Kleinigkeiten schnell geklärt (Allgemeines, kein DSA 3)

Zwölfe mit Dir und Willkommen beim neuen Orkenspalter 2017!

Die Technik ist neu und rappelt sich gerade ein, deswegen hab ein wenig Geduld mit ihr. Über die Neuerungen habe ich einige Informationen gepostet. Da gibt es auch Hinweise zu den Änderungen, Möglichkeiten und zu den noch offenen Baustellen. Hier wird in den nächsten Tagen auch noch einiges verändert. Diese Information kannst Du rechts oben über das X übrigens auch dauerhaft ausschalten. ;)

Nächtliche Grüße,
Thomas
  • Laut meiner Rechnung kommt man in DSA5 maximal auf 5 Zaubersprüche, lediglich einer davon in der Kategorie C. Hierzu schreibt das "Aventurische Magie" auf Seite 31 (im Traditionskasten), dass der Meister hier das letzte Wort hat, welche Zauber er zulässt. Im Regelwiki findet sich das ganze hier, dort steht alles nochmal drinnen.

    Zudem kann man die Anzahl der Zauber zwar erhöhen, jedoch kostet der Vorteil "Große Zauberauswahl", der genau das regelt (die Erhöhung der Sprüchekapazizät eines Magiedilettanten) 8 AP pro Stufe und hat lediglich 2 Stufen, womit man dann (mit Tradition und dem Vorteil) 66 AP für das Beherrschen von 5 Zaubersprüchen ausgibt und nicht 13 für 13.

    Mir wäre es in dem Fall wichtig herauszufinden weshalb der Spieler diesen Fehler gemacht hat, ob es Absicht war und ihm Vorteile bringen sollte oder ob es Unwissenheit war. Bei einer guten Begründung wieso, am Besten in Form einer Hintergrundgeschichte, würde ich auch 6 oder 7 Zauber zulassen, natürlich für 8AP aber keinesfalls 13, das ist ja mehr als die meisten Gildenmagier am Anfang haben. :iek:


    EDIT: Das Problem wenn man nicht lesen kann, danke hexe

    Dafür habe ich tatsächlich keine Regeln gefunden. Alles oben gesagte ist bitte zu ignorieren:zwerghautelf: