[Angebot und Besprechung] Was du verdienst!

  • Stadt des Schweigens, Grabfelder, kleine Gruft am Rand:

    ...Meist sieht er dabei Sonne, gepflegte Gräber und hübsche Boronakholutinnen

    Eine weitere Person, der man hier häufig begegnen kann, ist Shaista


    Die ältere Dame besucht regelmäßig ihren verstorbenen Mann und legt Blumen an sein Grab. Bei ihr handelt es sich um eine sanfte Person die selbst schwere Schicksalsschläge mit ergebenem Gottvertrauen hinnimmt und einen Blick für die kleinen, schönen Dinge hat, die das Leben ihr bietet. Obwohl sie selbst in bitterer Armut lebt, teilt sie das wenige was sie hat gerne mit bedürftigeren Leuten und hilft wo sie kann. Meist sieht sie in den Menschen nur das Beste - und nicht selten gelingt es ihr auch, dieses hervorzuholen. Daher ist sie in ihrem Viertel gut gelitten und die Leute sprechen mit Stolz und Ehrfurcht von ihr.


    Den Helden könnte sie vielleicht als Rettungsanker dienen, der sie mit wenigen, gut gewählten Worten erdet, wenn der Zorn überhand nimmt. Oder sie gerät früher oder später unschuldig unter die Räder der Politik und dient als weiterer Ansporn der Rache.


    Al'Ankabuut (Die Spinne)

    Niemand weiß genau, wer die Spinne ist, oder ob es sich dabei überhaupt um eine Einzelperson, oder eine Gruppe handelt. Aber viele kennen die kurzen, oft kryptischen Botschaften, die stets mit einem stilisierten Spinnensymbol gezeichnet sind. Meist demonstriert die Spinne ihre Macht durch die geschickte Platzierung der Botschaften: sei es auf dem Kopfkissen, nachdem man nachts nur kurz austreten war, sei es auf dem Teller eines Granden beim Festbankett.
    Die Agenda der Spinne ist ebenso rätselhaft, wie ihre Identität. Mit Sicherheit sagen lässt sich nur eines: sie ist unberechenbar. Wer es wagt, sich mit ihr einzulassen kann praktisch jede Information bekommen, die er braucht. Die Informationen sind stets solide und verlässlich. Das Tückische daran ist aber, dass die Spinne gerne einmal einen entscheidenden Puzzlestein bis zum letzten Moment zurückhält, um dann den Preis diktieren zu können, oder auch wenn es einfach nur ihren Zwecken dient.


    Rolle für uns: Wer weiß? Antagonist, Helfer, beides?

    "Es gibt keine Zufälle" M. Wittgenstein

  • Schrein des Simia dem Erneuerer

    Wapiya und ein paar andere Handwerker teilen den Glauben an Simia den Sohn von Tsa und Ingerimm. Um diesem Glauben frönen zu können hat ihnen der oberste Tsa Geweihte in Al‘ Anfas erlaubt im Garten der Tempelanlage einen kleinen Schrein in Form einer Kapelle zu errichten. Dort verrichten die 11 Gläubigen abwechselnd 1 Stunde pro Tag Dienst, welchen sie durch allerlei Arbeiten ableisten. Da die Gläubigen nicht gerade unter Armut leiden ist dieser Ort immer ein schöner Ort um zu beten und Opfergaben zu bringen.

    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir : lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen ! Ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer !!

  • Okok, das reicht dann erstmal. Schlussstrich hier. Wir können das gerne im Spiel erweitern. wenn euch ne geile Idee kommt, schreibt mich an oder postet es hier. Wenn ihr gerade jemanden haben wollt, weil es in die Story passt, wird das gerne berücksichtigt.


    Jetzt eine wichtige Sache.

    Der Bösewicht!


    Ich möchte, dass jeder von euch nur einen Satz oder eine kurze Beschreibung - nicht mehr - zu ihm sagt. Z.B. seine größte Schwäche, sein größtes Laster, seine größte Stärke usw.


    Ich stelle euch mal einzeln Fragen oder "Aufgaben" und ihr beantwortet es:


    Sahadriel : Womit verdient der Schuft sein Geld?

    Eiskristall : Was ist die größte Stärke des Bösewichts?

    Ronald Regen : Welchen Ort besucht er gerne und warum?

    Alrike : Sag mir, welche negative Eigenschaft besonders heraussticht.

    Treibholz : Welche Person mag der Bösewicht besonders gerne; und welche nicht?

    Thorbe : Kurzer Abriss des Bösewichts - die Optik (und ob Mann oder Frau)

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.

  • Seine größte Stärke ist seine Kaltblütigkeit und die damit verbundene Angst die er verbreitet.

    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir : lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen ! Ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer !!

  • Mh, ich wollte niemandem durch meien Ideenflut die Möglichkeit nehmen, seinen eigenen NPC reinzubringen. Falls jemand, der noch nichts hat noch wen einbringen will würde ich Platz abgeben.


    Offiziell ist der Schurke ein reicher Plantagenbesitzer. Das sowieso schon üppige Einkommen verbessert er noch durch Schutzgelderpressung und Schmuggel.

    "Es gibt keine Zufälle" M. Wittgenstein

  • Eiskristall hat unsere Beziehung als Freundschaft bezeichnet:



    "Entschuldigung, ich suche..." weg ist er. Hier am Hafen sind Tausende von Menschen, aber keiner hat Zeit für ihn oder will mit Ihm reden.

    Er schleppt seine schwere Tasche über die Docks, stehts darauf bedacht nicht in die unzähligen durcheinanderlaufenden Leute zu stoßen. Ein Verhalten von dem sich die Al'Anfaner sicher etwas abschneiden könnten. Verschwitzt von der erdrückenden Hitze will er sich gerade auf eine Kiste setzen, als ihm eine Waldmenschenfrau zu verstehen gibt, dass die Kiste gerade abtransportiert werden soll. "Oh, ich bitte vielmals um Verzeihung werte Dame.....Aber...Ihr scheint euch hier aus zu kennen, vielleicht könntet Ihr mir sagen, wo...."
    Sie kann und ist nicht nur ausgesprochen Hilfsbereit, sondern obendrein sehr sympathisch. Sie hilft Ihm sich in der Stadt zurecht zu finden und nach ein paar Tagen allein in dieser riesigen Stadt fühlt er sich trotz der ganzen Menschen einsam und wartet am Hafen auf Sie. Sie hat viel zu tun und kennt sicher wichtigere Leute als einen verträumten Horasier, aber Sie nimmt sich Zeit für ihn und es entsteht etwas, das zumindest er als Freundschaft definieren würde.

  • Der Oberschurke ist ein Mann (sorry, für nen weiblichen Oberschurken bin ich zu alt und konservativ - und es würde mir schwer fallen, Antipathie aufzubauen).


    Charismatisch, gut aussehend, irgendwo zwischen 45 und 55 mit grauen, gut frisierten Haaren, glattrasiert. Die Statur ist schlank, normalgroß (180 HF). Die Kleidung ist stets geschäftlich, mit dunkler gebügelter Hose und weißem Hemd. Bei wichtigen Terminen nutzt er neue Mode aus dem Horasreich, eine sogenannte "Grawatte" aus Granger und ein Yaquett, eine Art leichte Jacke.

    Der Oberschurke trägt eine Lesebrille bei sich und einen kleines feinmechanisches Meisterwerk: ein Feuerzeug. Damit werden Zigarillos angezündet die sein Leibdiener ständig bei sich trägt, früher auch mal ein Granatapfel oder ein mit Öl übergossener Widersacher. Ein weiteres Accessoire ist ein Stock, möglicherweise ein Stockdegen.



    "Nichts dringt in mein Hirn vor! Meine Reflexe sind zu schnell!"

    Drax, Guardians of the Galaxy

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Thorbe ()

  • An negativen Eigenschaften besticht er durch geradezu legendären Geiz - außer sich selbst gegenüber. Sich selbst gönnt er durchaus schöne und angenehme Dinge, die andere beeindrucken.

    Außerdem hat er eine durchaus sadistische Ader. Seine Frauen braucht er widerwillig, ansonsten ist es mit seiner Potenz nicht weit her. Das konnte er bislang aber sehr erfolgreich verbergen.

    Odi et amo. quare id faciam, fortasse requiris.

    nescio, sed fieri sentio et excrucior. (G. V. Catullus)

  • Wen er mag: Seinen jüngeren, nur minder begabten Bruder. Blut ist eben dicker als Wein und auch er trägt den Namen seiner Familie.

    Wen er nicht mag: Aus konservativen Einstellungen heraus hat er etwas gegen “Freigeister“. Wer neue Wege gehen will, soll das wo anders tun.

  • Also das "Eingreifen" ist im Prinzip dann der Grund warum man dem von euch so liebevoll gestalteten Bösewicht die Rache aufs Augedrückt. Schickt mir das einfach privat einmal. Ich gucke drüber und dann reden wir nochmal. Und dann sollte es bald losgehen.

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.

  • So meine einzige Bedinung ist, dass der Grande einem jeden Von euch etwas angetan hat, was eure Rache verdient, oder ihr von dem was er tat so wütend wurdet, dass ihr mithelfen wollt, einem freund die Rache zu geben, die er sich erhofft. Jeder darf gerne seine eigenen Erinnerungen an diesen Abend Posten. Achtet nur darauf, dass es irgendwie halbwegs passt.


    Achja, hier der Link

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.

  • Ja, so dachte ich es mir. So hat nicht jeder irgendwelche komischen hahnebüchenen Motive, sondern jeder hat etwas greifbares. Etwas gleichsam Schwerwiegendes, was alle betrifft und was die Gruppe zusammenhält. ^^

    There are some battles that you can never win. Trying to explain jokes is one of them.