Fragen zu Haus Ilmenstein und den "Geflügelten"

  • Generell zum bornischen Adel und Ständegesellschaft findet sich hier etwas: Soziale Facetten der Ständegesellschaft in Aventurien


    Bronnjaren sind faktisch Alleinherrscher auf ihren Land es gibt keine Hierarchie wie im MR. Ein Graf oder Baron hat daher nicht Barone, Junker, etc. unter sich. Das kann schon mal vorkommen, in einigen Gegenden haben Grafen auch Baronen unter sich, aber das ist kein Standard. Daher besagten Titel wie Fürst, Herzog, Graf und Baron eher wenig, und zumindest nicht das, was sie im MR bedeuten (weshalb ein Brückenfürst bei einem SO von 5 anfängt).

    Leider wird selbst im Kasten zu "Adlige Helden" auf S. 43 nicht auf Titel von Anverwandten eingegangen, und in übrigen Stellen auch nicht, soweit ich das überfliege.

    Da sie aber auf ihrem Land tun und lassen können, was sie wollen, können sie wohl auch ihre nicht erbenden Verwandten mit irgendwelchen Junker-Titeln beehren. Thesia von Ilmenstein hat ihre Mirhiban auch zu einer Baron gemacht.


    Im Horasreich kann da eben noch etwas in Sachen Titularadel angefallen sein, bzw. da könnten sich Anreden nach den dortigen Gepflogenheiten richten.

  • Haben die Geflügelten denn so etwas?

    Das ist mir gerade so nicht präsent. Sie sind in dem Sinne ja keine reguläre Einheit, sondern die Flügel werden in der Familie vererbt und die Träger sind Ritter, die die Wappen und Insignien ihrer Familie tragen. Es wird dem jeweiligen Gebietiger mit den Hauptflügeln gefolgt, keinem Banner, da es mWm eben auch keine Einheitsinsignien gibt, ebenso wenig, wie es eine Ausbildung zum Geflügelten gibt.