Pony für Steppenelfen?

  • EDIT Schattenkatze: Diese Diskussion wurde aus den Kleinigkeiten ausgegliedert.


    Ich habe eine Frage zu den Steppenelfen.

    Die wäre folgende:

    Haben die Steppenelfen in DSA 5 eigentlich noch ihr Firnpony oder nicht?

    Von der Beschreibung her, haben sie das glaube ziemlich direkt übernommen von DSA 4.1 wo sie auch noch das starke Band zu ihren Tier haben. Das sich ja damalig über Tierischer Begleiter darstellen lassen hat.

    Wie ist das nun in DSA 5?

  • Es gibt irrc bisher keine Tiersonderregeln bis auf die Vertrautentiere der Hexen. Die würden nicht sonderlich gut passen, finde ich.

    Was spricht dagegen einfach ein für den Kampf ausgebildetes Pony zu kaufen? Tierkunde hoch und Abrichter dazu und schon hast du ein loyales Viech, das du für Reiterkämpfe nutzen kannst. :) Das besondere Band ließe sich rein spielerisch schön umsetzen.

  • Genau, bei der Charaktererstellung gibt es die Vorteile Reich, um genügend Geldwert für die Startausrüstung zu haben.

    Leider ist das aber auch ein wenig problematisch, da ein elfischer Charakter schon sehr viele Vorteile in Voraussetzungen und dringend Empfohlene gelistet (wenn ich mich nicht irre sind es 53 AP von maximal 80 AP).


    Nachträglich ein Tier zu erhalten könnte es neben dem Kauf mit (dem ungeliebten/unbekannten) Geld noch andere Methoden geben, die einem Elfen nicht so schlecht erscheinen:

    - mit ein wilden Pony sich Anfreunden bzw. Einfangen/Zähmen

    - ein gefangenes Tier befreien und sich danach darum kümmern

    - als Belohnung statt Geld einmal bei einem Auftraggeber/Gönner sich erbeten

    - ... (und bestimmt noch weitere)

  • Ich würde einen Steppenelfen einfach mit einem Pony starten lassen, das besitzt wohl jeder Steppenelf.

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Ein Pony kostet ja keine APs, hat keinen sonderlichen Wert und bringt genauso Nachteile wie muss versorgt werden. Oder man erstellt einen Steppenelfen und kurz nach Erschaffung gibt ihm die Sippe ein Pony mit.:)

    Von meinem 104-Tasten Desktop PC gesendet.

  • Ich wiederhole: Das geht in DSA5 nicht für Umme.


    "Eine Rüstung hat ja auch nicht nur Vorteile. Man muss ja Belastungsgewöhnung lernen, sonst hat man ja Ständig -1/2/3 auf alles"


    Ein Pony kostet Geld und Geld kostet bei der Erstellung AP.


    Sonst startet einfach jeder Charakter mit einem Pony.

    Das DSA 5 Regelwerk sagt

    GRW Seite 58

    "Das Startkapital eines Charakters beträgt 750 Silbertaler

    (+/–zusätzliches Kapital durch den Vorteil

    Reich oder den Nachteil Arm). Mit diesem Geld

    kannst du dir die Ausrüstung deines Helden zusammenstellen."


    GRW Seite 58

    "Elfen besitzen zwar selten Geld, Sarah kann sich von ihrem

    Startkapital dennoch Gegenstände im Wert von 750 Silbertalern

    aussuchen. Sie entscheidet sich für ein Messer und eine

    Holzflöte, ihr persönliches Instrument. Und natürlich einen

    Elfenbogen, einen Köcher und 12 Pfeile. Den Rest des Geldes

    besitzt sie als Tauschobjekte in Form von Pelzen."



    Es gibt keine einzige Profession, die einen Gegenstand oder ein Tier geschenkt bekommt.


    ALLES muss per AP oder Geld bezahlt werden.


  • Ich wiederhole: Das geht in DSA5 nicht für Umme.

    Versuch uns doch aufzuhalten :P 
    Im prinzip stellt auf ein Elfenpony einen Besonderen Besitz da, auch wenn Besitz bei den Elfen wohl anders definiert ist und die Wertschätzung eine andere ist. Wenn man die Start-AP einfach für alle erhöht oder jedem ein Pferd oder ein vergleichbares Trans portmittel erlaubt ist eh alles wieder in trockenen Tüchern.

    Schatten - wie du möcht' ich tanzen zwischen Licht und Dunkelheit
    Täuscher - lehr' mich zu verbinden Wahrheit und Lüge
    Spieler - durch dich erhalt' ich, was mein ist - Alles und Nichts

  • Im prinzip stellt auf ein Elfenpony einen Besonderen Besitz da

    Dann zeig mir mal die Regelstelle in der "besonderer Besitz" behandelt wird.

    ich kann euch nicht dran hindern, ist halt unfair, wenn der Elf n Pferd geschenkt bekommt.


    Also wenn, dann müsste das schon für jeden ein "Geschenk" im gleichen/ähnlichen Wert sein.

  • Im prinzip stellt auf ein Elfenpony einen Besonderen Besitz da

    Dann zeig mir mal die Regelstelle in der "besonderer Besitz" behandelt wird.

    ich kann euch nicht dran hindern, ist halt unfair, wenn der Elf n Pferd geschenkt bekommt.


    Also wenn, dann müsste das schon für jeden ein "Geschenk" im gleichen/ähnlichen Wert sein.

    So etwas würde bei uns bei Bedarf in der Gruppe diskutiert werden. In diesem Fall wäre wohl nach einer Minute der Konsens "dein Steppenelf hat natürlich ein Pony".

    Reich ist ein günstiger Vorteil. 6 AP kann mensch schon für ein kampftrainiertes Pony springen lassen.

    Aber auch bei DSA5 scheint es ja einen machbaren, regelkonformen Weg dafür zu geben.

    ich wäre ja perfekt, wenn ich nicht so bescheiden wäre....

  • Ein Mensch tut sich leichter den relativ billigen Vorteil Reich sich bei der Charaktererstellung zu nehmen, als ein Elf mit seinen 53 AP bereits in den Vorteilen (Voraussetzung, dringend Empfohlen).

    Das Prinzip die Startausrüstung in DSA5 aus einen Startguthaben sich zu kaufen empfinde ich als fairer und würde keine bis sehr selten Ausnahmen machen. Dies ist aber im Regelwerk leider auch nicht komplett durchgehalten: Für den Magierstab und Reitpferde gibt es Preise, für Vertrautentiere der Hexen gibt es keine Preise. Wenn man bedenkt, dass der Wert bei den Hexen-Vertrautentiere eher geringer ist als bei einem Pony, sprengt es weniger den Rahmen...

  • Ein Mensch tut sich leichter den relativ billigen Vorteil Reich sich bei der Charaktererstellung zu nehmen, als ein Elf mit seinen 53 AP bereits in den Vorteilen (Voraussetzung, dringend Empfohlen).

    Das Prinzip die Startausrüstung in DSA5 aus einen Startguthaben sich zu kaufen empfinde ich als fairer und würde keine bis sehr selten Ausnahmen machen. Dies ist aber im Regelwerk leider auch nicht komplett durchgehalten: Für den Magierstab und Reitpferde gibt es Preise, für Vertrautentiere der Hexen gibt es keine Preise. Wenn man bedenkt, dass der Wert bei den Hexen-Vertrautentiere eher geringer ist als bei einem Pony, sprengt es weniger den Rahmen...

    Ich finde auch bei DSA5 Spitzohren 6 AP für ein Schlachtross okay.


    Hexen sind an der Stelle ein guter Vergleichspunkt. Ich würde argumentieren, dass Kosten für durchaus nützliche Vertrautentiere durch die Repräsentationskosten abgedeckt werden. :)

  • ALLES muss per AP oder Geld bezahlt werden.

    Ohje, dann macht meine Gruppe ja alles falsch :S Hat doch der zuckerbackende Hügelzwerg der Gruppe ein Zwergenpony vor eine mobile Backstube gespannt und zieht damit umher. Hat er aber nicht bezahlt. Der Ritter sein Ross aber schon. Warum? Weil Gruppenkonsens war, der Zwerg bekommt das. Warum? Weil der Zwerg über 50 Lenze ist und seit Jahrzehnten schon seinen Beruf ausübt. Die Ausrüstung sollte schon an das Heldenkonzept angepasst sein und nicht nur stumpf nach Regelwerk.

    Ist halt unlogisch wenn der 18 jährige Holzfäller/Tagelöhner der Gruppe genau so viel Eigenkapital (in welcher Form auch immer) wie der seit Jahren tätige Meisterbäcker hat. Und wenn die Gruppe damit auch noch d'accord geht, so what?


    für Vertrautentiere der Hexen gibt es keine Preise.

    Ähm ja, weil eine Hexe nicht in die Zoohandlung ihres Vertrauens geht und sich dann eines der lieben Viecher aussucht, einpacken lässt und mitnimmt.

    Die Hexe hat in ihrer Ausbildung die Bindung an das Vertrautentier vollzogen, somit "startet" sie als SC auch gleich mit einem Tierchen.

    Sie bezahlt, wie hexe auch geschrieben hat, mit AP da in der Profession die Fähigkeit Vertrautenbindung mit 20 AP eingerechnet sind...

    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.


    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,

    ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Ringgeist ()

  • ein 50jähriger Zwerg ist ca so alt wie ein 18jähriger Mensch.


    Und ein Meisterbäcker hat mehr Eigenkapital als ein Adliger Ritter?


    Wenn der Tagelöhner zu viel Geld hat, dann soll er sich den Nachteil Arm holen.


    Aber wenn es bei euch Gruppenkonsens ist, dass ein Spieler bevorteilt wird, dann ist das ja gut für euch.

  • Bitte mich nicht missverstehen. Mit "fällt leichter" bedeutet nicht "unmöglich" oder "ausgschlossen".

    Wenn es in der Runde passt (also wie hexe geschrieben hat, es abgesprochen wird), dann macht es einfach. Die Belohnung ist ja oft eine Verhandlungssache oder einfach aus Gutwill/Meisterwillkür/Zufall, wenn die Gruppe darunter nicht leidet auch gut. (Evtl war der Elf ein wenig verloren, weil das Pony verloren gegangen war oder gestorben ist und um das Salasandra nicht zu stören umherzog und zu der Abenteurergruppe kam ...)


    Die 6 AP, würde ich weniger dafür ausgeben...


    Unausgebildet
    (Basispreis)
    Ausgebildet
    (Basispreis * 1,2)
    Schlachtroß
    (Basispreis * 2)
    Pferd 750 ST 900 ST 1.500 ST
    Pony 250 ST 300 ST 500 ST


    Ein Firnpony wäre doch immer noch ein Pony, oder? Evtl legt man einen Preis zwischen Pony und Pferd auch in der Spielrunde fest. Für einen jungen Steppenelfenmuss es auch nicht gleich ein komplett ausgebildetes "Schlacht-Pony" sein...