Literaturquiz

    Re: Literaturquiz

    NEIN!!!
    Es handelt sich um ein Buch! Keinen Comic. Ich bezeichne Comics doch nicht als Literatur.
    Kay ist der leibliche Sohn von Sir Hector, dem Ziehvater von Artus. Er war auch der erste, der zusammen mit seinem Vater, Artus die Träue schwor.
    Mit dem Tipp auf Humor meinte ich eigentlich das es "very british" ist.
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

    Re: Literaturquiz

    Wie ? Was ?
    Comics seien keine Literatur ?
    Vielleicht keine ''höhere Literatur'' aber Literatur sind sie allemal.

    Egal, wie dem auch sei. Ein lustiger Roman also über König Arthus, hm ?
    Es könnte auch eine Parodie sein und eventuell von Pratchett stammen (da kenne ich zu wenige davon).

    Also da müssen schon mehr Tipps her, als nur, dass es ''very british'' sei..........Autor ? Zeit ?
    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

    Re: Literaturquiz

    Also das Buch ist laut meinen Recherchen gegen Ende der Fünziger erscheinen, geschrieben wurde es laut Wiki in den Dreißigern.
    Den Autor würde ich gerne bei der Lösung mithören. In Deutschland ist das Buch erst in den Siebzigern erschienen.
    Auch ist es nicht vom Autor als Parodie gedacht, es überzieht nur ein wenig die ganzen Legenden und Klischees der Artus-Geschichte.
    Hier gibts noch einen Auszug:
    "Und das ist König Pellinore", sagte Wart. "Sir Grummore Grummursum - König Pellinore."
    Tag" sagte Sir Grummore.
    "Heil", sagte König Pellinore. "Nein, ich wollte sagen: Guten Tag."
    "Schönen Tag", sagte Sir Grummore.
    "Ja, wirklich schön, nicht, was?"
    "Wart Ihr heut auf der Hohen Suche?"
    "Oh! Ja, dank´Euch. Bin immer auf der Queste, müsst Ihr wissen. Hinter dem Aventiuren-Tier her."
    "Interessante Aufgabe, das, höchst interessant."
    "Doch ja, interessant ist´s schon. Möchtet Ihr ein wenig Losung sehn?"
    "Beim Jupiter, ja. Lasst mich die Losung sehn."
    "Daheim hab´ich bessere, aber die hier ist ganz brauchbar, bestimmt."
    "Potzblitz. Das ist also seine Losung."
    "Ja, das ist seine Losung."
    Interessante Losung."
    "Ja, interessant, nicht? Bloß - man wird sie leid" fügte König Pellinore hinzu.
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

    Re: Literaturquiz

    Seit einer Woche herrst nun Schweigen.

    Hier die richtigen Jahreszahlen der 4 Bände des Gesamtwerkes, dessen Titel gesucht ist (die Zitate stammen nur aus dem 1. Teil): 1938, 1939, 1940 und 1958

    Den Originaltitel werden die Meisten kennen, er kann auch genannt werden.

    Der Autor wurde in Indien geboren und ist in Griechenland gestorben, ist aber Brite.

    Nach längerer Recherche muss ich zugeben, Jilo war am Anfang gar nicht soweit weg. Der Disney-Film "Die Hexe und der Zauberer" basiert auf eben jenem ersten Band.
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

    Re: Literaturquiz

    OK, Aventuria hat gegoogelt und mir die richtige Lösung per PM geschickt.
    Nun, der einzige Tipp den man noch geben kann ist der Autor:
    Terence Hanbury White heißt der Gute.
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

    Re: Literaturquiz

    Gut, sagen wir: Wenn bis morgen 18:00 Uhr nicht die richtige Antwort (also die nicht-gegoogelte) kommt, kann Aventuria weitermachen.
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

    Re: Literaturquiz

    Ist doch egal, mach einfach weiter Aventuria.

    Nur aufgelöst muss noch werden:
    Es handelte sich um das Buch "Der König auf Camelot", zu Englisch: "The Once and Future King" von T. H. White.
    Empfehlenswert für alle Freunde der Mittelalter-, Fantasy- und Homoristischen Literatur.
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

    Re: Literaturquiz

    Blätter, blätter, blätter... muss eben die Stelle im Faust finden wo dieser Satz vorkommt.
    Verdammt, finde sie nicht. Bin mir aber zu 99% Prozent sicher dass das Faust ist.
    Autor: J. W. von Geothe.
    Die Einordnung des Geschehens kann dann ja jemand anderes machen.
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

    Re: Literaturquiz

    Ich finde das nicht, zumindest nicht im ersten Teil. Ist das vielleicht der zweite oder der Urfaust? :iek:
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

    Re: Literaturquiz

    Ich glaube das es von Mephitopheles gesagt wird. Das "die" bezieht sich entweder auf eine Frau oder eine Gruppe von Menschen.
    Wenn es die Frau ist handelt es sich warscheinlich um Magarete, bei der Gruppe könnte es vieles sein, die Trinkschaar, der Mephisto das Weinfass zaubert, oder bei der Walpurgisnacht.
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

    Re: Literaturquiz

    Ahh, ich habs! :lol2: :lol2:
    Szenenbeschreibung: Trüber Tag. Feld.
    Also nach der Walpurgisnacht und nachdem Gretchen von Valentin (ihrem Bruder) als Hure bezeichnet wird.
    Du fingst mit einem heimlich an,
    Bald kommen ihrer mehre dran,
    Und wenn dich erst ein Dutzend hat,
    So hat dich auch die ganze Stadt.

    (Mein Lieblingszitat)
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo

    Re: Literaturquiz

    Man hätte auch sagen können, bevor sie in den Kerker gehen, um Gretchen zu befreien ( "Rette sie" ) :blaeh:
    aber okay, nachdem du dich so abgemüht hast, darfst du auch!

    btw. Dein Zitat wurde hervorragend von unserem Valentin gebracht! Vorstellungen waren letzte Woche Mittwoch, Donnerstag und Freitag. Und weil alle ausverkauft waren, gibt es am 20. und 21. 4 noch zwei vorstellungen in der Uni Essen^^

    Re: Literaturquiz

    Spontan aufgeschlagen:
    Ein letzter, gewaltiger Blitz flammte auf, dann ein Donner wie tausend Paukenschläge - und Stille für diesmal, und nur noch der Regen, der vor den Fenstern niederrauschte.
    "Du hast", sprach der fremde Bursche, "den Zweikampf verloren, Müller am Schwarzen Wasser. Nun rasch, ich bin hungrig - trag mir zu essen auf und vergiss den Wein nciht!"
    Der Meister, kalkweiß im Gesicht, erhob sich aus seinem Sessel. Eigenhändig trug er dem fremden Wandergesellen Brot und Schinken auf, Rauchfleisch und Käse, Gurken und Essigzwiebeln. Dann brachte er aus dem Keller einen Krug Rotwein herauf.
    "Zu sauer", meinte der Fremde, nachdem er davon gekostet hatte. "Hol mir was aus dem kleinen Fass, das rechts hinten im Eck steht! Du hast es dir für besondere Anlässe aufgehoben - dies ist ein besonderer Anlass.
    In meinen Engeweiden kämpft ein Wolf ums Geborenwerden.
    Mein Schafsherz, träges Geschöpf, verblutet an ihm.
                                      -Manuel Silva Acevedo
© 1997-2013 von Thomas Stolz (Mail)

DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.