Vampirjäger???

Neues Newsletter-System
Der Orkenspalter Newsletter informiert unregelmäßig zu u.a. folgenden Themen:
  • Orkenspalter-Community mit News, Downloads, Events uvm.
  • Das Schwarze Auge
  • Themen aus dem Nerd & Fantasy-Segment
  • Veranstaltungen
    • Wie wärs mit einem Vampirjäger? Ich denk dabei an einen Helden gut in Fährtensuche, Magiekunde, Geschichtswissen, Götterkunde und Waffen.
      Welche Waffen sollte er haben :?: Ich denke an Efferd geweihtes Wasser, Feuer und ein Schwert aus Silber+ einen Pflock

      [br]Nicht lernen, wissen.[br]Wissen ist Macht, und Macht macht verrückt.

    • Und er sollte geweiht sein, aber im \"Bund des Wahren Glaubens\", sodass er als Einziger Aventuriens sämtliche Weihen sprechen kann, für alle Götter, ferner sollte er auch noch Magie können und Rüstungsgewöhnung 3 haben und natürlich ein Mammuton-Panzer.


      Und nun ernst: Solche Chars neigen immer wieder zu PG und wenn nicht, dann hat er keine Chance gegen Vampire.
      Und obendrein sind Vampire eine abso-seltenheit in DSA. Ein echter Vampirjäger käme da m.E. kaum über die Runden.

      Sinjoor Elegast Vandervenga, ehem. Kuslik-Galahan
      Oberst des Ordens des zweifach geheiligten Famerlors.


      DVD-Profiler

    • Ist auf jeden Fall denkbar! Das Schwert aus Silber ist etwas hart... dann würde ich als Nachteil noch Prinzipientreu dazunehmen und als einen der drei Prinzipien: Niemals das Schwert weggeben!!! Die anderen dann vielleicht: \"Töte alle Vampire\" und noch einen nach Wahl!


      Aber die Idee ist auf jeden Fall nicht schlecht. Auch in die Hintergrundstory könnte man das einbauen. Meinetwegen das die Eltern/die Schwester/ein beliebiger Angehöriger von Vampiren \"getötet\" wurde...


      Und es ist auch ein Held, der nicht super-stark ist. Eher eine Abart des Söldners, der sich das Geld mit Aufträgen verdient, dass er benötigt. Und in jeder freien Minute macht er eben Jagd auf Vampire!


      Also mein Fazit: Durchaus interessant!

    • Mhh wie hasst du dir den diesen Vampirjäger vorgestellt? Was Kennin da nämlich subtil :D angedeutet hat ist das so ein Chara leicht als
      Power Gamer verwendet werden kann. Also solltest du dir den Chara von deinem Meister erstmal absegnen lassen. Und dann kommt die Frage wieso dein Chara Vampire jagt? Ist er in einem Orden, eventuell einem Kirchenorden? Oder Einzelgänger? Und vor allem: Warum willst du einen Vampirjäger spielen?

    • Die Profession \"Vampirjaeger\" ist mir schon etwas zu hart. Aber ein Praiosgeweihter oder Magier, der sich der Jagd auf die Blutsauger verschrieben hat, ist durchaus denkbar. Wichtig waere allerdings die Hintergrundgeschichte. Einen erststufigen Helden steht soetwas sicherlich nicht gut. Doch wenn der Held in seinem spaeteren Heldenleben z.B. eine Geliebte hatte, die zum Vampir wurde, ist dass durchaus ein Grund, zum Vampirjaeger zu werden. Allerdings kann ein solcher Char sehr leicht zu einer duesteren, von Hass zerfressenen Gestalt werden, die keine Freude mehr am Leben hat und nur noch auf Vampirjagd aus ist. Wer soetwas spielen will, bitte.

      Seid wachsam gegenueber den Maechtigen und der Macht, die sie vorgeben, fuer euch erwerben zu muessen! (Kurt Tucholsky)

    • Von der Idee her gut aber:
      1. Irre ich mich da, oder sind Vampire in Aventurien nicht gegensilber imun? Ich meine schon, denn da habe ich mich damals auch drüber gewundert.
      2. So ein Held eignet sich nicht total gut für eine Heldengruppe. Denn die machen ja auch anderes als Vampire jagen...



      Hat da etwa jemand letztlich Blade geguckt... :wink:

    • Also für Stufe 1 bietet sich da tatsächlich nichts an. Ich könnte mir aber wie Ronald sehr gut vorstellen, dass man zunächst eine herkömmliche Proffession ergreift und dann mit ensprechendem AP-Konto in eine Spezialausbildung geht.


      Kennin ... das es nur wenige gibt heißt ja nicht, dass man sie nicht jagen könnte. Es fallen lediglich kommerzielle Motive für die Jagt weg.

    • Also ich finde, dass ein Char. namens \"vampierjäger\" schwachsinn wäre...
      (Gründe wurden schon oben genannt :roll: )


      Man könnte höchstens einen \"normalen\" Helden nehmen, der es sich halt zum Lebensziel gemacht hat Vampiere zu jagen und zu töten. Das geht aber auch nur, wenn seine Vorgeschichte und seine Stufe passt. Ein Held unter der 5ten Stufe gegen ein Vampir.....na super wie soll das denn bitteschön aussehen? Bevor der Held seine Waffe gezückt hat ist der Vampier schon längst mit ihm fertig :roll: (außerdem sind Vampiere ja sehr selten)


      Fazit:
      Einen spiziellen Char. \"Vampierjäger\" kann man garnicht/sehr schlecht spielen.


      Man kann zur Not einen \"normalen\" Char. nehmen, der durch seine Vergangenheit Hass auf Vampiere hat und sich deshalb rächen will (zB geliebte wurde von Vampieren getötet oder sie wurde vor seinen Augen gebissen und verschleppt. Nun ist es sein Lebensziel seine geliebte wiederzufinden und zur Not zu töten, [falls sie verwandelt wurde....])

    • Ein Erststufiger Held kann mit Glück einen Vampier töten. Aber nur mit SEHR viel Glück. Über Vampire weis man nichts genaues und das nur bruchstückhaft. Es gibt in Aventurien keine Tabelle, wo fein säuberlich alle Dinge aufgelistet sind, die einen Vampir töten können.


      Wer keine Ahnung von Vampiren hat, bzw. G/ spielen will, sollte nicht weiterlesen.


      Ein Krieger trifft auf einen Rondrageweihten Vampir. Beide gehen aufeinander los. Der Vampir schafft es nicht, den Krieger in den Würdegriff zu nehmen und nimmt einen Treffer hin. Das kann, wenns dumm läuft, schon das Ende des Vampiers sein, auf jeden Fall eine eindeutige Verwundung.

    • Du meinst sicher Rondra verflucht, oder?
      Aber im übrigen finde ich, dass es kein Argument ist, zusagen, ein St. 1 Char kann eh nicht mit nem Vampir fertig werden, es gibt ja immerhin auch die Schule des Drachenkampfes zu Xorlosch, und ein St. 1 Zwerg wird wohl kaum einen Drachen besiegen können. Andere oben genannten Argumente sind jedoch durch aus plausibel...

      Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann
      ---- Mark Twain,


      Man muß seiner Fahne treu bleiben, auch wenn das Schiff sinkt; und kann in die Tiefe nur die Hoffnung mitnehmen, daß das Ideal der Freiheit unzerstörbar ist und daß es, je tiefer es gesunken, um so leidenschaftlicher wieder aufleben wird.
      ---- Hans Kelsen

    • Zitat

      Du meinst sicher Rondra verflucht, oder?
      Aber im übrigen finde ich, dass es kein Argument ist, zusagen, ein St. 1 Char kann eh nicht mit nem Vampir fertig werden, es gibt ja immerhin auch die Schule des Drachenkampfes zu Xorlosch, und ein St. 1 Zwerg wird wohl kaum einen Drachen besiegen können. Andere oben genannten Argumente sind jedoch durch aus plausibel...


      ich glaube aber nicht, dass die Zwerge dort lernen einen Drachen alleine zu töten...... :roll:

    • Zitat

      ich glaube aber nicht, dass die Zwerge dort lernen einen Drachen alleine zu töten...... :roll:

      nun ja ... so kommt man argumentativ aber nicht weiter, da man ohne Probleme sämtliche Aussagen dementsprechend auf Vampire übertragen könnte ... also etwas mehr Offenheit wäre schon angebracht ...

    • Also, wenn Vampirjäger, dann aber mit gutem Hintergrund. Und wenn er es professionel macht, dann muss er es irgendwo gelernt haben, entweder aus Erfahrung (Vorteil Veteran, abzuraten, da er immer noch nicht gut genug wäre) oder eigenständigen Profession, weil er es von einem Erfahrenen Kämpfer erlernt hat, der die gleiche Aufgabe hatte. Auf jedenfall nicht nach dem Motto : \"Ich habe einen Bauern, der jagt Vampire!\" und dem einfach einige Magiekunde geben, sowie Speere und Schwerter steigern.

      Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann
      ---- Mark Twain,


      Man muß seiner Fahne treu bleiben, auch wenn das Schiff sinkt; und kann in die Tiefe nur die Hoffnung mitnehmen, daß das Ideal der Freiheit unzerstörbar ist und daß es, je tiefer es gesunken, um so leidenschaftlicher wieder aufleben wird.
      ---- Hans Kelsen

    • Man könnte das ganze vieleicht etwas ausweiten. Der Held ist schwer beeindruckt von der Inquisition/den Bannstrahlern und beschließt es diesen Helden gleichzutun und all das Übel zu vernichten das eben nicht wie ein Tatzelwurm die Freundlichkeit hat sich offen als solches zu erkennen zu geben. Tja nachdem er voller enthusiasmus ,Vaters schnmiedehammer über der Schulter und ein paar selbstgemachten Pflöcken und Schutzamúletten losgezogen ist merkt er das man auch als zukünftiger Vampirkiller etwas zu essen braucht und so erledigt er halt kleinere Aufgaben um sein Säckel zu füllen .


      Ich würd in so einem Fall empfehlen einen 08/15 Helden zu nehmen und die Talente leicht abzuändern Sagen und legenden +1 da er alle Gweschichten über Werwölfe Vampire etc sammelt und dafür dann vieleicht ein Handwerks talent-1 oder Wissenstalent -1 da er eben durch seine intensive Beschäftigung mit dem Thema Vampirismus weniger Zeit hatte sich darin zu üben.

    • Nun, eine Liste mit MÖGLICHEN Schwächen gibt es schon.
      Erwähnte ich, dass ein \"normaler\" Vampir, sprich mit Verwundbarkeiten, die nicht zu stark waren, er konnte z.B. durch einen Pflock getötet werden, auch wenn die Helden derer gleich drei brauchten, einmal fast eine fünfköpfige Heldengruppe Stufe 8-10 ausgelöscht hat? Überlebt haben alle, mehr oder weniger Lebend, eher fast tot.


      Von dem Erzvampir einmal ganz zu schweigen, welcher die Helden verschont hat, weil sie ihm anders nützlicher waren. Sie hatten jedoch in dem kurzen Kampf gegen diesen Vampir, bis er sich verabschiedete, nicht einen Schadenspunkt anrichten können, während die Kriegerin mit aufgerissener Bauchdecke in der Ecka lag... Der Vampir hatte \"zur Warnung\" einmal zugeschlagen...


      Vampire in Aventurien sind selten, äußerst selten soagr. Es gibt unter ihnen viele, welche auch einem (hochstufigen) Helden getöten werden können, doch die wirklich guten Vampire, und da spreche ich noch nicht von den Erzvampiren oder Feylamias, sind kaum zu töten, schon gar nicht von nur einem Helden.

      While the Wicked staind confounded
      call me with thy saints surrounded




    • genau diese Gefährlichkeit und Seltenheit macht es sehr unwahrscheinlich das es soetwas wie eine Gruppe von profesionellen Vampirjägern giebt.
      Die Variante des Normaventuriers der ohne besondere Ausbildung aus purem Fanatismus auf Vampirjagd geht ist also eindeutig passender (insbesonders da er in den ersten Jahren sowieso keinen Vampir treffen wird)


      könnte man über den Nachteil Wahnvorstellung (sieht überall Vampire die das Kaiserhaus etc. bedrohen) regeln

    • genau diese Gefährlichkeit und Seltenheit macht es sehr unwahrscheinlich das es soetwas wie eine Gruppe von profesionellen Vampirjägern giebt.
      Die Variante des Normaventuriers der ohne besondere Ausbildung aus purem Fanatismus auf Vampirjagd geht ist also eindeutig passender (insbesonders da er in den ersten Jahren sowieso keinen Vampir treffen wird)


      könnte man über den Nachteil Wahnvorstellung (sieht überall Vampire die das Kaiserhaus etc. bedrohen) regeln