Wie geht es weiter/ Neuheiten?

Die Orkenspalter Webseite wird 20 Jahre alt + Verlosung
Zum Orkenspalter Jubiläum habe ich eine kleine Aktion gestartet, an der ihr hier teilnehmen könnt.
  • Uthuria ist - wie alles DSA4-Projekte - wegen DSA5 wohl erst einmal auf Tauchstation gegangen. Erinnert etwas an das Schicksal der Schwertmeister-Boxen (nur hatte da der SL alle Insel-Karten). Wobei - THARUN ergeht es kaum besser. SEUFZ.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • (Die Urkarte können sie leider nicht nutzen, da sie unbedingt ein größere, bessere Karten machen wollten. Das ganze Konzept von Uthuria wurde beim Autorenwechsel ja über Bord geworfen.)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Meines Wissens nach kommt erstmal Aventurien an die Reihe, was ja sinn ergibt. Dann folgt ein Bändchen zur Konvertierung der bestehenden Uthuriadinge auf 5 und dann später gehts weiter. Zukunftsmusik also.

    "Ohne DSA5 hätte es Herr der Ringe nie gegeben" - H.P.Lovecraft

  • Es würde ja reichen ein neutralen Uthuria-Band - ähnlich wie Tharun - zu erschaffen, damit wenigestens die Küstenregionen bekannt wären. Obwohl ... von Myranor kennt ja auch -noch- niemand die Westküstenregion. Meeresenge (?) zum Riesland etc. Wahrlich gibt es auf Dere noch vieles zu entdecken ... außer Aventurien wurde noch kein Kontinent so gründlich erforscht ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Ist ja beispielsweise auch die Frage, ob die südliche Küste Uthurias oder zumindest ein paar der per Abenteuer gegründeten Kolonialstädte im irgendwann zu erscheinenden Südmeerband angeschnitten werden. Der sollte meiner Erinnerung nach ja vor allem das Gebiet zwischen den beiden Kontinenten Aventurien und Uthuria behandeln. Klar dass das Augenmerk auf den Inseln liegt, Piratensetting und Kolonialverkehr, aber es würde in meinen Augen durchaus Sinn ergeben, wenn auch die Kolonialstädte an Uthurias Küste eine Kurzbeschreibung erhielten. Schließlich könnte man bis dahin vorstoßen, auch wenn man nie tiefer in Uthuria eindringen möchte und uthurische Regionalbände darum uninteressant wären.

  • Das hatten - zuletzt - die Boten getan, die sich mit der nördliche Inselregion beschäftigten.

    Ich würde aber einen reinen Uhthuria-Band vorziehen, wie es auch mit THARUN gemacht wurde. Es mag sicherlich Gruppen geben die gerne in Uthuria weiterspielen möchten - aber nicht können, weil absolut nichts bekannt ist. Beim Schwertmeister lag wenigstens Kartenmaterial der Inselwelten bei. Bei Uthuria kennen wir noch nicht einmal sämtliche Küstenlinien.

    Aventurische Städte - wenn wir sie so bezeichnen mögen - gibt es derzeit nur im Norden. Eine Umsegelung Uthurias wäre sicherlich auch ein schöner Abenteueraufhänger ... hat ja einst bei Phielasson auch geklappt.

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Ich gehe durchaus davon aus, dass der Uthuria-Band irgendwann kommt. Die Frage ist leider nur wann. Zumindest an einem Uthuria-Almanach wäre ich durchaus ebenfalls interessiert. Vielleicht auch an mehr. Nur das werden nicht alle von uns. Insofern stelle ich mir die Frage, inwieweit die 2-3 Städte in einem Südmeerband ebenfalls angerissen werden. Nicht für die Uthuria-Fans. Denen kann man nur wünschen kann, dass möglichst bald Werke zu Uthuria erscheinen.


    Sondern mehr für Leute wie mich, die das sich entwickelnde Kolonial- und Piratensetting ziemlich interessant finden, aber über das Südmeer wohl nie heraus kämen. So gerne ich auch einmal in Uthuria spielen würde, gehe ich nicht davon aus, dass dies in näherer oder ferner Zukunft geschehen wird. Da ist es doch ein näheres Ziel, irgendwann ein DSA5-Gruppe zu finden.


    Momentan erfreue ich mich erstmal an den Auswirkungen Uthurias auf den aventurischen Süden und die diesbezüglichen Berichte im Boten. Und fiebere den entsprechenden Regionalbeschreibungen entgegen.


    Man soll die Hoffnung zwar nie aufgeben, aber ich befürchte sie wird lange auf Werke über Uthuria warten müssen. Aber vielleicht haben die ausgehungerten Fans Glück und es gibt auf der Durststrecke doch noch mal das ein oder andere Abenteuer (Heldenwerk oder ausführlicher), um die Wartezeit zu verkürzen.

  • Doch dafür braucht es Autoren - und das langjährig geplante Uthuria-Konzept wurde ja über den Haufen (inkl. der Autoren) geworfen und völlig übergroß neu gestartet. Dann folgte DSA5-Planung, Entwicklung etc.

    Naja, auch der Dauerwitz: "Nächstes Jahr bringen wir Güldenland" wurd ja irgendwann Wirklichkeit - nach über 10 Jahren. ;)

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Ist ja schon mit Abenteuern und Handel verknüpft ... nur fehlt irgendwie der Kontinent. Da wissen wir ja weitaus mehr über Güldenlands Ostküste. Auf der alten Karte gab es so etwas wie ein großes zentrales Meer (als natürliche Barriere).

    Mich würde interessieren wie und ob überhaupt einige der Ideen die auf den Cons genannt und erdacht wurden, im heutigen Utuhria überlebt haben. Ansonsten ergeht es Uthuria wie den Schwertmeistern ...

    Pflicht des Historikers:
    das Wahre vom Falschen, das Gewisse vom Ungewissen, das Zweifelhafte vom Verwerflichen zu unterschieden.

  • Uthuria ist ja sicherlich vor allem durch die DSA5-Einführung massiv ausgebremst worden, weil alle Verlagskapazitäten darauf ausgelegt waren. Jetzt ist ja zumindest auf dem Regelsektor eine ganze Menge schon raus, da steigt dann wohl auch die Wahrscheinlichkeit für neue Publikationen in anderen Bereichen. Zumal Uthuria im Gegensatz zu Myranor und Tharun ja regeltechnisch schon an Aventurien angeschlossen war, das könnte also einfacher als bei den anderen beiden Kontinenten sein.