Kleinigkeiten schnell geklärt (Allgemeines, kein DSA 3)

  • Ich habe dank Zwergenbrot eine Baronie gefunden, Salicum bei Kuslik. Jene soll eigentlich neben Stadtrat dem Haus Selzin gehören, jenes Haus ist aber zusammen mit der Freundin des Hauses Kusmina Galahan in Ungnade gefallen und der ehemalige Baron musste flien. Ich bin mir zwar unsicher, ob Salicum Baronie oder Signorie ist, aber pfft, ich glaub ich nehm Dinge auch zu genau manchmal. Da der Baron weg ist, die Familie Galahan auch ausser Haus ist und irgendwer sich um das Seebad mit dem Amphitheater kümmern muss, warum nicht eine neue Familie dorthin einsetzen :) Wäre das ok? Der Charakter eines Freundes, der Baron sein soll, soll auch auf Conventions gespielt werden und ich hatte einmal die Situation das zwei Helden den gleichen Titel hatten (witzig war das nicht gerade...).

    Generell finde ich auch, dass man die Sache entspannt angehen sollte. Das es nicht witzig ist mit zwei gleichen Titeln das kann ich mir trotzdenm gut vorstellen.

  • War glaub ich die Grafschaft, die man am Ende der Königsmacherkampagne bekommt. Beide wollten unbedingt den SO16 Grafen spielen, beimGesellschaftsabenteuer. Und ich sitz da, mit Jung-Gillion auf SO 5 und bin zufrieden xD

    Per noctem ad lucem.
    Durch die Nacht zum Licht.
    ____


    Pardona? Ist das nicht ein Kochrezept?

  • ich hatte einmal die Situation das zwei Helden den gleichen Titel hatten (witzig war das nicht gerade...).

    Dann nehmt ihr das definitiv zu ernst. Jetzt mal ehrlich, ich kann mir beim besten Willen keine andere Szene vorstellen, als die, dass sich beide angrinsen.


    "Nichts dringt in mein Hirn vor! Meine Reflexe sind zu schnell!"

    Drax, Guardians of the Galaxy

  • Oder es ist so wie wenn zwei Doctor Who aufeinander treffen. Grinsen und über alte Zeiten plaudern wie man den Titel bekommen hat (Kampagne). Die zwei waren aber wie Klischeefrauen, die auf der Party das gleiche Kleid tragen :D

    Per noctem ad lucem.
    Durch die Nacht zum Licht.
    ____


    Pardona? Ist das nicht ein Kochrezept?

  • Ich hätte eine kurze Frage zu DSA 5:

    Um die Sonderfertigkeit "Verbessertes Ausweichen" einzusetzen wird im GRW S. 250 die Bedingung genannt, dass der Held maximal normale Kleidung tragen darf.

    Hat man nun eine Tuchrüstung und die Sonderfertigkeit Belastungsgewöhnung I zählt diese laut der Tabelle im Regelwiki wir normale Kleidung.

    Bedeutet das nun, dass ich damit die Sonderfertigkeit Verbessertes Ausweichen einsetzten kann oder nicht?

  • Berechtigte Frage.

    Versuch einer Antwort: Nein

    Warum? = Durch Belastungsgewöhnung sinkt lediglich die BE, die Art der Kleidung/Rüstung aber bleibt gleich. Somit behindert dich deine Tuchrüstung nicht, trotzdem ist es keine "normale Kleidung". Oder auch: Rüstung bleibt Rüstung, ob mit oder ohne Behinderung.

    Zudem wäre ein Zulassen deines Anliegens in meinen Augen ein Exploit. Du würdest dann beim verbessertes Ausweichen, sollte dies misslingen, durch die Rüstung eingehenden Schaden kompensieren. Deshalb auch wohl der Zusatz im GRW: NUR mit normaler Kleidung!

    Für mich liest sich das unabhängig von der Behinderung, sondern es geht rein um die Art/Kategorie der Kleidung.

    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen, wünsche noch einen schönen Praiostag :)

    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.

  • Würde auch Nein sagen. Sowohl aus den oben genannten Gründen als auch aus Spieler sicht das quasi der ungerüstete Kampfstil verbessert werden kann quasi die Rüstungsgewöhnung für besser gerüstete. Aber so eine Diskussion gabs auch bei anderen Foren. Weiss nicht obs dazu eine offizielle Aussage oder Errata gibt.

  • Wenn die Rüstung durch die Gewöhnung nicht mehr als normale Kleidung behindert, dann sollten damit auch alle Manöver möglich sein, für die man nicht stärker als durch diese behindert behindert wird.

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Dann einmal vielen Dank für die Antworten (und ebenfalls einen schönen Praiostag). Wir haben es jetzt einmal bei dem Nein belassen, da die Regel- und Balancetechnischen Argumente den gesunden Menschenverstand (wieder einmal) überwiegen.

    Und ja, mir ist aufgefallen, dass diese Frage eigentlich in die Kampfregeln gehört :iek:

  • Wenn die Rüstung durch die Gewöhnung nicht mehr als normale Kleidung behindert, dann sollten damit auch alle Manöver möglich sein, für die man nicht stärker als durch diese behindert behindert wird.

    Dann müsste aber im GRW statt: "Nur mit normaler Kleidung möglich" stehen: "Nur möglich wenn BE = 0".

    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.

  • Ja, RAW ist das eindeutig. Wobei die Frage bleibt, ob das unsauber formuliert oder wirklich so beabsichtigt ist. Wie oben ausgeführt, neige ich ersterem zu. Ich sehe auch kein Balancingproblem.

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Wie sehen die Regeln zum Schmieden von kulturellen unbekannten Waffen aus?
    Ein Schmied aus Andergaster weiß sicherlich nicht wie man ein Kampfdiskus schmiedet oder ein Schmied aus Thorwal wie man ein Tuzakmesser schmiedet.

    Der Schmied "analyisiert" mittels Grobschmied die Waffe auf Qualität, weiß er dann auch wie man so eine Waffe schmiedet?


    Das ganze Problem kann man auch mit dem Pailos und die Kopien, die in Aventurien existieren, ableiten. Der Schmied erstellt eine ähnliche Kopie, aber keine Exakte Nachbildung mit den Werten, oder?


    P.S. Ich hab keine Ahnung wonach ich da suchen soll! Waffen kopieren, Waffe nachahmen und der gleichen finde ich nichts passendes.

  • Zumindest bei DSA5 muss man sich das Wissen, komplexere Waffen herzustellen, jeweils mit einer Sonderfertigkeit (Qualifiziert als "Berufsgeheimnis") kaufen, wie viel das jeweils ist, steht bei den einzelnen Waffen dabei (Zumindest in Publikationen seit dem Kompendium).

    Vielleicht hilft der Hinweis ja auch beim finden oder improvisieren von Regeln in 4.1

  • Wie sehen die Regeln zum Schmieden von kulturellen unbekannten Waffen aus?

    In DSA 4 gibt es nur oberflächliche Handwerksregeln. Die relevanten Angaben zu Fälschungen, fremden Kulturen etc. findest Du WDS S. 181 im Kasten. Auch wenn es dort überwiegend um das Erkennen geht, kann man die Angaben natürlich auch auf die Herstellung übertragen.


    DSA 5 geht hier sehr viel tiefer in die Materie.

  • In DSA 4 gibt es nur oberflächliche Handwerksregeln. Die relevanten Angaben zu Fälschungen, fremden Kulturen etc. findest Du WDS S. 181 im Kasten. Auch wenn es dort überwiegend um das Erkennen geht, kann man die Angaben natürlich auch auf die Herstellung übertragen.


    DSA 5 geht hier sehr viel tiefer in die Materie.

    In welchem Regelwerk von DSA 5 wird das näher erläutert?

  • Laut Wiki richtig viel fressen für den ziemlich großen Nachwuchs.


    EDIT Schattenkatze: Die Diskussion um Amazonen und Rondrianer in der Schlacht wurde ausgegliedert.