibt keine Medien und Reisen ist ziemlich aufwändig. Was dem noch am nähesten käme sind Dinge an die man hier vielleicht gar nicht als erstes denkt. Aventurien hat ja nun das Reisekaisertum und bei Bedarf die Kaiserliche Heeresschau. DAS ist ein echtes Großereignis. Da kommen Kämpfer von nah und fern und dann gibt es da auch Turniere und Sportveranstaltungen zur Unterhaltung und um politische Akzente zu setzen, bei Bedarf oder aus Opportunität auch gleich noch eine große Handelsmesse und einen Bardenwettstreit dazu. Wenn man Pech hat und Ralf Hlawatsch sich als Untoter erhebt wird man dann sogar noch von der Chalaigh-Familie heimgesucht. Bei so einem Großereignis kann sich das ganze Reich treffen. Als so etwas ähnliches wie die Olympischen Spiele würde ich es nicht sehen, aber es ist etwas richtig großes.

    Kein Zitat ist so genial, dass man es jeden Tag wieder und wieder lesen müsste.