Literaturquiz

    Re: Literaturquiz

    *rofl*
    Ich hab keine Ahnung was das für ein Buch sein könnte, bin mir aber sicher, dass sobald Du die Lösung gepostet hast einige Bestellungen an Amazon rausgehen... *lööl*
    ... nur zu Forschungszwecken natürlich :lol2:
    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

    Re: Literaturquiz

    Tja, leider noch nicht gelesen.

    Vermutungen: Spielt in England oder Irland oder Australien. Eher vielleicht Australien.
    Und wegen des Vibrators, spielt es sicher auch im 20. Jahrhundert.

    Oder es ist Fantasy und die zwei ''Jungfern'' haben eine Zeitreise gemacht oder was aus der Zukunft entdeckt.

    Außerdem klingt es irgendwie sehr satirisch. Mehr kann ich aber noch nicht rauslesen.......
    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

    Re: Literaturquiz

    Die zwei Jungfern sind zwei nette alte Damen und spielen nur eine Nebenrolle *s* naja ich poste heute Abend nochmal einen Auszug *hust* und dann lös ich auch irgendwann auf :)
    Es spielt in England.. und lebt von ebenjenem Humor ;)

    Re: Literaturquiz

    So einen letzten 'Tipp' noch

    Sie fand die beiden bei zärtlichem Geflüster auf dem Bootsdeck vor. Sie blieb kurz stehen und horchte. da die zwei so selten in Ihrer Gegenwart redeten, war sie neugierig, was sie sich in ihrer Abwesenheit zu sagen hatten. Was sie hörte, war sowohl beruhigend als auch beunruhigend.
    "O Lockhart."
    "O Jessica"
    "Du bist so wundervoll."
    "Du auch."
    "Meinst du das im Ernst?"
    "Aber natürlich."
    "O Lockhart."
    "O Jessica."

    Unter dem leuchtenden Mond und dem glitzernden Auge Mrs. Sandicotts nahmen sie sich in die Arme, udn Lockhart überlegte, was nun zu tun sei. Die Antwort lieferte Jessica.
    "Küß mich Liebster."
    "Wohin?" fragte Lockhart.
    "Hierhin?" sagte Jessica und bot ihm ihre Lippen dar.
    "Dorthin?" sagte lockhart. "Bist du sicher?"
    Im Schatten des rettungsbootes erstarrte Mrs. Sandicott.
    Was sie gerade gehört hatte, aber nicht sehen konnte, war ohne Zweifel ekelhaft. Entweder war ihr zukünftiger schwiegersohn geistig minderbemittelt oder ihre tochter in sexuellen Dingen raffinierter - und in Mrs. Sandicotts Augen eindeutig pervers -, als sie sich je hatte träumen lassen. Mrs. sandicott verfluchte die verdammten Nonnen. Lockharts nächste Bemerkung bestätigte ihre Ängste.
    "Ist das nicht ein wenig glitschig?"
    "O Liebster, wie romantisch du bist" sagte Jessica "ungeheuer romantisch."

    Re: Literaturquiz

    Habe es nicht mehr ausgehalten und geforscht und zu meinem Erstaunen bemerkt, dass ich den Autor kenne. Habe selbst von ihm zwei Bücher gelesen und mich kringelig gelacht. Das war die Geschichte, wo einer für den Mord an einer Sexpuppe in Verdacht gerät und dann die Fortsetzung mit derselben Person.

    Dann ist er mir aber irgendwie in Vergessenheit geraten.....

    Also, wenns keiner bis Montag rät, will ich gerne Titel und Autor des Gesuchten hier einschreiben....
    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

    Re: Literaturquiz

    Wie bereits gesagt, habe ich gesucht und bin zu meinem Erstaunen fündig geworden und stellte fest, dass ich den Autor Tom Sharpe mit ''Puppenmord'' und ''Trouble für Henry'' bereits kannte.

    Dieses Werk hier heißt '' Fammilienbande'' und ich werde es mir kaufen.....
    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

    Re: Literaturquiz

    merci vielmals !

    Mein Zitat stammt aus Reden. Reden eines Menschen, die er 1920 oder so zu Papier gebracht hat. Ich hätte gern den Titel des kleinen Buches, welches noch immer gern in der Erwachsenenbildung als Lektüre herangezogen wird. Erschienen ist es erst viel später, erstmals in Deutsch 1977. Zitat:
    Noch aber wollen wir uns freuen, dass unser Fleisch mit der Sonne sprechen kann, dass wir unsere Beine schwingen können, wie das wilde Pferd, weil kein Lendentuch sie bindet und keine Fußhaut sie beschwert......Töricht, blind, ohne Sinn für rechte Freude ist der Weiße, der sich so stark verhüllen muss, um ohne Scham zu sein.


    Schwer ? Ja, aber ich bin sicher, der eine oder andere hat davon gehört oder es gar gelesen....
    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

    Re: Literaturquiz

    Einer der bekannteren Indianerhäuptlinge hat zu seinem Lebensende hin ein Buch mit Lebensweisheiten und Ansichten der Indianer geschrieben und wie diese im Gegensatz zu den Weißen Idealen stehen. War das nicht sogar Sitting Bull?
    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

    Re: Literaturquiz

    Mit Indianerhäuptling liegst du ziemlich richtig. Allerdings war der Mensch nicht aus Amerika, weder Nord noch Süd, sondern aus der Südsee.
    Ich gebe nochmals ein Zitat:
    Es stammt aus dem Kapitel: ''Der XXX (das ist übrigens der Titel) hat Gott arm gemacht''
    Der XXX sagt:Mein Kopf ist mein und er gehört mir.... bis dahin gebe ich ihm recht. Nun sagt er aber auch: die Palme ist mein. Weil sie gerade vor seiner Hütte steht. Geradeso als habe er sie selber wachsen lassen.....Jedenfalls hat Gott nichts mehr, die Menschen haben ihm fast alles genommen und zu ihrem Mein oder Dein gemacht.......Gott kann seine Sonne nicht mehr allen gleich geben, weil einige Wenige auf den schönen großen Sonnenplätzen sitzen.....


    Wenns bis morgen nicht geraten oder erforscht wurde (ruhig auch mal googlen), gebeich den Autor bekannt, dann kann man den Titel sehr schnell finden, und nur der ist ja gefragt.
    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

    Re: Literaturquiz

    Nun denn, der ultimative Tipp, mit dem sich der Titel des Buches finden lässt:

    Aufgezeichnet sind hier die Reden des Südseehäuptlings Tuiavii aus Tiavea .

    Und sie sind wirklich zu empfehlen, auch als kleines Mitbringsel zum Geburtstag. Man beginnt bei der Lektüre über unsere teils seltsame Kultur nachzudeneken und das Thema Leitkultur erhält einen ganz anderen Klang und Stellenwert.
    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

    Re: Literaturquiz

    Nanu? Thread untergegangen?
    Also mit dem Autorentitel ist es wirklich kein Problem das Buch zu ergoogeln, wie Du gesagt hast Hathu.
    Da offensichtlich niemand sonst sich die Mühe gemacht hat:
    Der Papalagi
    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

    Re: Literaturquiz

    Kennau !
    Der Papalagi, gesprochen ''papalangi''

    Falls nach diesem Hinweis irgend jemand das Büchlein mal liest (man kann darüber herrlich im Freundeskreis diskutieren, philosophieren und ......), dann würde ich mich freuen, aber .....

    Egal, jedenfalls ist Jilo dran (sorry, war 2 Tage nicht da, deswegen erst so spät)
    ..
    Wir mischen uns , da `n bisschen ein - so soll es sein , so wird es sein .

    Re: Literaturquiz

    Eigentlich wollte ich ja was anderes posten, bin aber gestern Abend nicht mehr zum abtippen bekommen, daher dies als Zitat aus einem e-Book:

    Vergiß nie: Wenn deine Waffen stumpf werden, wenn dein Kampfesmut gedämpft wird, deine Kraft erschöpft und dein Schatz ausgegeben ist, dann werden andere Anführer aus deiner Not einen Vorteil schlagen. Kein Mann, wie weise er auch sein mag, kann abwenden, was darauf folgen muß. Zwar haben wir von dummer Hast im Kriege gehört, doch Klugheit wurde noch nie mit langen Verzögerungen in Verbindung gebracht. In der ganzen Geschichte gibt es kein Beispiel dafür, daß ein Land aus einem langen Krieg Gewinn gezogen hätte. Nur wer die schrecklichen Auswirkungen eines langen Krieges kennt, vermag die überragende Bedeutung einer raschen Beendigung zu sehen. Nur wer gut mit den Übeln des Krieges vertraut ist, kann die richtige Art erkennen, ihn zu führen.
    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

    Re: Literaturquiz

    Jepp, besagtes Machwerk steht bei mir im Regal und hat mir schon manche frohe Stunde beschert :gemein:

    Aus irgendeinem Grund hab ich dem Guten die "Kunst des Krieges" auch immer zugeordnet :rot: Nach kurzen Nachforschungen bin ich aber auf den richtigen Autor gestoßen, einen gewissen Sun Tzu.

    Hmm, ich muss mich mal wieder bei meinem Buchhändler umsehen...

    Re: Literaturquiz

    Aha... das lässt jetzt tief blicken, dass "Der Fürst" Dir frohe Stunden beschehrt.. :huh2: *vor Distelrose grusel* :zwinker:
    Aber Sun Tzu oder eingedeutscht Sunzi ist der gesuchte Autor
    Du bist dran Distelrose.

    Übrigens: e-text.org/text/Sunzi%20-%20kunst%20des%20krieges.pdf
    Den Weg zum Buchhändler kannst Du dir damit auch sparen ;)
    The Road goes ever on and on, Down from the door where it began.
    Now far ahead the Road has gone and I must follow, if I can,...

    Re: Literaturquiz

    Ujeh, dann ist es jetzt vielleicht ungeschickt, ausgerechnet dieses Zitat zu nehmen  :zwinker:

    Er träumte immer dasselbe. Von dem Gesicht in der schlammigen Brühe, einer blassen Scheibe zwischen Klumpen von menschlichen und tierischen  Exkrementen. Es flehte um Gnade, schrie um sein Leben. Im Gegensatz zu Zilic verstand er kein Englisch, doch Wörter wie No, no, please, don’t waren ziemlich international.


    Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass der Rest des Buches nicht ganz so anschaulich ist, allerdings ist das hier eine Schlüsselstelle.

    Oh, und danke für den Link  :laechel:
© 1997-2013 von Thomas Stolz (Mail)

DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.